Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 142.

Gestern, 20:59

Forenbeitrag von: »ChristianB«

Freundschaft 2

Manche suchen, bis sie was finden, und wenn's nichts finden, dann erfinden's was... ...sowohl Heimkinder als auch (zB) die HÜ-"Schwestern" & -Erzieher LG,CB

Donnerstag, 28. Mai 2020, 23:12

Forenbeitrag von: »ChristianB«

Leben 2

Das Leben ist ein Punschkrapferl, und der Letzte kriegt die Bröseln... LG,CB

Sonntag, 23. Februar 2020, 05:32

Forenbeitrag von: »ChristianB«

Kinderheim Hütteldorf - Franz Holzschuh

Hallo liebe Hütteldorf-Kameraden; Bin durch Zufall im web auf den Artikel über das aktuelle Schicksal eines HÜ-Kameraden gestossen, mit welchem ich mehrere Jahre lang zeitgleich im KH-HÜ, zeitweise sogar in der selben Gruppe war und möchte euch diesen nicht vorenthalten: Franz hat Krebs. Und bittet alle Grazer um Hilfe. | Futter Dieser Kamerad heisst Franz Holzschuh und ist auch in meinem Faschingsfoto zu sehen (1.Reihe, am Boden kniend; Der zweite von rechts, das kleine Negerlein): <!-- rGaller...

Samstag, 1. Februar 2020, 20:08

Forenbeitrag von: »ChristianB«

Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

Zitat von »wiesel« Christian B...zur gleichen Zeit in Hütteldorf und müssten uns eigentlich kennen @Wiesel 2: Meine grauen Zellen sind anscheinend schon etwas träge; Mir ist nämlich noch ein "weiterer" Martin eingefallen, der in Deine Zeitangabe (bis 1985) passen würde: Wenn Du mit Michael Ho..er Robert Pi..ek Weissenst...er Michael(?) Mario Pö..inger in der Roman Sandler-Gruppe 6 warst und Dein Familienname F…s ist, dann hätte ich Dich wieder "am Schirm"…?! LG, ChristianB

Sonntag, 12. Januar 2020, 23:15

Forenbeitrag von: »ChristianB«

Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

@Wiesel: Hallo Martin; Momentan kann ich Dich noch nicht "zuordnen", aber macht nichts Einen Martin hätte ich sogar in Erinnerung, dieser war jedoch schon vor mir(1979) in HÜ und kam/ging -glaube ich- bereits Sommer 1984 von HÜ und Ha-Kai-Schule weg; Dessen Familienname war K..l und wurde von der Schwester Inge gelegentlich gehänselt: "Mit 3 Hoar am Schädel bist damals herkumma". Der Roman Sandler hatte die Gruppe 6 (ca. 1984?) von Dr.Otto übernommen, nachdem dieser nach Häusler der neue KH-Hü-D...

Dienstag, 10. September 2019, 12:12

Forenbeitrag von: »ChristianB«

Taschengeld in KH Hütteldorf

Zu meiner HÜ-Zeit wurde das "Taschengeld" von der Gruppenerzieherin "verwaltet"; Wenn man welches haben wollte, musste man "das Wofür" genau erklären, und die Schwester entschied dann, ob Du welches bekommst oder nicht...naja! Das Schachern gab es auch zu meiner Zeit, aber wehe, wenn Erzieher/in davon erfuhr, und sei es nur, weil Dich jemand verpetzt hatte; Ausser, Du warst deren Liebling; Dann hättest denen sogar auf den Tisch "schauen" können, und sie hätten Dir auch noch das Klopapier gebrach...

Donnerstag, 25. Juli 2019, 14:04

Forenbeitrag von: »ChristianB«

Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

Zitat von »Ernestro« DESHALB BIN ICH AUCH HEUTE NOCH FIT ...also ich bin 94/95 Freitag Abend mit dem Fahrrad von meiner damaligen Wohnung im 2.Bezirk in meine damalige (Zweit)Arbeitsstelle (Druckerei) in den 20 Bezirk, und um ca. 2Uhr früh nach Hause geradelt. Würde ich die selbe Strecke heute per Rad fahren, dann hiesse es für mich "bitte röcheln". LG,CB

Sonntag, 21. Juli 2019, 20:36

Forenbeitrag von: »ChristianB«

Fahhrräder im Kinderheim Hütteldorf

...natürlich waren´s alles gebrauchte Fahrräder, aber wir waren dennoch froh darüber und wo Du es erwähnst: Ich glaube mich (wieder) an Blazeks Spott wegen Damenfahrräder erinnern zu können, aber es war mir damals-wie-heute einfach wurscht! Heraussen sind die Drahtesel nur unmittelbar vor "Ausritt" der einen oder anderen Gruppe gestanden, ansonsten waren diese stets in einem Raum neben der Waschküche eingesperrt. Dran-herumbasteln habe ich zumindest 1984 und später nur den Erzieher Roman Sandler...

Dienstag, 16. Juli 2019, 01:06

Forenbeitrag von: »ChristianB«

Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

Zitat von »Klagenfurt« Der Umgang mit der Frisur war viel lockerer geregelt, als manche Beträge es schilderten ...das hing sicher auch vom jeweiligen Erzieher, ob wer Jemandes "besonderer" Liebling war, und später auch durch HeimleitungsWechsel, Häusler-ging, Dr.Otto-kam, ab! Man kann vom Otto halten, was jeder will, aber er hat diesen stocksteifen Flair, der zumindest bis 1983 in jeder HÜ-Gruppe vorherrschte, für uns Kinder/Jugendliche deutlich gelockert! Ein paar Anekdoten, die mir noch so ei...

Dienstag, 9. Juli 2019, 23:26

Forenbeitrag von: »ChristianB«

Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

Zitat von »Ernestro« REINDLSCHNITT...ALLE GLEICH AUSSAHEN Wenn ich mich so zurückerinnere, dann sahen ja auch wegen unserer "Heimkleidung" nahezu alle gleich aus: Zur warmen Jahreszeit die grauen Hosen aus glattem Stoff, in den Sommerferien (Juli & August) die kurzen Lederhosen, über Herbst/Winter die hellbraunen, manche bekamen graue Schnürlsamthosen, die dunkelgrauen Mäntel und selbstgestrickte Wollhauben, Schals & Fäustlinge und sowieso ganzjährlich diese kleinkarierten Hemden, welche aussah...

Dienstag, 9. Juli 2019, 08:17

Forenbeitrag von: »ChristianB«

Haareschneiden

...also zu meiner Zeit kam kein Friseur (mehr) nach HÜ, aber ich erinnere mich, dass während meiner ersten HÜ-Jahre (zB) unsere Gruppe in zeitlichen Abständen in 2er Reihe zu einem Friseurladen in der Linzer Straße gingen. Später, als ich in der Gruppe von "Schwester Inge" war, schnitt uns Selbige mit einem Kamm-ähnlichem Gerät und integrierter Rasierklinge die Haare. Der Neuwirt hatte bis zu seiner Pension (ca.1982/1983?) die Gruppe 6 und der Blazek war während meiner gesamten HÜ-Zeit ein sg. "...

Donnerstag, 13. Juni 2019, 15:56

Forenbeitrag von: »ChristianB«

Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

Besuchszeiten / -Möglichkeiten gabs zu meiner HÜ-Zeit nicht mehr, aber es warteten bei "Ausgang" stets 10-15 von uns Kindern vergeblich darauf, von einem Elternteil / Familenangehörigen abgeholt zu werden... Vor jedem Ausgang-Samstag wurden wir Freitag nachmittag in der Häusler-Kanzlei vom Hofrat Dr.Kussen via Holzplättchen "Aah"-machen und Stethoskop-Abhören "untersucht" und per Schulter-Klaps "informiert", dass man "fertig ist" und aus der Kanzlei gehen kann. Im obersten (Dach)Geschoss stand a...

Montag, 27. Mai 2019, 00:09

Forenbeitrag von: »ChristianB«

Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

Zitat von »Johann« Stanislaus ... war klein und schmächtig gebaut ... dadurch weniger Manneskraft als seine Kollegen ...also während meiner HÜ-/Ha-Kai-Zeit war der Stani mit Abstand der Aggresivste...wirklich! Wenn der aus´zuckt ist, dann hat der sich minutenlang nicht mehr eingekriegt, ja, man kann mit Fug und Recht sagen: Er ist rchtig durchgedreht...! In der ersten und dritten Klasse VS hatte ich die Lehrerin Eva Luger; Die hat Dich gerne an den Ohren gezogen, was durch ihre langen (&lackier...

Sonntag, 19. Mai 2019, 16:10

Forenbeitrag von: »ChristianB«

Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

…also, eine einzige Stani-"Kränkung" habe ich noch im Kopf: "Bist du des Wahnsinns knusprige Beute?" Ansonsten ist er "ohne Vorwarnung" ausgezuckt; Begann dann zu schreien und schlug auch gleich zu! Was er so alles schrie, habe ich nicht mehr am Schirm, denn seine brüllende Bariton-Stimme war ohnehin grossteils unverständlich… Ansonsten bei Schulausflügen mehrerer Klassen gleichzeitig sagte er anfangs zB.: "Und wenn i ahn von euch beim Rauchen darwisch, dem hau i ahne ins Kreuz, dass er sein´ Ts...

Samstag, 11. Mai 2019, 19:46

Forenbeitrag von: »ChristianB«

Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

Zitat von »Johann« In unserer Kindheit war es undenkbar gegenüber den Lehrer so aggressiv aufzutreten ...da durften Lehrer auch noch "hinlangen"! Heute ist es so, dass wenn der/die Kleine "mehr als eine Hausaufgabe" bekommt, dann Vati und/oder Mutti zur Schule kommen und die betreffende Lehrkraft "maßregeln"; Von "Heast, bist deppert, Oida?" bis zu "I hau Dir den Grint aus'n Schädel!" ist alles dabei! Zuhause wird den Sprösslingen eingetrichtert, dass sie sich nichts "gefallen" lassen müssen, u...

Dienstag, 23. April 2019, 10:29

Forenbeitrag von: »ChristianB«

Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

Zitat von »Johann« Besuch in die alt vertraute Umgebung Hütteldorf ... undenkbar ...mein letzter "Besuch" im HÜ-Heim war im Jahre 1989, weil ich wissen wollte, ob sich seit meinem Heimaustritt 1987 etwas verändert(=verbessert) hatte; Aber dem war nicht so! Auch waren die "Schwestern" Inge und Ilse nicht besonders erfreut, mich zu sehen, also liess ich´s von da an sein und fuhr dann nur noch max. 1x / Jahr in die Ha-Kai-Schule; Dort wiederum war wegen einer "unschönen Geschichte" mit meinem Ex-L...

Montag, 22. April 2019, 09:59

Forenbeitrag von: »ChristianB«

Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

Jaa, ich erinnere mich jedesmal gerne und gut an Schwester Marianne, wenn ich hier im Forum bin; Sie hatte sich wirklich "ehrlich" bemüht, uns (damals)Kleinen eine angenehme HÜ-Zeit zu gestalten. Unsere / meine erste Gruppe (Nr.1 oder 2) war damals im EG des rechten Gebäudes; Zuerst durch die Halle, dann nach rechts und dann die Türe links hinein. Dieser Gruppenraum war ja quasi 2-geteilt, und im rückwärtigen Bereich ist auch damals mein Faschingsfoto entstanden: <!-- rGallery bbcode start --> <...

Sonntag, 21. April 2019, 13:36

Forenbeitrag von: »ChristianB«

Kinderheim Hütteldorf - Ostern

Zitat von »Klagenfurt« Osterfeiertage...ruhig im Heim...zwanzig Kinder blieben zurück...nicht abgeholt ...das war auch während meiner HÜ-Zeit so. Eine Eiersuche gab es zu meiner Zeit nicht(mehr), aber ich erinnere mich an die gefüllten Eier, welche es Samstag(Sonntag?) Abend zum sogenannten "kalten" Abendessen gab. Ich muss zugeben, dass die Dinger für uns Heim-Verbliebene extrem lecker waren, denn sowas Gutes kannten wir/ich bis dato noch nicht...! Vielleicht erinnert sich noch jemand, dass es...

Montag, 15. April 2019, 20:31

Forenbeitrag von: »ChristianB«

Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

...auch wähend meiner HÜ-Zeit ist immer wieder jemand etwas gestohlen worden; Aber die Polizei habe ich nie in HÜ gesehen... Derartige Vorkommnisse waren für die Erzieher nur dann interessant, wenn es einen ihrer "Lieblinge" betroffen hatte. War man nicht Erzieher´s Liebling, dann war es generell wurscht! Das "Spektakulärste", was mir "abhanden" kam, war mein Radiorekorder GRUNDIG RR1600a; Damals - Oktober 1986 - gerade mal 3Monate "jung" gewesen. Und obwohl von den damaligen Küche-Mädels Fr.Lie...

Dienstag, 9. April 2019, 19:28

Forenbeitrag von: »ChristianB«

Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

Zitat von »Klagenfurt« nutze Neuwirt die Gelegenheit...vor den anderen lächerlich zu machen...Goschert und kannst nicht einmal Brustschwimmen ...ich kenne derartiges vom Erzieher Blazek Gerhard: Heimkinder mit (Krankenkassen)Brille hatten bei ihm kein leichtes Leben, und wenn man nicht "Austrianer" war, dann sowieso nicht; Ich erinnere mich, dass Blazek einem ca. 11j.-Zögling dessen "Rapid-Hut" vom Kopf "gewischt" und ihm einen A...-Tritt verpasste, mit den Worten:"Stöö Di do in die Reihe!" And...