Sie sind nicht angemeldet.

rimy

Anfänger

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 20. Juni 2012

Aktivitätspunkte: 199

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 20. Juni 2012, 19:40

Heim Hütteldorf von 1970 bis 1973

hallo vielleicht findet sich wer der in der Zeit dort war.

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2012

Aktivitätspunkte: 423

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 23. Dezember 2012, 09:41

Kleiner Aufruf!!!

Hallo!

Mit Hilfe einer Psychotherapie durch den Weissen Ring, habe ich nun endlich die Möglichkeit bekommen, meine Vergangenheit bzw. meine Kindheit aufzuarbeiten und einen Schlussstrich zu setzen. Ich kann auch schon teilweise über diese Zeit reden, ohne gleich mehrtägige Flashbacks, Angstzustände o.ä. Zustände zu bekommen.

Ich kam auf diese Welt und mit dem ersten Atemzug wurde ich schon in ein Heim gesteckt. 18 Jahre Pein und Qual.Fast neun Jahre (1968 - 1976)davon verbrachte ich im KH Hütteldorf.
Nun versuche ich auf diese Art und Weise,ich nenne sie mal Leidgenossen, zu finden. Ferner suche ich auch Fotos von diesem Heim, von anderen Heimkindern div. Gruppen,Lehrern, Erziehern usw.
Ich weis, dass es sehr schwer sein wird, aber einen Versuch ist es allemal wert.
In diesem Forum habe ich schon einige Beiträge die in diesem Zusammenhang stehen gelesen. Es sind auch einige pics angehängt, die sich aber nicht öffnen lassen. Warum weis ich leider nicht...
Vielleicht kann mir da wer weiterhelfen.

lg ein Gepeinigter666

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

olga (23.12.2012)

23

Sonntag, 23. Dezember 2012, 10:09

Re: Vielleicht habe ich ja Glück

:top Bin leider auch kein Profi,doch gibt es einige,die Dir dabei helfen können!
Heimkind,ringo,romy,Robert,schau mal wer sich bei Dir mit einer Antwort meldet!
Im übrigen ist es erfreulich,dass es Dir etwas besser geht.
L.G.M.

Hero

Anfänger

  • »Hero« ist männlich

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 22. November 2012

Aktivitätspunkte: 139

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 23. Dezember 2012, 10:21

Re: Vielleicht habe ich ja Glück

Fast neun Jahre (1968 - 1976)davon verbrachte ich im KH Hütteldorf.
Hallo , ich war von 1969 - 1979 dort :girl_sad:

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2012

Aktivitätspunkte: 423

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 23. Dezember 2012, 20:21

Re: Vielleicht habe ich ja Glück

Danke für eure Antworten!

Dich Hero wollte ich fragen, ob du denn noch zu irgend jemanden Kontakt o.ä.hast?

Ich habe nur Kontakt zu meinem Bruder. Der war aber einige Jahre vor mir schon dort. Diesbezüglich sei erwähnt, dass wir drei Brüder waren, die den Qualen des KH Hütteldorf ausgesetzt waren. Mein anderer Bruder lebt schon lange nicht mehr. Der wurde erm........
Es könnte sein, das vielleicht Robert meine Brüder kannte.
Ich sage nur Mundharmonikaspieler. Vielleicht leutet es dann bei den ein oder anderen..


lg ein Gepeinigter666

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gepeinigter 666« (23. Dezember 2012, 21:09)


Heimkind

unregistriert

26

Montag, 24. Dezember 2012, 06:56

Re: Vielleicht habe ich ja Glück

Es sind auch einige pics angehängt, die sich aber nicht öffnen lassen. Warum weis ich leider nicht...
Vielleicht kann mir da wer weiterhelfen.

hallo Gepeinigter666,

versuche noch einmal die bilder zu öffnen!
unter 30 aktivitätspunkten ist es den mitgliedern nicht gestattet bilder anzussehen.
da du jetzt schon über 40 aktivitäspunkte gesammelt hast, müsste es dir nun möglich sein, die bilder zu sehen!

frohe weihnachten!
eveline

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

arnolddarfalles (24.12.2012)

RuWa

xXx

Beiträge: 489

Aktivitätspunkte: 4434

Danksagungen: 1943

  • Nachricht senden

27

Montag, 24. Dezember 2012, 12:22

Re: Vielleicht habe ich ja Glück

@Gepeinigter666

frag mich auch wo all die Menschen, die in den 9 Jahren wo ich selbst im KH Hütteldorf war, sind. Wobei suchen tue ich nach denen nicht.
Lg RDJL

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

arnolddarfalles (24.12.2012)

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2012

Aktivitätspunkte: 423

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

28

Montag, 24. Dezember 2012, 14:24

Re: Vielleicht habe ich ja Glück

Schau RuWa!

Das selbe frage ich mich auch. Was aus dem einen oder anderen geworden ist Bei mir ist eben leider die Situation so, dass diese dicke Mauer, die ich einmal im Zusammenhang mit meiner Kindheit (u.a.Hütteldorf)aufgebaut habe, Brüche bekommen hat und zusammenfällt.
Wie erwähnt mache ich auch Therapien. Ich will einfach einen Schlussstrich ziehen können und denke, dass es mir vielleicht helfen könnte.....

Ich will einfach nur darüber reden können ohne gleich in eine Krise zu stürzen.

Dir ein schönes Weihnachtsfest

lg ein Gepeinigter

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jocki (25.12.2012), RDJL (26.12.2012)

hakö

Fortgeschrittener

Beiträge: 323

Aktivitätspunkte: 2992

Danksagungen: 1362

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 25. Dezember 2012, 09:30

Re: Vielleicht habe ich ja Glück

Nur so ein Gedanke.
Gehen wir einmal davon aus, daß ein nicht geringer Teil dem Alk oder Drogen verfallen ist.
Diese armen Menschen (durch die Erlebnisse entgleist) haben sicherkein grosses Einkommen und werden wahrscheinlich eher keinen Computer haben.
Daher sind sie von dem Informationsfluß den wir nützen abgeschnitten.
Es gibt leider viel zuviele, die sich nur das Lebensnotwendigste leisten können und sind daher auch nicht in der Lage sich über die div. Therapiemöglichkeiten (Weißer Ring, usw.) zu informieren.
Ich hab solche armen Seelen nur allzuoft getroffen.
Die wirst du nie finden und sie können sich auch nicht melden, obwohl sie es täten, wenn sie die Möglichkeit hätten.
Auch ist vielen nicht klar, daß ihre Probleme aus der Heimzeit resultieren.
L.G.Harald

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

arnolddarfalles (25.12.2012), jocki (25.12.2012)

30

Dienstag, 25. Dezember 2012, 10:32

L.hakö

Du hast recht, eigentlich wäre es die moralische Verpflichtung, dass sich die Verantwortlichen bei denen melden!
Doch das wäre ja zuviel verlangt. Keine Moral zu haben ist ja deren ihr Vorgehen!
Auch wenn sie in der Gesellschaft jeden Halt, durch Drogen oder Alkohol verloren haben und der besonderen Hlfe benötigen, sollte es denen ein Bedürfniss und Anliegen sein,ihre Hilfe anzubieten.
Dieses Gesindel haben für mich jeden Respekt verloren!

L.G.M.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

arnolddarfalles (25.12.2012), jocki (25.12.2012)

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2012

Aktivitätspunkte: 423

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 25. Dezember 2012, 11:23

Re: Vielleicht habe ich ja Glück

Hallo!

Hakö du hast völlig recht

Ich denke, das es sicher irgendwo aufliegt wer,wo,wann war.....
Ich erinnere mich nur zu gut, wie es damals war als man so mit 18 Jahren auf einmal im öffentlichen Leben stand. Traumatisiert, eingeschüchtert, Angst, null Ahnung usw. Eben einfach nicht wußte wie man damit umgeht und wie man sich einfügt.
Woher denn auch.
Ich kenne da einige Schiksale und da schließe ich mich der Meinung von Margit an.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jocki (25.12.2012)