Sie sind nicht angemeldet.

Eugen Ketterl

unregistriert

1

Dienstag, 26. Juni 2012, 18:53

Schweine wohin man schaut,


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

slayer (26.06.2012), olga (26.06.2012), Zeitlos (26.06.2012), koarl (26.06.2012), niemand (27.06.2012)

zauck

Meister

Beiträge: 1 249

Aktivitätspunkte: 10860

Danksagungen: 3966

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 26. Juni 2012, 19:15

Re: Schweine wohin man schaut,

überal der selbe scheiss, allerdings weiss ich nicht ob ich nicht eine ruhe geben würde wenn mir meine peiniger mit 500.000 euro entgegen kommen würden, allerdings sind dann die peiniger von den anderen opfern erpressbar,,

aber bitte meine aussage nicht falsch verstehn ich rede nur von mir!!!!

lg. ralf

ps: uns wollten sie ja auch ruhig stellen mit der zahlung vom weisen ring,,,,beweisen kann ich es natülich nicht aber bei uns ist alles möglich

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

olga (26.06.2012)

rimy

Anfänger

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 20. Juni 2012

Aktivitätspunkte: 197

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 26. Juni 2012, 21:15

Re: Schweine wohin man schaut,

liegt es nicht an uns betroffenen sich nicht ruhig stellen zu lassen?
Missbrauch von autoritätsverhältnissen (körperlich, seelisch, sexuell usw.) werden wir niemals verhindern können. wir werden auch nicht verhindern können, dass kinder in heime kommen und was sie dort erleben.
aber wir können nur immer wieder hinweisen das sowas geschah (mit uns!) und wir alle bitten hellhörig zu bleiben um solche sachen - nach Möglichkeit- zu verhindern.
Wichtig ist finde ich, dass sich alle die eine Zahlung bekommen haben nicht aufhören zu schweigen.
Nicht mehr für sich selbst kämpfen sondern für alle anderen denen jetzt noch sowas passieren könnte.

Thema wurde editiert Zitate entfernt! Beim direkten Antworten bitte den vorhergehenden Beitrag nicht gänzlich zitieren! Danke!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heimkind« (27. Juni 2012, 05:34)


zauck

Meister

Beiträge: 1 249

Aktivitätspunkte: 10860

Danksagungen: 3966

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 26. Juni 2012, 21:49

Re: Schweine wohin man schaut,

hallo rimy!!

leider können wir solche verbrechen nicht wirklich verhindern wir können sie nur eindämmen!!!

ich vermute du hast mein posting falsch verstanden, ich wollte damit sagen das ich nicht aufgebe die verbrecher die mir das angetan haben vor ein ordentliches gericht zu bringen, schuldig sind für mich die damaligen politiker, die fürsorge, die heimleitung die möchtegern erzieherinnen so wie die lehrer und das restliche heimpersonal!!!!

alle wusten was mit uns geschah keiner machte den mund auf oder erstattete anzeige, selbst die dorfbewohner sahen einiges nur traute sich keiner etwas gegen diese fam. zu sagen, ich vermute weil sie beziehungen hatten ohne ende!!!

lg. ralf

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ernst H. (26.06.2012)

Ähnliche Themen