Sie sind nicht angemeldet.

FranzJosefStangl

unregistriert

1

Montag, 14. November 2011, 08:53

Erziehungsanstalt Hartberg

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/h…ermittelt.story
Drei Tage rauschen im Blätterwald der Kleinen Zeitung. Das war's schon wieder über Hartberg. Leider bleibt die Kleine Zeitung nicht am Thema, aber ich weiß seit meiner Kindheit und Jugend über den Ruf dieser Anstalt.
Meinhard selbst hat dort viel durchlitten, er ist hier Mitglied und weiß mehr als so vielen lieb sein könnte.
Hartberg hatte einen Ruf der uns Zöglingen die Haare zu Berge stehen ließen. Heute will, no na, schon wieder einmal niemand etwas wissen und gewusst haben, der ehemalige Direktor sonnt sich in vermeintlicher Sicherheit. Bitte dranbleiben.

richard

Meister

  • »richard« ist männlich

Beiträge: 1 659

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2011

Aktivitätspunkte: 9379

Danksagungen: 594

  • Nachricht senden

2

Montag, 14. November 2011, 09:19

Re: Erziehungsanstalt Hartberg

FJS,
im ländlichen raum interessiert niemand unsere geschichte.die denken nur wie sie mehr fördreung von der eu bekommen und ihre produkte teuer an das volk verkaufen können.denen ist es immer gut gegangen, ins heim kamen meist kinder aus den ballungszentren
selten bauernsprößlinge.
richard
EINZEILER

Ingrid

Profi

Beiträge: 612

Aktivitätspunkte: 3827

Danksagungen: 293

  • Nachricht senden

3

Montag, 14. November 2011, 09:25

Re: Erziehungsanstalt Hartberg

servusFJ,

ein mächtiger mann, heimleiter, BM und .....; hat seine schäfchen anscheinend fest in der hand.

ich hab darüber schon vor einigen tagen gelesen. das böse ist immer und überall.

unglaublich was in den heimen in ganz österreich vor gegangen ist.

wir sollten den text unserer bundeshymne auf töchter, söhne, schweine! ändern lassen um besonders letztere auch zu verewigen, da sie einen großen anteil (das 3. geschlecht) in unserer bevölkerung waren und sind. ma solt do nix und niemand vergessen.

ich wünsche den hartbergern viel kraft!

LG

Meinhard

Anfänger

  • »Meinhard« ist männlich

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 11. November 2011

Aktivitätspunkte: 216

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

4

Montag, 14. November 2011, 10:17

RE: Erziehungsanstalt Hartberg


http://www.kleinezeitung.at/steiermark/h…ermittelt.story
Drei Tage rauschen im Blätterwald der Kleinen Zeitung. Das war's schon wieder über Hartberg. Leider bleibt die Kleine Zeitung nicht am Thema, aber ich weiß seit meiner Kindheit und Jugend über den Ruf dieser Anstalt.
Meinhard selbst hat dort viel durchlitten, er ist hier Mitglied und weiß mehr als so vielen lieb sein könnte.

Einen schönen guten Morgen,

hab heute schon meinen Arbeitamtsbesuch hinter mir, mein Postfach geöffnet und umsonst auf eine Antwort von Graz gehofft!

Am 7.11. war ich um 9 Uhr in Graz und führte dort ein ausführliches Gespräch mit der Leiterin des Gewaltschutzzentrum Frau Mag. Marina Sorgo

Es ging um Hartberg und um meine Erlebnisse in dieser Horroranstalt aus den Jahr1961-62. Nach dem dreistündigen Gespräch war ich ziemlich fertig. Die nette Frau machte sich sehr viel Notizen und wollte dann diesen Rohbericht in Form bringen und mir dann eine Kopie senden. Die sollte ich mir durchlesen und dann mein OK geben, sodaß sie diesen Bericht bei der Kommision vorlegen kann.

Heute sind zwar erst sieben Tage vergangen und ích glaube schon an das Engagement dieser Frau. Stutzig macht mich nur eines, ich war vier Tage später wieder in Graz wo ich meine Jugendliebe, nach 40 Jahren, wieder sehen und sprechen konnte. Diese Gelegenheit nützte ich dann auch gleich und wollte mit Frau Sorgo Kontakt aufnehmen. Es meldete sich jemand anderer am Telefon und versprach, nachdem ich meinen Namen hinterlegt hatte, die Frau Sorgo wird mich zurückrufen sobald sie retour kommt.

Leider wartete ich umsonst auf ihren Anruf! Aber da war mir meine Jugendliebe eh wichtiger und es war schön mit ihr zu sprechen und in Erinnerungen zu schwelgen. Meine erste Liebe nach Kaiserebersdorf. Trotzdem ich in Leoben verschrien wie ein bunter Hund war, stand sie zu mir! Es war eine schöne Zeit, aber die Vergangenheit holte mich schon damals sehr schnell ein! Eben das Schicksal eines Heimkinds. So nun muß ich den neuen Antrag für die Grundsicherung abgeben gehen. Einen schönen Tag noch

Meinhard

(Edit by Heimkind: Text formatiert)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heimkind« (14. November 2011, 10:51)


FranzJosefStangl

unregistriert

5

Montag, 14. November 2011, 10:37

Re: Erziehungsanstalt Hartberg

Lieber Meinhard, es kann sein, dass Frau Sorgo auf Aussendienst ist. Denn das selbe wie Dir ist auch mir passiert. Eine sehr engagierte Dame in meinem Fall was NÖ anlangt, sie war nicht immer und gleich erreichbar - bis ich erfuhr, dass sie in ihrer Funktion auch viel ausserhalb des Hauses unterwegs ist. Ihr Vorschlag, Dir einen Rohbericht zu senden finde ich sehr positiv,und es zeigt auf, dass sie mitdenkt. In meinem Fall haben wir das auch so gemacht, eine sozusagen autorisierte Fassung. Ich wünsche mir aus ganzem Herzen, dass die Hartberger Verbrechen restlos aufgeklärt werden. Restlos. Und dass in der Kleinen Zeitung endlich auch Journalisten a la Herr Hönigsberger aktiv werden-denn Hartberg braucht sich hinter anderen ebenso kriminellen Anstalten nicht zu verstecken. Wünsche Dir mit dem AMS viel Erfolg, dass es schnell und positiv erledigt wird. Und auch sonst alles Gute und Liebe im Leben. Auch was die Liebe anlangt :-) Liebe Grüße, Franz

Ingrid

Profi

Beiträge: 612

Aktivitätspunkte: 3827

Danksagungen: 293

  • Nachricht senden

6

Montag, 14. November 2011, 10:53

Re: Erziehungsanstalt Hartberg

servus meinhard,

kann gut verstehen wie man sich fühlt, wenn man erzählt, berichtet und schildert, sich wieder mit diesen erinnerungen auseinandersetzt und dann........wartet, wartet, dass etwas passiert. was tut sich? wer kann über mich lesen? wer steht auf und sagt: DEM müssen wir nachgehen, DAS kann doch nicht stimmen, JETZT muß was geschehen;

ich habe mich vor 1,5 jahren beim weissen ring gemeldet, bekam entschädigung,gut. bis heute!! warte ich, dass sich jemand bei mir meldet. 1,5 jahre stille obwohl ich einige male nachgefragt habe.

als der kurier vor einigen wochen den 1. artikel, damals über wilhelminenberg brachte, griff ich zum telefon und sprach mit dem redakteur-georg hoenigsberger, lange, sehr lange! du wirst ja schon gesehen haben hr. hoenigsberger ist seit kurzem bei uns hier im forum! dafür danke ich ihm und dem kurier. vielleicht ist das unsere chance gehört zu werden, eine laute stimme zu bekommen und endlich die zuständigen stellen, wer immer auch immer das sein mag, zu einer stellungnahme zu zwingen. ja, zu zwingen denn die worthülsen:" wir haben es nicht gewußt" können sie sich diesmal nicht mehr leisten. die entschuldigung vom derzeitigen BH häupl vom august 2010 nehme ich nicht an! das kann es nicht gewesen sein.

die wahrheit unserer kindheit muß auf den tisch, die dulder, vertuscher und mitwisser müssen endlich geradestehen (aufrecht stehen?)

für damalige vorkomnisse sind sie nicht persönlich verantwortlich aber für jahrzehntelanges verschweigen sehr wohl.

uns zu sagen "ja, ja, aber leider verjährt, nehmes das geld und geben sie ruhe"! empfinde ich als sauerei!

die exheimkinder der vergangenheit kämpfen um ihre rehabilitation!! sie kämpfen aber auch um die gegenwart und zukunft aller kinder in diesem land!

ich würde die raten schreib hoenigsberger ein mail oder sende ihm deine tel. nr.

liebe grüße

ingrid

Zeitlos

Fortgeschrittener

Beiträge: 334

Aktivitätspunkte: 2681

Danksagungen: 910

  • Nachricht senden

7

Freitag, 20. Juli 2012, 20:11

Eine Offensive gegen Hartbergs VP-Bürgermeister Karl Pack in seiner Funktion als Heimeiter

Hallo

Ist schon vom 7.7.12.

Grne fordern Ablse Packs als Heimleiter > Kleine Zeitung

Die Aussage von Hr. Pack ist eigentlich, die größte Sauerei

Liebe Grüße
Zeitlos

Eugen Ketterl

unregistriert

8

Freitag, 20. Juli 2012, 20:16

Ich weiß gar nicht wie oft

ich in dieser angelegenheit dem pack und co. und graz geschrieben habe, inkl. kleine zeitung...der bürschchen düfte mächtige freude und beschützer haben.
*** bereits 2011

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zeitlos (20.07.2012)

Zeitlos

Fortgeschrittener

Beiträge: 334

Aktivitätspunkte: 2681

Danksagungen: 910

  • Nachricht senden

9

Freitag, 20. Juli 2012, 20:23

Re: Erziehungsanstalt Hartberg

Hallo

Vielleicht drehen sich Beschützer mal in Richtung Wahrheit, zumindest sollte es ja Thema im Herbst werden.
Es ist Wahnsinn, das der noch immer Heimleiter ist
Liebe Grüße
Zeitlos

Eugen Ketterl

unregistriert

10

Freitag, 20. Juli 2012, 20:55

Ziemlich großes Maul

diese Type.
liebe grüße, franz

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zeitlos (21.07.2012)

Zeitlos

Fortgeschrittener

Beiträge: 334

Aktivitätspunkte: 2681

Danksagungen: 910

  • Nachricht senden

11

Montag, 1. Oktober 2012, 20:03

Re: Erziehungsanstalt Hartberg

Hallo

Brgermeister Pack bersteht Putsch nach Heim-Affre > Kleine Zeitung


Leider passiert schon wieder GAR NICHTS.
Es ist widerlich, wie kann der behaupten das jemandes Entschädigung, nicht gerechtfertigt ist. :5_small18:

Vertuschen sollte das Wort des Jahres 2012 werden!!!!!

Liebe Grüße
Zeitlos


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KAOS (01.10.2012)