Sie sind nicht angemeldet.

Rudolf Prinesdomu

unregistriert

1

Montag, 31. Dezember 2012, 07:14

Urheberrechts-Einschulung

Sehr geehrte Administration!
Sie haben hier ein Video von der Demo veröffentlicht auf dem Menschen zu sehen sind die Sie nicht gefragt haben ob diese das auch so wollen. Das ist nicht das erste mal das dies bei ihnen so gehandhabt wird und wir mussten Sie schon einmal wegen so einer Aktion zurecht weisen. Ich/Wir fordern Sie auf jene die nicht auf dem Video zu sehen sein wollen sofort und bis spätestens heute (31.12.2012) 24.00 zu entfernen. Bei Nichteinhaltung der Frist werden wir sofort den Rechtsweg beschreiten.
mfG R.Prinesdomu!















Überschrift korrigiert, da niemand von uns zu einer Aufforderung von einem "Gast" befohlen werden darf! Admin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »robert« (2. Januar 2013, 17:21) aus folgendem Grund: Titel korrigiert


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Osferatus (01.01.2013)

2

Montag, 31. Dezember 2012, 07:31

Re: Urheberrechts-Einschulung

Und wie erfahren wir wer will und wer nicht?

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

weudi (31.12.2012), olga (31.12.2012), baungad (31.12.2012), jocki (31.12.2012), krambambuli (31.12.2012), analysis (01.01.2013), Osferatus (01.01.2013), bert55 (02.01.2013)

Heimkind

unregistriert

3

Montag, 31. Dezember 2012, 07:38

Re: Urheberrechts-Einschulung

Hallo Prinesdomu,

SIE sind auf dem Video NICHT zu sehen! Daher fühle ich mich nicht dazu verpflichtet das Video zu entfernen!
Da es sich hier um eine ÖFFENTLICHE Veranstaltung handelte muss ich niemanden, auch Sie nicht, um Erlaubnis fragen!

Zitat

Das ist nicht das erste mal das dies bei ihnen so gehandhabt wird und wir mussten Sie schon einmal wegen so einer Aktion zurecht weisen.

Bringen Sie bitte Beweise, ansonsten Schweigen Sie ...
... "Zurechtweisen" können Sie vielleicht Ihren Hund, aber mich nicht!

Liebe Grüße an Ihren Rechtsverdreher
Admin

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

weudi (31.12.2012), olga (31.12.2012), bert55 (31.12.2012), baungad (31.12.2012), jocki (31.12.2012), koarl (31.12.2012), krambambuli (31.12.2012), Pete (31.12.2012), analysis (01.01.2013), Osferatus (01.01.2013), TonKischot (02.01.2013)

4

Montag, 31. Dezember 2012, 14:09

Re: Urheberrechts-Einschulung

1.)
War diese Demo öffentlich angemeldet worden.

2.)
Kein Mensch, der bei solchen Demos mitwirkt, hat keine Erkennungstafel um den Hals hängen, woraus hervorgeht, wie er/sie heisst, wann er/sie geboren ist, wo er/sie wohnt und muss damit rechnen, von Medien usw. gefilmt zu werden, oder er/sie bleibt der Demo fern!

3.)
Hast du keinen hier im Forum zurechtzuweisen, da wir nicht in deinem Forum sind.

4.)
Der Urheber dieses Videos sitzt hier und fragt auch dich nicht, ob er dieses veröffentlichen darf.

5.)
Du hast zu fragen, ob du das Video kopieren darfst, da ich der Urheber dieses Video bin. Solltest du wider Erwarten das Video für deine Zewecke missbrauchen, so ergeht eine Strafanzeige gegen dich, nach dem Urheberrecht.

6.)
Das Video bleibt selbstredend öffentlich zugängig.

7.)
Ich sehe einer Klage gelassen entgegen!

8.)
Und jetzt TSCHÜSS!

Moderator


THEMA GESCHLOSSEN

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

olga (31.12.2012), krambambuli (31.12.2012), Pete (31.12.2012), jocki (31.12.2012), analysis (01.01.2013), Osferatus (01.01.2013), TonKischot (02.01.2013), weudi (02.01.2013)

5

Mittwoch, 2. Januar 2013, 09:05

Re: Urheberrechts-Einschulung

Auch Helmut Ni. (er war im Brandtner mit). hat uns aufgefordert, dieses Video herauszunehmen. Das Video wird begutachtet. Sollte es das persönliche Interesse verletzen, was ich bezweifle, dann nehme ich seine Konturen aus dem Film und der Film bleibt trotzdem für jeden im Forum zum Abspielen bereit gestellt.. Ich weiß auch nicht was eine Sequenz 17 x ist. Videos werden sicher nicht als ganzes entfernt werden.

Es gibt einfache Wege nicht gefilmt zu werden Prinesdomu und Helmut Ni.. Bleibt solchen Veranstaltungen fern, wenn ihr nicht wollt, dass ihr gefilmt oder fotografiert werdet. Denn auch euer persönliches Interesse war eben, an der Demo telzunehmen, dadurch habt ihr das eigene interesse bei der Demo mitzuwirken, kundgetan und könnt nicht im Nachhinein feststellen, das euer berechtigtes Interesse schutzbedürftig ist oder verletzt wurde! Ich werde dieses Video weder ändern, noch löschen, da euer berechtigtes Interesse NICHT verletzt wurde!


In Zukunft werden Viodeos nur mehr im geschützten Bereich mit Passwort versehen zugängig gemacht. Daher können auch unsere geliebten Freunde Helmut und Co. diese Videos in Zukunft nicht mehr sehen.


Hier die E-Mail von Helmut N.:


Zitat

From: Helmut Ni.
Sent: Wednesday, January 02, 2013 7:51 AM
To: info(at)wir-heimkinder.at
Subject: Betreff: Videoaufzeichnung lt.§ 78 Urheberrechtsgesetz


Liebe Evelin,

könnest Du BITTE veranlassen dass, das Video vom 18.12.2012 entfernt wird bzw. die Sequenzen (17 x) wo ich zu sehen bin, Danke im Voraus.

Alles Gute im neuen Jahr

Helmut

§ 78 Urheberrechtsgesetz ("UrhG") legt mit dem "Recht am eigenen Bild" einen Schutz der Persönlichkeit fest: Die Veröffentlichung von Personenfotos ist unzulässig, wenn dies berechtigte Interessen der/des Abgebildeten verletzt und kein überwiegendes Veröffentlichungsinteresse besteht. Daher dürfen Personenbilder – so keine ausdrückliche Zustimmung vorliegt – grundsätzlich nur eingeschränkt verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden. Dabei kommt es zwar nicht auf das subjektive Empfinden des Abgebildeten an, die Judikatur ist aber bei dieser Beurteilung ziemlich streng. Es empfiehlt sich daher in Zweifelsfällen immer die Zustimmung der Abgebildeten einzuholen. Personenfotos auf öffentlichen Veranstaltungen sind im Normalfall zulässig, so ist etwa ein normaler Ball unbedenklich; hingegen kann eine Wahlveranstaltung unter Umständen einen zufälligen Passanten in einen ungewünschten Zusammenhang bringen. Selbst Fotos einer Demonstration können berechtigte Interessen verletzen, wenn etwa ein gemäßigter Demonstrant zufällig vor einem radikalen Transparent dargestellt wird.


So viel mal zu den beiden "Freunden".

robert

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

weudi (02.01.2013), olga (02.01.2013), jocki (02.01.2013), analysis (02.01.2013)

Heimkind

unregistriert

6

Mittwoch, 2. Januar 2013, 10:03

Re: Urheberrechts-Einschulung

..und weiter geht es im gesetzestext so (der teil wurde von h. natürlich nicht in die mail kopiert):

Zitat

Grundsätzlich sind aber derartige Fotos im öffentlichen Raum zulässig. Grundsätzlich kann sich niemand darauf berufen, dass berechtigte Interessen verletzt würden, wenn er etwas öffentlich tut. Beispielsweise kann sich auch ein Ehemann nicht beschweren, wenn er mit seiner Freundin in der Öffentlichkeit fotographiert wird.

quelle>> Urheberrecht - FAQ

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

weudi (02.01.2013), koarl (02.01.2013), olga (02.01.2013), jocki (02.01.2013), analysis (02.01.2013)

Heimkind

unregistriert

7

Mittwoch, 2. Januar 2013, 15:25

Re: Urheberrechts-Einschulung

Zitat

Von: info(at)wir-heimkinder.at
Datum: 01/02/13 16:16:05
An: xxxx
Bcc: xxxx
Betreff: Betreff: Re: Betreff: Videoaufzeichnung lt.§ 78 Urheberrechtsgesetz

hallo h.,

falls du es noch nicht bemerkt hast, bin nicht ich der urheber des videos, sondern jemand anderer.
es steht mir also nicht zu (und kann auch nichts von youtube löschen, da es nicht mein account ist!) in irgendetwas einzugreifen!

da du mir auch keinen plausiblem grund nennen kannst/willst, warum ich das video nicht in meiner webseite eingebunden lassen soll, werde ich es auch nicht entfernen!
ich überlasse es youtube, ob sie auf deine meldung reagieren, denn sie werden sicherlich anwälte haben, die das besser beurteilen können als ich, ob deine klage angebracht ist, oder nicht.
falls das video von youtube gelöscht wird, ist es auf meiner webseite auch nicht mehr aufrufbar und die sache hat sich erledigt!

auf der demo hat aber robert nicht alleine videos gedreht, sondern es existieren noch andere videos und viele bilder von der demo (u.a. auch auf facebook). ich hoffe, dass du auch diese gemeldet hast, ansonsten werde ich auch diese videos auf meiner seite einbinden.

liebe grüße
eveline

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

analysis (02.01.2013), weudi (03.01.2013)

8

Mittwoch, 2. Januar 2013, 15:31

Re: Urheberrechts-Einschulung

da er selber an der demo teilgenommen hat, ist dieses interesse von bedeutung.

er selber ist unscharf zu sehen, niemand kann dieses gesicht einem helmut NI. zurodnen. da er nicht zentral im bild erscheint.

ich werde dieses video so belassen, wie es ist und basta.



Zitat

Von: Helmut Nixda und Dorten
> Datum: 01/02/13 13:54:07
> An: [email]info(at)wir-heimkinder.at[/email]
> Betreff: Betreff: Videoaufzeichnung lt.§ 78
>Urheberrechtsgesetz
>
Hallo Evelin,
ERKLÄRUNG: bzw. die Sequenzen (17 x) wo ich zu sehen bin = 17x bedeutet bin 17mal auf dem Video zusehen (von vorne mit Kappe, von der Seite mit Kappe und von hinten mit Kappe) = Kappe Rot mit NFL Aufschrift“Redskins“

Bitte folgende Sequenzen lt. § 78 Urheberrechtsgesetz ("UrhG") zu entfernen:

a. 2:01 bis 2:03 (Zeit) mit Herrn Primudemus, Platter und Stangl

b. 3:26 bis 3:31 (Zeit) mit Herrn Primudemus, Platter und Stangl

c. 3:44 bis 3:50 (Zeit) mit Herrn Primudemus, Platter und Stangl

d. 5:19 bis 5:30(Zeit) mit Herrn Primudemus, Platter und Stangl

e. 10:39 bis 10:41(Zeit) alleine mit Zigarette

f. 11:02 bis 11:04 (Zeit) alleine

g. 14:19 bis 14:25 (Zeit) mit Herrn Primudemus, Platter und Stangl

h. 14:34 bis 14:41 (Zeit) mit Herrn Primudemus, Platter und Stangl

i. 15:36 bis 15:38 (Zeit) mit Herrn Primudemus

j. 21:24 bis 21:28 (Zeit) mit Herrn Primudemus und Platter

k. 21:36 bis 21:38 (Zeit) mit Herrn Primudemus, Platter und Stangl

l. 23:14 bis 23:18 (Zeit) mit Herrn Primudemus und Stangl

m. 27:34 bis 27:38 (Zeit-Foto) mit Herrn Primudemus, Platter und Stangl

die restlichen Sequenzen sind zu kurz bzw.klein



§ 78 Urheberrechtsgesetz ("UrhG") legt mit dem "Recht am eigenen Bild" einen Schutz der Persönlichkeit fest: Die Veröffentlichung von Personenfotos ist unzulässig, wenn dies berechtigte Interessen der/des Abgebildeten verletzt und kein überwiegendes Veröffentlichungsinteresse besteht. Daher dürfen Personenbilder – so keine ausdrückliche Zustimmung vorliegt – grundsätzlich nur eingeschränkt verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden. Dabei kommt es zwar nicht auf das subjektive Empfinden des Abgebildeten an, die Judikatur ist aber bei dieser Beurteilung ziemlich streng. Es empfiehlt sich daher in Zweifelsfällen immer die Zustimmung der Abgebildeten einzuholen. Personenfotos auf öffentlichen Veranstaltungen sind im Normalfall zulässig, so ist etwa ein normaler Ball unbedenklich; hingegen kann eine Wahlveranstaltung unter Umständen einen zufälligen Passanten in einen ungewünschten Zusammenhang bringen. Selbst Fotos einer Demonstration können berechtigte Interessen verletzen, wenn etwa ein gemäßigter Demonstrant zufällig vor einem radikalen Transparent dargestellt wird.

Lg

Helmut

P.S. nicht vergessen auch bei „YOUTUBE“ § 78 Urheberrechtsgesetz ("UrhG") habe Meldung per @mail gesendet -

WICHTIG: YouTube nimmt den Datenschutz sehr ernst. Mithilfe unserer Richtlinien zu Datenschutzbeschwerden können Nutzer Datenschutzverletzungen melden. Mit diesem Formular kannst du Datenschutzverstöße in Bezug auf dein Bild, deine Stimme, deinen vollständigen Namen sowie finanzielle oder andere persönliche Daten wie deine Adresse oder Telefonnummer melden.


Zitat

Grundsätzlich sind aber derartige Fotos im öffentlichen Raum zulässig. Grundsätzlich kann sich niemand darauf berufen, dass berechtigte Interessen verletzt würden, wenn er etwas öffentlich tut. Beispielsweise kann sich auch ein Ehemann nicht beschweren, wenn er mit seiner Freundin in der Öffentlichkeit fotographiert wird.
diese passage gehört natürlich auch zum urheberrecht...


interessant ist, dass er den Primudemus immer mit Herrn darstellt, während er von
usern aus unserem forum, nur den namen nennt... also ich kann beim besten willen nicht erkennen, dass diese figur helmut darstellt, zumal viele einstellungen nur 1 - 4 sekunden gedauert haben und ich das video langsam begutachtet habe. die bilder sind unscharf, da der darsteller nur im hintergrund steht. es sind keine augen oder sonstige gesichtszüge erkennbar, die eindeutig dem helmut ni. zuzuordnen sind. auch von hinten kann man diese person nicht erkennen "LOL". daher bleibt der film wie gehabt bestehen.

nachtrag:

Zitat

Recht am eigenen Bild (§ 78) Urhebergesetz

Diese Bestimmung ist ein Persönlichkeitsrecht, das systemwidrig im UrhG geregelt ist; es regelt den Schutz des Abgebildeten vor ungewollter Veröffentlichung des eigenen Bildes (nicht der Abbildung an sich). Dabei genügt es, dass die Person des Abgebildeten erkennbar ist. Die Veröffentlichung von Bildern mit Personen ohne Zustimmung der Abgebildeten ist aber nicht gänzlich untersagt, sondern hängt davon ab, ob dadurch "berechtigte Interessen" des Abgebildeten (oder im Todesfall) naher Angehöriger verletzt werden. Dabei kommt es auch auf den Zusammenhang der Veröffentlichung an (Text). Die Veröffentlichung ist etwa dann zulässig, wenn die Abbildung nicht in einem negativen Konnex erfolgt und auch nicht mit kommerziellen Absichten (Werbung). Dabei kommt es zwar nicht auf das subjektive Empfinden des Abgebildeten an, die Judikatur ist aber bei dieser Beurteilung ziemlich streng. Es empfiehlt sich daher in Zweifelsfällen immer die Zustimmung der Abgebildeten einzuholen, bevor man Personenbilder ins Internet stellt, es wäre denn, die Personen werden nur nebenbei mit abgebildet und nicht in einem negativen Zusammenhang dargestellt.

Die bisherigen Entscheidungen betreffen überwiegend Personen des öffentlichen Lebens (Politiker, Künstler, Straftäter) durch Zeitungen. Durch das Internet werden aber in viel größerem Umfang Personenfotos auch durch Private veröffentlicht. Durch das Aufkommen von Kamera-Handys bekommt das Recht am eigenen Bild eine ganz neue Dimension. Man kann noch nicht vorhersagen, wie die Rechtsprechung darauf reagieren wird und wo die Grenze zwischen Schutz der Privatsphäre und dem neuen Veröffentlichungstrend gezogen werden wird.
Unproblematisch sind etwa Aufnahmen an öffentlich zugänglichen Orten, wenn dabei zufällig auch Personen mit abgebildet werden.


Aus: Urheberrecht<<<<<anklicken

die grüße erspare ich mir, da ich falschheit nicht leiden mag.
admin

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jocki (02.01.2013), analysis (02.01.2013), weudi (03.01.2013)