Sie sind nicht angemeldet.

ChristianB

Hütteldorfer

  • »ChristianB« ist männlich

Beiträge: 342

Registrierungsdatum: 10. September 2012

Aktivitätspunkte: 3240

Danksagungen: 1530

  • Nachricht senden

61

Mittwoch, 7. November 2012, 21:52

Re: Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

da didi heisla kein hirn hatte, hat man darauf verzichtet seinen edlen charakterkopf ganz auf dem bild zu zeigen

Bei manchen Menschen ist ein Gehirnschlag ein Schlag ins Leere... :D

62

Mittwoch, 7. November 2012, 22:06

Re: Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

grins

naja hirn hat er gehabt für tarnen und täuschen.

es fehlte ihm nicht an einfallsreichtum, wenn er psychologen, ministerien und magistratsabteilungen täuschen konnte...

na typisch heisla, der 2 kinderheime sein eigen nennen durfte... :a143:

lg robert

ChristianB

Hütteldorfer

  • »ChristianB« ist männlich

Beiträge: 342

Registrierungsdatum: 10. September 2012

Aktivitätspunkte: 3240

Danksagungen: 1530

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 7. November 2012, 22:25

Re: Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

na typisch heisla, der 2 kinderheime sein eigen nennen durfte...

Wirklich??? Welches war denn das zweite Straflager???

LieGrü,
ChristianB

64

Mittwoch, 7. November 2012, 22:28

Re: Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

das war in breitensee,

mein weibi hat es noch gekannt, das muass da bei den gründen vom bundesheer sein... sie muass es mir mal zeigen...

lg robert

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ChristianB (28.11.2012)

RuWa

xXx

Beiträge: 489

Aktivitätspunkte: 4433

Danksagungen: 1942

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 8. November 2012, 10:45

Re: Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

was der hatte ein zweites Kinder KZ, jetzt bin ich aber paff
Lg RDJL

Pete

Fortgeschrittener

Beiträge: 143

Aktivitätspunkte: 1249

Danksagungen: 519

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 18:08

Re: Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

Servus Erich "Osferatus";

Auch von mir ein heerrzliches Willkommen!

Ich kann mich an Dich und an Deinem Bruder Franz bestens erinnern!

Habe vor einiger Zeit (m)ein uralt-GruppenFoto eingescannt;
Erkennst Du Dich und Deinen Bruder noch? Lange her, was? :D


LG,
C.B.
Die schwester marianne kommt mir irgentwie bekannt vor. Giebts einen familien name?

Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2012

Aktivitätspunkte: 414

Danksagungen: 159

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 3. Januar 2013, 12:11

@ weudi

Hallo WEUDI!

Ich wollte dich fragen, warum du 19 Jahre in Hütteldorf warst????????

lg Gepeinigter666

68

Donnerstag, 3. Januar 2013, 16:57

Re: Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

lieber gepeinigter,

da dürftest du etwas verbuchselt haben.

weudi war ned in hütteldorf, sondern seine frau. puppe war häuslers "ziehtochter" und durfte auch die nazimethoden des oiden auf dem leib spüren.

lg robert

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

weudi (03.01.2013), arnolddarfalles (03.01.2013)

69

Donnerstag, 3. Januar 2013, 17:09

Re: Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

19 jahre beim häusel häusler ist ja schon die höchststrafe, das wünscht man keinen.

lg, chrisu

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

weudi (03.01.2013)

70

Donnerstag, 3. Januar 2013, 17:12

Re: Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

du sagst es chrisu.

häusler war ein echter popsch zu den zöglingen. und diese erziehungsmethode durfte seine "tochter" ebenso genießen.

lg robert

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

weudi (03.01.2013)

weudi

Fortgeschrittener

Beiträge: 215

Aktivitätspunkte: 1810

Danksagungen: 720

  • Nachricht senden

71

Donnerstag, 3. Januar 2013, 17:26

Re: Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

bei puppe waren es 19 jahre.vielleicht hält sie mich deswegen schon so lange aus?

l.g.weudi und puppe
Alle Menschen leben unter dem gleichen Himmel,
aber nicht alle haben den gleichen Horizont!

Konrad Adenauer


Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2012

Aktivitätspunkte: 414

Danksagungen: 159

  • Nachricht senden

72

Donnerstag, 3. Januar 2013, 21:20

Re: Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

Danke für deine Aufklärung!

Übrigens erinnere ich mich auch an dieses Mädchen. War doch eben die Tochter vom Häusler und der Sr. Paula. Der fehlte doch ein Finger. Oder?

lg Gepeinigter 666

scheinbar

Meister

  • »scheinbar« ist männlich

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 2. Juni 2012

Aktivitätspunkte: 11305

Danksagungen: 4856

  • Nachricht senden

73

Donnerstag, 3. Januar 2013, 21:40

Re: Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

Hallo Osferatus, Weist einige von uns leben an der grenze der Armut bzw. bekommen von der PVA trotz mehren gravierenden Erkrankungen kein Pension müssen trotz starken schmerzen psychischen schweren Symptomen weiter arbeiten oder sich ander wertig durch leben schlagen mit finanziellen mitteln die kaum zum leben reichen. Ich habe das glück gehabt eine Gutachterin beim ersten mal gehabt zu haben die Neurologisch Psychiatrisch und vor allen Traumatologie seht gut ausgebildet war aber auch ihre Menschlichkeit sah ich. Den sie lies es bleiben wie sie merkte was fragen bei mir verursachen. Oft auch heute noch habe ich Gewissens biese schäme mich weil ich mit 41 jahren in Pension bin jetzt haben sie mir die Invalidität Pension wieder verlängert keine 5 Minuten war ich drinnen sie las nur die neuen ausgekommenden Misshandlungen Görtschach Grentner und wieder saH ich bzw. verspürte ich ihre Kompetenz bzw. Menschlichkeit als sie mich gehen lies nach fünf Minuten die sechs Wochen warte zeit waren für mich die höhle ich bekam Existenz ängste die ich nur aus meiner Kindheit kannte erst mals wurde mir bewusst das ich wirklich zu zeit ein frak bin das ich zur zeit nicht belastbar bin kaum hinaus gehe mich zurück ziehe immense Gedächtnis Störungen habe und Depressiv bin. Trotz allem hoffe ich glaube ich bitte ich drum gesund zu werden um ENDLICH WIEDER am sozialen gesellschaftlichen Leben teil haben zu können zu dürfen. Mir geht es ab das leben und zum Leben gehört nun mal eine Arbeit die wenn möglich einen erfühlt oder Freude macht!

Wen ich lese das es hier menschen gibt die in einen alter sind wo sie den Pension verdient haben den aber noch immer nicht erhalten oder menschen gibt die nicht das Glück haben wie ich eine PVA Gutachterin zu bekommen die weis was es heisst es überlebt zu haben was unser einer überlebt hat, die weis die menschlich ist ja ich habe riesen glück gehabt das ich reingerutscht bin ich bin froh meiner kinder willen meiner frau willen den ich verbrauch bzw, brauche nur wenig zu leben (das rauchen könnt ich mir noch ab gewöhnen) Weist Du Osferatus, ich göne es dir deine endgültige pension wie du sie nennst aber ich gönne sie auch dehnen die sie auch schon längst verdient haben und auch dehnen die so erkrankt sind das sie niicht mehr arbeiten können. Lg. Mike

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

arnolddarfalles (04.01.2013), jocki (04.01.2013), analysis (04.01.2013), andjeo (10.01.2013)

74

Freitag, 4. Januar 2013, 12:48

Re: Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

Lieber Mike,
Du brauchst kein schlechtes Gewissen haben, weil du schon so jung eine Pension bekommst.

Sie froh darüber, denn der ewige Wechsel zwischen AMS, PVA und den verschiedensten Gutachtern würden wahrscheinlich deine angeschlagene Psyche noch viel mehr belasten und auch deine Familie.
Du bist schon gestraft genug damit, dass du so leiden musst,, versuche es dir nicht noch schwerer zu machen, indem du dir Gedanken darüber machst, ob es dir zusteht oder nicht.

Jedenfalls wünsche ich dir von ganzem Herzen, dass du irgendwann ein erträgliches Label erreichst und besser mit deiner Vergangenheit umgehen kannst.
Mache kleine Schritte und gib dir selber Zeit dafür.
Lg Romy

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

analysis (04.01.2013), scheinbar (04.01.2013), Osferatus (10.01.2013), andjeo (10.01.2013)

Osferatus

Schüler

  • »Osferatus« ist männlich
  • »Osferatus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2012

Aktueller Status: Zocken

Aktivitätspunkte: 567

Danksagungen: 157

  • Nachricht senden

75

Donnerstag, 10. Januar 2013, 20:28

Re: Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

Ich habe dort gelebt 9 Jahre Lang und ich werde es für niemanden aufgeben. Ich habe im Leben schon alles bekommen was ich wollte. Was mein Wunschtraum ist, sich in eine animalische Kreatur zu verwandeln. Ich habe gehört dass jeder Mensch hat eine animalische Kreatur die er nur wecken muss. Ich werde meine versuchen zu wecken und ausprobieren was für mich vorgesehn ist.

76

Donnerstag, 10. Januar 2013, 20:51

Re: Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

Übrigens erinnere ich mich auch an dieses Mädchen. War doch eben die Tochter vom Häusler und der Sr. Paula. Der fehlte doch ein Finger. Oder?



voll ins schwarze getroffen, gepeinigter.
der rechte ringfinger fehlte paula, die ziehtochter heißt puppe (bei mir auch noch heute). du kannst puppe in der galerie sehen .

lg robert

77

Donnerstag, 10. Januar 2013, 22:24

Re: Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

Ich habe gehört dass jeder Mensch hat eine animalische Kreatur die er nur wecken muss. Ich werde meine versuchen zu wecken und ausprobieren was für mich vorgesehn ist.
Würde ich lieber nicht machen. Denn die Geister die man rief muss und sollte man auch loswerden. Und wenn man nicht weiss wie das Gegenrezept lautet sollte man von solchen Versuchen eher Abstand nehmen.

erich11

Geh erhobenen Hauptes durch´S Leben - auch als Heimkind

Beiträge: 81

Aktivitätspunkte: 814

Danksagungen: 345

  • Nachricht senden

78

Montag, 28. Januar 2013, 21:34

Re: Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

Hallo Leidensgenossen! Bin neu hier und kenne mich noch nicht so aus. Ich war von 1973 bis 1976 in Hütteldorf. Zuerst in Gruppe 1 bei Schwester Anita, dann in Gruppe 6 bei Neuwirth, nachher in Gruppe 10 bei Blazek und abschließend noch ein Jahr bei Neuwirth in der 6er. Gruß an alle.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

analysis (29.01.2013)

erich11

Geh erhobenen Hauptes durch´S Leben - auch als Heimkind

Beiträge: 81

Aktivitätspunkte: 814

Danksagungen: 345

  • Nachricht senden

79

Montag, 28. Januar 2013, 22:15

Re: Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

Bin erstaunt, was ich hier über Erzieher Neuwirth lese. Zu meiner Zeit war er noch sehr aktiv und ging Zeitweise mit uns auf die Schlangenwiese, wo wir den ganzen Nachmittag Fußball spielten. Kann mich nur an zwei kollektiv-strafen erinnern: einen Nachmittag "Stiegen steigen" im Hauptgebäude und einmal der "Zattler" (mit einem Gummischlauch auf die Fingerspitzen schlagen). Ansonsten kam ich recht gut mit ihm aus, zumal ich immer im direkten Gespräch unter vier Augen, den Dialog suchte.

80

Dienstag, 29. Januar 2013, 02:38

Hallo erich 11

:welcome3:

Einen herzlichen Willkommensgruß,
Von Margit!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

erich11 (29.01.2013)