Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 28. November 2013, 05:57

Land stoppt Therapie für Jenö Molnar


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

andjeo (28.11.2013), analysis (28.11.2013), itruk48 (28.11.2013), ChristianB (28.11.2013)

2

Donnerstag, 28. November 2013, 10:53

Re: Land stoppt Therapie für Jenö Molnar

Zitat

Thomas Langer, Rechtsanwalt des Landes, bedauert, dass Molnar einen gesundheitlichen Rückschlag erlitt hat. „Doch bei aller Tragik, es geht um öffentliche Gelder, mit denen entsprechend sorgfältig umgegangen werden muss.“

Da macht man sich auf einmal Sorgen um den Umgang mit öffentlichen Geldern, aber für Banken, bankrotte Länder usw. haben wir immer eine offene Brieftasche.
Einmal ein Opfer, immer ein Opfer.
Lg Romy

Land stoppt Therapie für Ex-Heimkind - KURIER.at

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

scheinbar (28.11.2013), analysis (28.11.2013), itruk48 (28.11.2013), ChristianB (28.11.2013), jocki (29.11.2013)

scheinbar

Meister

  • »scheinbar« ist männlich

Beiträge: 1 292

Registrierungsdatum: 2. Juni 2012

Aktivitätspunkte: 11518

Danksagungen: 4964

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. November 2013, 12:18

Re: Land stoppt Therapie für Jenö Molnar

an hr. dr. thomas langer. ich möchte ihnen schreiben das ihre meinung das land kann die kosten nicht ewig zahlen als meinung derer preisen die sie vertrten nähmlich den politischen verantwortlichen von heute sogenannten gesellschaftlichen vertretter unseer geselschaft. ihres gleichen die die meinung vertreten wir opfer sollen froh sein das wir das erhalten was uns genehmigt wirt istnicht unserer verständnis zur aufarbeitung unserer traumas das durch wissentliches verduschen verleugnen und schützen des systems mitverantwortlich ist für all das leid das wir erleben mussten und noch heute durch schikanen und bewusstes ignorieren der juristischen aufarbeitung immer wieder von neuen einer systematischen ignorantz bzw bewusstes verduschen der tatsache des unrecht der vrrgangenheit heute wie damals die opfer einer schikanösen tatur ausgesetzt werden das sie keinen ausweg mehr sehen als den weg der juristischen vergangenheits bewältigung gehen. wenn ihres gleichen schreient wissentlich mensvhliches leid erzeugen will werden die opfer zu sozialschmarotzern als undankbares pack abgestempelt. wer wenn nicht wir wir opfer wissen was escheisst sich reflektorisch sich seiner vergangenheit zu stellen mit all den psychischen symptomen die einen quälerisch vor augen fùhrt immer von neuen was war! ihres gleichen stellt sich jedoch nicht der vergangenheit weil s ihnen es nichtvwieder fahren ist das scheinbar nicht wahr haben wollende unrecht ihr auftrag den sie von der politischen seite erhalten haben heisst tot schweigen ignorieren vrrduschen das opfer demütigender weisse zu behanden um es wie in der vergangenheit zu brechen. es es sei ihnen gesagt geschrieben das unrecht oft jahr zehnte lang verduscht verleugnet wirt um eines tages wenn es hoch kommt das unrecht und von den opfern eingefordert wit der schrei der krähen halt durchs land verjährung verjährung . aber es kommt irgend wann auch für ihres gleichens die wahrheit auf den tisch der tatsache das sie und ihres gleichensfalsch lagen mit ihren handeln. möge es für die opfer die ihr recht des unrecht zu recht einfordern vor der justiz gerechtigkeit geben den wenn auch dort nicht dann hat der staat im staat für ewig versagt. und duldet folter und missbrauch ver staatlicht anerkannt.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

analysis (28.11.2013), karintschi (28.11.2013), itruk48 (28.11.2013)

4

Donnerstag, 28. November 2013, 17:34

Re: Land stoppt Therapie für Jenö Molnar

wäre es nicht möglich,dass diejenigen, die keine Therapie in anspruch nehmen,sie für solche Fälle zur Verfügung stellen?

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

itruk48 (28.11.2013), ChristianB (28.11.2013), scheinbar (28.11.2013), analysis (29.11.2013)

ChristianB

Hütteldorfer

  • »ChristianB« ist männlich

Beiträge: 372

Registrierungsdatum: 10. September 2012

Aktivitätspunkte: 3469

Danksagungen: 1609

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. November 2013, 19:33

Re: Land stoppt Therapie für Jenö Molnar

Wahrscheinlich hat der behandelnde Arzt jetzt seinen neuen Mercedes kaufen können,
also kann man auch die Behandlung einstellen... :P ;)

LG,CB

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

itruk48 (29.11.2013), analysis (29.11.2013)

6

Donnerstag, 28. November 2013, 21:17

Re: Land stoppt Therapie für Jenö Molnar

Sollen sie ihm die Entschädigung zahlen, dann kann er sich auch seine Therapie leisten.
Lg Romy

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ChristianB (28.11.2013), itruk48 (29.11.2013), analysis (29.11.2013)

  • »Greifenstein« ist männlich

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 28. März 2013

Aktivitätspunkte: 351

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

7

Freitag, 29. November 2013, 06:58

Geerbtes oder vererbtes Erbe

Die feindselige Haltung den Opfern gegenüber entspricht einer archaischen Einstellung der Menschen gegenüber Leid und Schwäche. Im Nationalsozialismus wurde sie zu einer staatlich verordneten Ideologie, die sich in nun in den sogenannten Entschädigungsverfahren weiter fortsetzt. Dazu kommt, daß jeder Euro einem Schuldeingeständnis gleichkommt, daß die Ärzte, vielleicht noch mehr als andere Bevölkerungsgruppen, von sich weisen müssen. Es gab keinen Berufsstand der sosehr mit nationalsozialistischer Vernichtungspolitik verknüpft war, wie die Ärzte.

Mit pseudomedizinischen Argumenten wurde die „Reinigung und Heilung“des Volkskörpers von „rasse- und artfremden“, politischen Gegnern, Kranken und Randgruppen begründet. Mit ähnlichen pseudowissenschaftlichen Argumenten werden eben diesen Menschen nach dem Krieg die Anerkennung ihrer Leiden und Qualen erschwert und verunmöglicht. Stumpfl, Breitenecker, Villinger,Handloser um nur einige Namen zu nennen.

Die Idealisierung von Eltern und Lehrern soll aufrechterhalten werden. Schließlich identifiziert man sich mit ihnen, auch in seinem beruflichen Werdegang. Wenn die Idealbilder an der Realität scheitern, weil die Generation der Eltern selbst Verbrechen beging, daran beteiligt war, davon wußte und profitierte und dies nach dem Krieg vertuschte, kann das für uns als Betroffene des nachfolgenden Sozialrassismus der 2. Republik nur negative Folgen haben.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

itruk48 (29.11.2013), analysis (29.11.2013)

Ähnliche Themen