Sie sind nicht angemeldet.

Heimkind

unregistriert

1

Samstag, 9. November 2013, 11:03

Künstlerhaus: Krieg Gegen Kinder

Wien - Im Künstlerhaus eröffnet am 5.12.2013 die Gemeinschaftsausstellung „Krieg gegen Kinder“: Eine künstlerische Weiterführung der Debatte über die Gewalt in den Wiener Erziehungsheimen.

<br>
Fotografien, Installationen und Fundstücke: Die Ausstellung beleuchtet die institutionalisierte Gewalt gegen Kinder in
den Wiener Erziehungsheimen. Die gezeigten Arbeiten haben einen besonderen Fokus auf das ehemalige
Kinderheim „Hohe Warte“ in Wien. Der derzeitige desolate Zustand des Bauwerks wird in zahlreichen Fotoarbeiten
belegt und mit Installationen ergänzt. In Kombination mit Zitaten ehemaliger Heimbewohner und Passagen aus dem
Bericht der HistorikerInnenkommission ist „Krieg gegen Kinder“ zugleich Beweisaufnahme als auch Interpretation. Die
künstlerischen Arbeiten beziehen Position zur damals gängigen Praxis der Verschleierung von Fakten und den
Systematiken einer „Totalen Institution“. Der Titel der Ausstellung bezieht sich auf ein Gedicht von Peter Ruzsicska,
der als einer der Mitwirkenden selbst in städtischer Kontrolle und Betreuung aufgewachsen ist. <br><br>

Im Zuge der künstlerisch-wissenschaftlichen Recherche kam es zu einer intensiven Zusammenarbeit mit ehemaligen
Bewohnern des "unheimlichen Schloss Bubenheim", wie die "Hohe Warte" auch bezeichnet wurde. Als sichtbares
Ergebnis dieser Kooperation werden einige ausgesuchte künstlerische Arbeiten von Betroffenen in der Ausstellung
Platz finden. Ergänzend leistet die Ausstellung auch Vermittlungsarbeit: Bücher, Zeitungsberichte und Videos
erlauben den Besuchern, sich eingehender mit der Thematik auseinanderzusetzen.<br><br>
Beteiligte Personen: <br>
Isabel Fröschl<br>
David Kurz<br>
Michaela Putz<br>
Florian Steiner<br><br>

Kuratiert von Thomas Waibel
<br><br>

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten Sie, diese Ankündigung an Interessierte weiterzuleiten.
<br><br>

DETAILS <br><br>

Eröffnung 05.12.2013,: 18:00 – 21:00 Uhr<br><br>

18:00 Uhr: Vortrag von MMag. Dr. Andrea Smioski;<br>
Mitautorin des Buches „Der Kindheit beraubt, Gewalt in
den Erziehungsheimen der Stadt Wien“ (2012)<br><br>

Lesung: 12.12.2013, ab 18:00 Uhr<br>
Helmut Oberhauser liest aus seinem Buch „Die blaue
Decke. Hinrichtung einer Kinderseele“.<br><br>

Talk to the artists: An allen Samstagen ist von 14:00 – 18:00 Uhr mindestens
eine/r der Künstler/innen anwesend.<br><br>

Ausstellungsdauer: Die Ausstellung läuft bis 05.01.2014.<br><br>

Ort: Künstlerhaus, Erdgeschoß<br>
Karlsplatz 5<br>
1010 Wien<br><br>

+43 1 587 96 63<br>
office@k-haus.at; <br>
Künstlerhaus - Aktuell<br><br>

Öfnungszeiten: <br>
Täglich außer Mo 10:00 – 18:00 Uhr<br>
Do 10:00 – 21:00 Uhr<br><br>

Kontakt: Ich stehe Ihnen gerne für weitere Informationen zur
Verfügung:<br>
Mag. Michaela Putz<br>
0664/141 6550
<br>michaela.putz@gmail.com<br><br>

Zitat

Von: Isabel Fröschl<br>
Datum: 09.11.2013 10:44:40<br>
An: [email]info(Klammeraffe)wir-Heimkinder(Punkt)at[/email]<br>
Betreff: Re: Betreff: Projekt<br><br>

Sehr geehrte Frau Ioannidis,<br><br>


vielen Dank für Ihre Antwort und Ihr Interesse. Ich schicke Ihnen anbei den Pressetext und freue mich, wenn Sie und alle Interessierten zur Eröffnung kommen!<br><br>


Liebe Grüße<br>
Isabel Fröschl<br>
0676 4349364

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Boney111« (18. Oktober 2016, 20:34) aus folgendem Grund: Aktualisiert


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jocki (09.11.2013), itruk48 (09.11.2013), analysis (09.11.2013), der rote ritter (14.11.2013), angi52 (24.09.2014)

Heimkind

unregistriert

2

Dienstag, 19. November 2013, 12:10

Re: Künstlerhaus: Krieg Gegen Kinder

PDF-Dokument

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

itruk48 (19.11.2013), jocki (19.11.2013), analysis (06.12.2013)

Heimkind

unregistriert

3

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 22:30

„Krieg gegen Kinder“ auf der Hohen Warte

Fotografien, Installationen und Fundstücke erzählen in der Ausstellung „Krieg gegen Kinder“ im Künstlerhaus von systematischer Gewalt in Wiener Erziehungsheimen. Der Fokus liegt auf dem ehemaligen Kinderheim „Hohe Warte“.


Weiter lesen >> "Krieg gegen Kinder" auf der Hohen Warte - wien.ORF.at

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

itruk48 (05.12.2013), analysis (06.12.2013)

Heimkind

unregistriert

4

Freitag, 6. Dezember 2013, 07:26

In der Ausstellung "Krieg gegen Kinder" gehen fünf junge Künstler dem Thema Missbrauch in Wiener Heimen exemplarisch nach.

Sie hatte den schlechtesten Ruf unter den Kinderheimen der Stadt Wien, die Villa Hohe Warte, ein 1908 erbautes, schlossartiges Gebäude in Döbling, sehr präsent im Ortsbild, viele wundern sich, was hier wohl einst war. Auch ein paar Studierenden der Wiener Kunstschule fiel das Gelände auf, das seit über zehn Jahren leer steht. Die fünf jungen Künstlerinnen und Künstler begannen zu recherchieren und sich zu vernetzen: Man las den 2012 veröffentlichten Endbericht der Historikerkommission „Gewalt gegen Kinder in Erziehungsheimen der Stadt Wien“. Nahm Kontakt zu ehemaligen Opfern auf. Machte eigene künstlerische Arbeiten. Und plante eine Ausstellung.


Weiter lesen >> Künstlerhaus: Kunst über das Kinderleid « DiePresse.com

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

itruk48 (06.12.2013), analysis (06.12.2013)

  • »der rote ritter« ist männlich

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 25. Februar 2013

Aktivitätspunkte: 181

Danksagungen: 66

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 09:54

ausstellung:krieg gegen kinder

hallo zusammen,bin am 5.12 extra nach wien von Frankfurt.es war beeindruckend wie eine kleine gruppe von jungen Künstlern diese Ausstellung gemacht haben.der Einführungsvortrag war eher eine uninspirierte Sache,aber zum Beispiel die videosachen,oder auf eiem qadrat von echten hohe warte Linoleum zu stehen,war für mich als ex-hw sehr beeindruckend.leider waren andere hw-ler nicht zu erkennen.mit den wlhelminern bin ich dann ins Gespräch gekommen..ich kann diese austellung nur empfehlen(übrigens eintritt frei)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

analysis (11.12.2013), jocki (11.12.2013)

  • »der rote ritter« ist männlich

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 25. Februar 2013

Aktivitätspunkte: 181

Danksagungen: 66

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 10:03

krieg gegen kinder

habe beitrag über die Ausstellung Inder Rubrik "wer welches Baujahr"oder so abgelegt,was tun ?lg d.r.ritter

Heimkind

unregistriert

7

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 10:07

Re: Künstlerhaus: Krieg Gegen Kinder

habe ich doch schon verschoben, schau über deinen letzten beitrag ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

der rote ritter (14.12.2013)

scheinbar

Meister

  • »scheinbar« ist männlich

Beiträge: 1 231

Registrierungsdatum: 2. Juni 2012

Aktivitätspunkte: 10844

Danksagungen: 4610

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 18:16

Re: Künstlerhaus: Krieg Gegen Kinder

das ist bewundernd was in wien alles zustande kommt und und aber auch kärntner opfer werden aufstehn habe schon kontakt mit zwei künstlern :top

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

itruk48 (11.12.2013), analysis (11.12.2013)

9

Sonntag, 19. Januar 2014, 18:57

Re: Künstlerhaus: Krieg Gegen Kinder

Pressemitteilung

Verlängerung der Ausstellung KRIEG GEGEN KINDER – Begleitprogramm

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Ausstellung KRIEG GEGEN KINDER im Künstlerhaus wird bis zum 23.2.2014 verlängert!
Freier Eintritt!

Im Rahmen dieser Verlängerung gibt es folgende Begleitveranstaltungen:

KünstlerInnen-Führungen
Jeden Samstag nachmittag ab 15:00 bei freiem Eintritt am 25.1., 1.2., 8.2., 15.2. und 22.2.

Do., 23.1., 18:00
Kunst als soziale Notwendigkeit Lesung und Debatte mit Peter Ruzsicska, Brigitte Lunzer-Rieder und Michael Tfirst. Mit Ruzsicska, Lunzer-Rieder und Tfirst kommen Menschen zu Wort, die von den skandalösen Zuständen im österreichischen Fürsorgesystems und in katholischen Einrichtungen aus erster Hand berichten können. Sie alle sind künstlerisch tätig und machen sich auf sehr subjektive Weise Gedanken über die Formen der "Verkunstung" von politischen Auseinandersetzungen.

Do., 30.1., 18:00
Gerda Matejka-Felden: Eine streitbare Volksbildnerin Präsentation einer Broschüre mit bisher unveröffentlichten Originaldokumenten zum Leben und Werk der ersten Professorin für Kunsterziehung in Österreich. Anschließend Podiumsdiskussion mit: Mag.a Eva Blimlinger (Rektorin der Akademie der Bildenden Kunst, angefragt), Dr. Christian Stifter (Direktor des Österreichischen Volkshochschularchivs) und Dr. Tom Waibel (Redakteur der Broschüre, Wiener Kunstschule).

Do., 13.2., 18:00
Folgen der Gewalt: Wie hilft Helfen? VertreterInnen von Institutionen zur Betreuung von Kinder und Jugendlichen ergreifen das Wort. Es diskutieren: Peter Sarto (Ombudsmann der Kinder- und Jugendanwaltschaft Wien), Dr. Regina Rüsch (Stellvertretende psychotherapeutische Leiterin der Initiative "Die Boje") und Christine Klimt (Sozialpädagogin beim Verein "Selbstlaut"), Helmut Oberhauser (Vertreter des Vereins "Ehemalige Heimkinder"). Moderation: Christine Grabner (ORF am Schauplatz)

Do., 20.2., 18:00
Lesung: Verwaltete Kindheit Georg Hönigsberger und Imtraud Karlsson lesen aus ihrer jüngsten Publikation:
Verwaltete Kindheit. Der österreichische Heimskandal. In diesem Buch kommen ehemalige Heimkinder zu Wort und es werden Lösungen aufgezeigt, wie die öffentlichen Institutionen Betroffene der Jugendfürsorge heute unterstützen können.
So., 23.2., 11:00 Finissage / Matinée: Dokumente des Aufbegehrens Kritisches Resümee der Ausstellung KRIEG GEGEN KINDER mit sämtlichen Beteiligten: Patrik Detz, Isabel Fröschl, David Kurz, Brigitte Lunzer Rieder, Helmut Oberhauser, Michaela Putz, Peter Ruszicska, Florian Steiner, Michael Tfirst, Tom Waibel und Peter Zawrel.

Ort Künstlerhaus, Erdgeschoß
Karlsplatz 5 1010 Wien
+43 1 587 96 63
office@k-haus.at Künstlerhaus - Aktuell

Öffnungszeiten
Täglich außer Mo 10:00 – 18:00 Uhr
Do 10:00 – 21:00 Uhr

lg Romy

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

analysis (19.01.2014), itruk48 (19.01.2014), Gandalf (20.01.2014), jocki (20.01.2014)

Heimkind

unregistriert

10

Montag, 3. Februar 2014, 15:54

Re: Künstlerhaus: Krieg Gegen Kinder

Do., 13.2., 18:00
Folgen der Gewalt: Wie hilft Helfen?
VertreterInnen von Institutionen zur Betreuung von Kinder und Jugendlichen ergreifen das Wort. Es diskutieren:
Peter Sarto (Ombudsmann der Kinder- und Jugendanwaltschaft Wien),
Dr. Regina Rüsch (Stellvertretende psychotherapeutische Leiterin der Initiative "Die Boje") und
Christine Klimt (Sozialpädagogin beim Verein "Selbstlaut"),
Helmut Oberhauser (Vertreter des Vereins "Ehemalige Heimkinder").

Moderation: Christine Grabner (ORF am Schauplatz)

Zusätzlicher Vortragender für den Termin am 13.3. um 18:00 ist Herr Robert Melzer (Vertreter Selbsthilfegruppe von/für Ex-Fürsorge-, Pflege- und Heimkinder).

Quelle: Künstlerhaus - Aktuell - Folgen der Gewalt: Wie hilft Helfen?

scheinbar

Meister

  • »scheinbar« ist männlich

Beiträge: 1 231

Registrierungsdatum: 2. Juni 2012

Aktivitätspunkte: 10844

Danksagungen: 4610

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 5. Februar 2014, 13:12

Re: Künstlerhaus: Krieg Gegen Kinder

heute habe ich die veranwortlichen dieser veranstaltung kontaktiert um zu fragen ob sie mit der ausstellung auch nachn Kärnten kommen wollen! Leider keinen erreicht aber ich habe meine telefon nr. hinterlasen. Ich meine das es ein hit wäre wen nwir auch in Kärnten dies bezüglich was auf die beine stellen könnten zum künstler haus Kärnten bzw klagenfurt ahbe ich sehr gute kontakte bzw kenne ich ein paar künstler(innen)! Das wäre wirklich supper könnten wir da was auf dei beine stellen Nun werde ich mal abwarten! :D

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

itruk48 (06.02.2014), analysis (13.02.2014)

Heimkind

unregistriert

12

Mittwoch, 12. Februar 2014, 16:51

Folgen der Gewalt

morgen ist der termin im künstlerhaus!

>> Künstlerhaus: Krieg Gegen Kinder

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

itruk48 (12.02.2014)

Robert Melzer

unregistriert

13

Mittwoch, 26. Februar 2014, 13:20

auch da waren wir dabei, die Eröffnung unter........


michael wimmersdorf

unregistriert

14

Mittwoch, 24. September 2014, 13:10

Re: Künstlerhaus: Krieg Gegen Kinder

Die Ausstellung "Krieg gegen Kinder ist für einen Preis nominiert.

Das zweitägige Event zum diesjährigen Innovationspreis wird am 17. und 18. Oktober 2014 wie schon vor zwei Jahren im WUK stattfinden.

Schöne Sache und DANKE den Künstlern, die trotz heftigen Gegenwind die Ausstellung organisiert haben.

siehe:

IG Kultur Wien: News

Projekte in der Stadt Wien anklicken, Projekt Nr. 40 Seite 84-85

Lg. Michael

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Selina (24.09.2014), angi52 (24.09.2014), itruk48 (26.09.2014)

Ähnliche Themen