Sie sind nicht angemeldet.

Gandalf

Profi

  • »Gandalf« ist männlich

Beiträge: 387

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

Aktivitätspunkte: 3909

Danksagungen: 1711

  • Nachricht senden

181

Samstag, 8. Juni 2013, 19:24

Re: Kinderheim Hohe Warte

lieber gandalf wir waren zur gleichen zeit auf der hohen warte , ich war auf der gruppe 6 bei Schultheis und köppel, hatte auch den herrn karl onz als mathe Lehrer und kann dir nur recht geben dieser mann war ein sehr guter Lehrer ein mann der uns kinder immer versuchte eine stütze zu sein und unser können zu fördern.
...
nach der hohenwarte begann für mich dann die schlimmste heimzeit, ich begann schon noch das politechnikum im lehrlingsh. leopoldstadt, doch auch dort gabs watschn hiebe Erniedrigungen usw, also flucht!!!! Resultat der flucht KAISEREBERSDORF 67 bis 69 eine horrorzeit kann ich dir sagen. anschliessend häfn häfn häfn, naja so einige viele jahre. heute bin ich ein zufriedener mann der manchmal durch seine emotionale Solidarität etwas lauter werden kann.
Koarl, Dein Werdegang liest sich wie ein Standard-Lebenslauf der überwältigenden Mehrzahl aller Ex-Heimzöglinge (Gesellschaftsopfer).

Es waren niemals humanistische Erwägungen im Spiel, als es zu den "revolutionären" Umbrüchen ab den 70ern kam. Wie immer und überall stand primär das Geld im Vordergrund; Heimhaltung für Kinder ist schlicht zu teuer geworden. Der Unterhalt der Häuser, die Personalkosten, die Verpflegung, das alles machte doch nur einen geringen Kostenanteil aus. Erst wenn man die Folgekosten der "Absolventen" mit in die Berechnung aufnahm, gab es den entscheidenden Ruck in der Politik. Niemand rechnete damals mit etwaigen Aufarbeitungskosten für erwiesene Schandtaten, die zuletzt explosionsartig zutage getreten sind. Der Staat muß und wird diesen Kostenaufwand verkraften. Es sollte sich deshalb kein lebender Betroffener mit Pseudoentschädigungen abfinden oder gar auf Genugtuung verzichten!

Servus
G.
Opfer von Amts wegen. Wenn Opfer auf die Täter-Organisation treffen, also jener Organisation in der die Täter beschäftigt waren, birgt das einigen Sprengstoff in sich.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

olga (08.06.2013), jocki (09.06.2013), analysis (10.06.2013), itruk48 (31.08.2014)

182

Montag, 29. Juli 2013, 10:56

Flippy

Hallo!

Ich hieß "Flippy" und war von 1982 bis 1992 in der 5er. Kennt mich noch wer?

LG

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

itruk48 (31.08.2014)

183

Montag, 29. Juli 2013, 11:44

L.Flippy

:gruss1: Kennen tun wir uns nicht, aber ich möchte Dich herzlichst im Forum begrüßen! Margit

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

itruk48 (31.08.2014)

184

Montag, 26. August 2013, 21:47

Re: Kinderheim Hohe Warte

Hallo liebe Menschen,

es ist etwas komisch dass ich hier schreibe, da ich kein Heimkind bin.

Ich habe vor kurzem aktuelle Fotos von der Hohen Warte gefunden
( Das Kinderheim | Stadterkundung Wien falls es wen interessiert )
und dann einfach aus Interesse etwas recherchiert und bin dann hier auf die Seite gestossen,
und recht länge darauf hängen geblieben - obwohl es mir stellenweise schwer gefallen ist und
mir beim Lesen die Tränen gekommen sind.

Ich hatte einige schlimme Erlebnisse, (Unfälle mit für immer nachhaltiger Wirkung), aber immer
eine Familie die mich unterstützt hatte, also ich kann eigentlich alles nicht wirklich nachvollziehen
was viele von euch erlebt haben.

Ich möchte einfach nur kurz sagen wie toll ich es finde dass es eine Seite bzw. Platform gibt
und dass sich Leute darauf austauschen und vor allem dass Leute die Kraft haben Sachen
aufzuarbeiten und sich gegenseitig zu unterstützen.

Hiermit eine ganz herzliche Umarmung an alle!

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gandalf (27.08.2013), olga (27.08.2013), analysis (27.08.2013), rupert (14.12.2013), itruk48 (31.08.2014)

mezo

Anfänger

  • »mezo« ist männlich

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 31. August 2013

Aktivitätspunkte: 17

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

185

Samstag, 31. August 2013, 23:37

medusa

hallo erstmal
hallo medusa ich glaub ich kenn dich

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

itruk48 (31.08.2014)

mezo

Anfänger

  • »mezo« ist männlich

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 31. August 2013

Aktivitätspunkte: 17

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

186

Dienstag, 3. September 2013, 22:13

hohe warte

Ich war ende 70er Anfang 80er auf Gruppe 5 und Gruppe 3
meine Kameraden( Gruppe 5 )waren . Claudia Susi Christian Felix Thomas Werner Roland Sylvia Evi , Susi hatte noch eine Schwester .
Mit ein paar namen bin ich nicht sicher.
Erzieher : Gräf H. Pichler B. Mazini H.
Kam dann raus aus der HW zirka ein Jahr später kam ich als externer Schüler in die Hauptschule zurück
Grüsse mezo

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gandalf (04.09.2013), analysis (06.09.2013), itruk48 (26.10.2014)

Poldi55

Anfänger

  • »Poldi55« ist männlich

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2013

Aktivitätspunkte: 32

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

187

Freitag, 18. Oktober 2013, 20:21

Re: Kinderheim Hohe Warte

Ich heiße Leopold und war von 1967/68 (12 jahre alt) auf der hohen warte. Leiter war damals hr. mader, dessen frau auch Lehrerin war. als erzieher hatte ich fr. bachmayer, hr. sokol, und hr. wolf, der am abend immer die geisterreiter gesungen hat. an andere kann ich mich namentlich nicht mehr erinnern.

zum handarbeiten/werken gingen wir immen in ein Gebäude, das oberhalb von haupthaus war. vor betreten des saalers mußten wir immer "Ave Caesar, morituri te salutant" („Heil dir, Caesar, die Todgeweihten grüßen dich!“) sagen.

direkt geschlagen wurden wir nie. nur bei fr. bachmayer mußten wir immer irrsinnig viele kniebeugen machen, wenn etwas nicht in Ordnung war. in meiner gruppe war auch ein jugen namens györgery (phonetisch) der ein waise war. außerdem befand sich auch günter csar und sein bruder im heim günter hat auch bei der vienna gespielt

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gandalf (19.10.2013), analysis (20.10.2013), itruk48 (31.08.2014)

rotweintrinker

unregistriert

188

Samstag, 19. Oktober 2013, 07:41

Re: Kinderheim Hohe Warte

direkt geschlagen wurden wir nie. nur bei fr. bachmayer mußten wir immer irrsinnig viele kniebeugen machen, wenn etwas nicht in Ordnung war.


Da hast aber Glück gehabt.
Ich hatte die Bachmayer von 70-75. Diese Kreatur hat mir und anderen, bei der Essensausgabe regelmäßig mit den Schöpfer auf den Kopf geschlagen. Kniebeugen mussten wir meist so 300-500 machen.
Die Bachmayer war ein sadistisches Dreckstück.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heimkind« (19. Oktober 2013, 07:54) aus folgendem Grund: Deinen Text aus dem Zitat freigestellt!


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gandalf (19.10.2013), analysis (20.10.2013), itruk48 (31.08.2014)

Poldi55

Anfänger

  • »Poldi55« ist männlich

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2013

Aktivitätspunkte: 32

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

189

Samstag, 19. Oktober 2013, 09:12

Re: Kinderheim Hohe Warte

bis ca 1970 oder 1971 war das karl mader dannach ca 71 herr stolfa mit heimmutter frau dorner und dann war es robert muchl (ein erzieher aus der hartaeckerstrasse 26 schuelerheim doebling) so ab 1972
ich war 67/68 dort. er war Direktor und seine frau lehrerin

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

itruk48 (31.08.2014)

HONDA

Anfänger

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2013

Aktivitätspunkte: 36

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

190

Sonntag, 15. Dezember 2013, 01:13

Re: Kinderheim Hohe Warte

hallo weiß wer wo die erzieher jetzt sind?? welches heim

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heimkind« (15. Dezember 2013, 07:52) aus folgendem Grund: Zitate gelöscht!


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

olga (15.12.2013), itruk48 (16.12.2013)

HONDA

Anfänger

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2013

Aktivitätspunkte: 36

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

191

Sonntag, 15. Dezember 2013, 01:18

kinder heim hohewarte

hallo als das heim geschlossen hat sind die erzieher übersiedelt mit die kinder weiß wer wohin? was ich weiß 22 bez. bin mir ned sicher brauch a tele suche die erzieherin petra kaufmann find sie im internet ned oder franz strohmayr bitte um antwort

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

olga (15.12.2013), itruk48 (16.12.2013)

HONDA

Anfänger

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2013

Aktivitätspunkte: 36

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

192

Sonntag, 15. Dezember 2013, 01:34

ich

In meiner zeit gab es nur einen,und der hieß Gerhard und hatte Augengläser und war ein guter Freund von mir.Er ging auswärts in die Schule (HTL).Er hatte noch 2 Brüder und eine Schwester,die alle gemeinsam auf der Hohen Warte waren.
Liebe Grüße
Joschi

hallo ich war auch dort mein bruder hies gerhardmei schwester natascha ich heiße oliver ich und bruder waren auf der 2 krupe schwester auf der4 kennst du uns vieleicht erzieher war franz strohmay petra kaufmann michael hausner sz bitte

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

olga (15.12.2013), itruk48 (16.12.2013)

HONDA

Anfänger

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2013

Aktivitätspunkte: 36

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

193

Mittwoch, 25. Juni 2014, 14:34

Re: Kinderheim Hohe Warte

Hallo ich war auch dort aber viel später in die 90 jahren auf der grupe2

Die erzieher waren franz strohmayer, petra kaufmann , und michael hausner.

Kenne 2 kinder noch von namen manuel matthes und manuel jahodinski hoffe schreibt man so. Und manpfred kraniz. Weiß wer wo die jetzt das heim haben glaub wo in aspach. Suche meine mama petra kaufmann. Bitte um hilfe

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

itruk48 (31.08.2014)

Ingrid

Profi

Beiträge: 612

Aktivitätspunkte: 3828

Danksagungen: 294

  • Nachricht senden

194

Mittwoch, 25. Juni 2014, 15:38

suche

hallo Honda, hast es hier schon versuch?

Personensuche Österreich: Melderegisterauskunft - Melderegister

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

angi52 (25.06.2014), itruk48 (31.08.2014)

Nobody

Anfänger

  • »Nobody« ist männlich

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 30. August 2014

Aktivitätspunkte: 35

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

195

Samstag, 30. August 2014, 13:03

Re: Kinderheim Hohe Warte

Gruppe 3
Madatsch-f- war Ungarin und hatt gemalt,rauchte golden Smart,lang
Wolf-m- hatte Schäffer
Coneny-m- kleiner dicker mit Brille,war später such auf gruppe7

Die dritte ehrzieherin war die Kutzmitch , madatsch war nur springerin.
und den wolf seh bis heute noch fast täglich. Da er leider in meiner siedlung wohnt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

itruk48 (31.08.2014)

eugen heinzl

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2014

Aktivitätspunkte: 25

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

196

Freitag, 24. Oktober 2014, 08:50

Re: Kinderheim Hohe Warte





Zitat von »koarl«



lieber gandalf wir waren zur gleichen zeit auf der hohen warte , ich war auf der gruppe 6 bei Schultheis und köppel, hatte auch den herrn karl onz als mathe Lehrer und kann dir nur recht geben dieser mann war ein sehr guter Lehrer ein mann der uns kinder immer versuchte eine stütze zu sein und unser können zu fördern.
...
nach der hohenwarte begann für mich dann die schlimmste heimzeit, ich begann schon noch das politechnikum im lehrlingsh. leopoldstadt, doch auch dort gabs watschn hiebe Erniedrigungen usw, also flucht!!!! Resultat der flucht KAISEREBERSDORF 67 bis 69 eine horrorzeit kann ich dir sagen. anschliessend häfn häfn häfn, naja so einige viele jahre. heute bin ich ein zufriedener mann der manchmal durch seine emotionale Solidarität etwas lauter werden kann.
Koarl, Dein Werdegang liest sich wie ein Standard-Lebenslauf der überwältigenden Mehrzahl aller Ex-Heimzöglinge (Gesellschaftsopfer).

Es waren niemals humanistische Erwägungen im Spiel, als es zu den "revolutionären" Umbrüchen ab den 70ern kam. Wie immer und überall stand primär das Geld im Vordergrund; Heimhaltung für Kinder ist schlicht zu teuer geworden. Der Unterhalt der Häuser, die Personalkosten, die Verpflegung, das alles machte doch nur einen geringen Kostenanteil aus. Erst wenn man die Folgekosten der "Absolventen" mit in die Berechnung aufnahm, gab es den entscheidenden Ruck in der Politik. Niemand rechnete damals mit etwaigen Aufarbeitungskosten für erwiesene Schandtaten, die zuletzt explosionsartig zutage getreten sind. Der Staat muß und wird diesen Kostenaufwand verkraften. Es sollte sich deshalb kein lebender Betroffener mit Pseudoentschädigungen abfinden oder gar auf Genugtuung verzichten!

Servus
G.
Hhallo mein name ist eugen ich war von1972-1977 auf der hw ichkenne noch sehr viele erzieher von früher

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

itruk48 (26.10.2014)

eugen heinzl

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2014

Aktivitätspunkte: 25

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

197

Freitag, 24. Oktober 2014, 10:07

war ne harte zeit

Hat von euch jemand Fotos von früher vielleicht bin ich ja auf welchen drauf wäre echt super

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

itruk48 (26.10.2014)

richard

Meister

  • »richard« ist männlich

Beiträge: 1 659

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2011

Aktivitätspunkte: 9380

Danksagungen: 595

  • Nachricht senden

198

Freitag, 24. Oktober 2014, 17:21

Karl Onz

Der Einzige der keine sadistischen und nationalfaschistigen Idiologien inne hatte.Er wurde bestimmt in der damaligen Zeit von seinen Kollegen gemieden da er die Zöglinge wie Menschen behandelte und nicht wie Vieh.Er hatte auch seine Eigenheiten aber die waren harmlos,er wollte immer mit" guter lieber Herr Lehrer Onz "angesprochen werden.Nach über 50 Jahren denke ich noch immer an diesen gütigen Lehrer den ich in Geschichte und Handwerken hatte.
EINZEILER

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gandalf (25.10.2014), koarl (25.10.2014), itruk48 (26.10.2014)

  • »chris-aus-eggenburg« ist männlich

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 27. Mai 2016

Aktivitätspunkte: 110

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

199

Dienstag, 31. Mai 2016, 17:08

Re: Kinderheim Hohe Warte

War von 1976-1982 auf der Hohen Warte!Suche von dieser Zeit viele Kameraden!War am anfang auf der gruppe 1,danach gruppe 5 und Gruppe 6, später dann auf gruppe 4 bei,..Stromayer,Glaser,Tuffa!


index.php?page=Attachment&attachmentID=75



Hallo Joschi
War zu dem Zeitpunkt auch dort
Gruß Chris

andihohewarte

Anfänger

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 8. April 2016

Aktivitätspunkte: 244

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

200

Mittwoch, 15. Juni 2016, 08:17

Re: Kinderheim Hohe Warte

Hallo wieder Mal!

Wie es ausschaut waren wir zur Selben Zeit in der HW. War bei Strohmayer, Glaser, Toufar. Toufar wurde später von Hanni abgelöst. Würde mich interessieren ob Joschi durchgängig oder mit Unterbrechung da war. Es besteht die Möglichkeit, dass ich zusammen mit ihm abgängig war.

Liebe Grüße an Alle