Sie sind nicht angemeldet.

Heimkind

unregistriert

1

Donnerstag, 16. Januar 2014, 18:35

OE1-Salzburger Nachtstudio: Kindheit in der Krise

Kinder sind eigene Persönlichkeiten. Sie verdienen Schutz und Förderung. Das war nicht immer so. Erst zu Beginn des 19. Jahrhunderts sah man in Europa "das Kind" im Sinn Pestalozzis nicht mehr als kleinen Erwachsenen, sondern als schutz- und förderwürdigen Heranwachsenden.


Weiter lesen >> oe1.ORF.at Wissen

Wann: Mittwoch 22. Jänner 2014 um 21:00
Wo: OE1

Mit dabei: Irmtraud Karlsson und Georg Hönigsberger

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

itruk48 (17.01.2014)

Heimkind

unregistriert

2

Donnerstag, 23. Januar 2014, 13:54

Re: OE1-Salzburger Nachtstudio: Kindheit in der Krise

Wer die Sendung verpasst hat, kann sie hier noch 7 Tage hören:
>> Ö1 Webradio

Quelle >> oe1.ORF.at Wissen

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

herby66 (24.01.2014), scheinbar (24.01.2014), itruk48 (24.01.2014)

scheinbar

Meister

  • »scheinbar« ist männlich

Beiträge: 1 283

Registrierungsdatum: 2. Juni 2012

Aktivitätspunkte: 11449

Danksagungen: 4945

  • Nachricht senden

3

Freitag, 24. Januar 2014, 13:05

Re: OE1-Salzburger Nachtstudio: Kindheit in der Krise

Sie hatte glück im heim wurde nicht gebrügelt nicht missbraucht! Allso ein wunder damals? Nun es ist wie es ist den der staat wusste und es gut das es Menschen es gibt die sich dieses themas annehmen! Aber nur eines wirt gerecht genannt werden können wenn es endlich mal ein juristisches Urteil gibt das sich´s auch verdient juristisch gerecht genannt zu dürfen! Es werde doch intresant wenn der höni und die karlson zu einer vorlesung nach Kärnten kommen würde und die künstler könnten gleich mit kommen aber das sind halt träume solch eine unterstützung gibt bes hier in Kärnten Leider nicht auch weil die kinder anwaltschaft den opfern weis macht a alles zu unterschreiben da mit sie noch bis März zu der erster sitzung der Landes Kommsion Kommt (lanes Kommsion des halb weil alle in der kommsion instalierten Personen engen bezug zu Landesregierun g haben bzw vier sind lohn abhängig von ihren arbeit geber dem Land Kärnten) und sie dann gleich ihre endschädigung erhalten. Aber wenn auch ich scheinbar allein bin werde ich niemals aufgeben ich hoffe es gibt weiter opfer die sich dieses schauspiel der Kärntner Landesregierung nicht gefallen lasen. Hut ab von wien und das erreichte in Kärnten waren wir schon mal Knap dran aber im Fall wurst wurde alles abgewürgt von allen seiten!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

itruk48 (24.01.2014)