Sie sind nicht angemeldet.

Martin MITCHELL

unregistriert

1

Freitag, 9. Mai 2014, 09:07

Was sind die Unterschiede zwischen Heimkindern HIER und DORT?

.
Was sind die Unterschiede zwischen Heimkindern HIER und DORT ?

(1.) Wurden die Menschenrechte der damals ( ca 1945 bis ca 1985 ) zwangsarbeitenden österreichischen Heimkinder verletzt oder nicht ?

(2.) Wurden die Menschenrechte der damals ( ca 1945 bis ca 1985 ) zwangsarbeitenden deutschen Heimkinder verletzt oder nicht ?

(3.) Wurden die Menschenrechte der damals ( ca 1945 bis ca 1996 ) zwangsarbeitenden irischen Heimkinder verletzt oder nicht ?

Die irischen ehemaligen Heimkinder sind so vorgegangen dass alle von ihnen schon heute angemessen entschädigt werden.

Soll denn nun nicht auf dem europäischen Festland DARÜBER geredet und geschrieben werden wie die irischen ehemaligen Heimkinder es geschafft haben angemessen entschädigt zu werden ?

Denn DIESES IHRERSEITIGE VORGEHEN ist, meines Erachtens, genau das Gleiche für deutsche und österreichische ehemalige Heimkinder.

Wenn die Betroffenen auf dem europäischen Festland es aber nicht wissen wollen, na dann ist eben nichts zu machen.

Ist es darum, dass der Thread in dem ich GENAU DARÜBERÜBER SCHWERWIEGENDE MENSCHENRECHTSVERSTÖßE – schrieb, am frühen Morgen, Freitag, 9. Mai 2014, in diesem Heimkinderforum "geschlossen" worden ist ?
.

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Martin MITCHELL« (9. Mai 2014, 14:05)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

angi52 (09.05.2014), itruk48 (09.05.2014), analysis (09.05.2014), olga (13.05.2014)

koarl

strenger heimleiter

Beiträge: 498

Aktivitätspunkte: 5753

Danksagungen: 2880

  • Nachricht senden

2

Freitag, 9. Mai 2014, 12:33

schliessung de treeds

lieber mitchel da nicht alle Heimkinder ein perfektes englisch beherrschen finde ich es sinnlos solche treeds zu führen poste deutsch is ok. habe nicht festgestellt das wer antwort gegeben hat. :girl_devil: :girl_devil: :girl_devil:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fiepsi (10.05.2014), angi52 (11.05.2014), Waldfee (15.05.2014)

Martin MITCHELL

unregistriert

3

Freitag, 9. Mai 2014, 13:52

Was sind die Unterschiede zwischen Heimkindern HIER und DORT?

.
Die ehemaligen Heimkinder in Irland ( die alle nur in Englisch und Gällisch kommunizieren können ) haben alle eine angemessene Entschädigung gewonnen weil sie sich auf die ihnen – einem jeden von ihnen – zustehenden Menschenrechte gestützt und die ihnen demgemäß zustehenden Rechte eingefordert haben und dabei INTERNATIONALES VÖLKERRECHT angewandt haben. Alle Berichte dazu existieren aber nur in Englisch !!
Und weil ehemalige österreichische Heimkinder und ehemalige deutsche Heimkinder nicht perfekt Englisch beherrschen, sollen sie nicht DARÜBER informiert werden dürfen, sondern dazu verbannt sein aufgeben zu müssen ?

Niemand ist zum Antworten verpflichtet; das verlange ich nicht.

Mein Vorname ist »Martin«; mein Nachname ist »MITCHELL« - mit doppel "LL" am Ende geschrieben ----- und meine tägliche Sprache ist übrigens Englisch, und ich bin weder Dolmetscher noch Übersetzer. Ich gebe mir aber trotzdem immer die größte Mühe allen ehemaligen Heimkindern – an vielen Stellen im Internet !! – mit wichtiger Information behilflich zu sein und auch generell so gut wie ich kann überall Öffentlichkeitsarbeit zu leisten.

Das Schließen hingegen von wichtigen Threads die über die Heimkinderproblematik informieren, ist, meines Erachtens, da überhaupt nicht hilfreich. Ich sehe so etwas als absolut kontraproduktiv an.

.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Martin MITCHELL« (9. Mai 2014, 14:30)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

itruk48 (09.05.2014), analysis (09.05.2014), olga (13.05.2014), Waldfee (15.05.2014)

bert55

Profi

  • »bert55« ist männlich

Beiträge: 793

Registrierungsdatum: 30. November 2011

Aktivitätspunkte: 8054

Danksagungen: 3919

  • Nachricht senden

4

Freitag, 9. Mai 2014, 18:50

Re: Was sind die Unterschiede zwischen Heimkindern HIER und DORT?

hallo Martin..
kann es vielleicht sein das die irische Politik zu ihrer Verantwortung steht ?
und sich der schuld bewusst sind die sie hat oder hatte ?
ich glaub aber nicht das dies auf Österreich zutrifft ? wenn du dich ein bischen über die österr. Politik und ihre Gedanken über die Heimkinder informiert hättest dann brauchen wir uns über dieses Thema gar nicht mehr unterhalten.hier wird alles durch ein korruptes gesetz gedeckt, darum wird es auch nicht soweit kommen wie in Irland oder USA.
unsere Politiker haben sich jahrelang hinter vielen lügen versteckt..siehe Mittäterschaft im 2.Weltkrieg usw....
und eine vor kurzem herausgegebenen Statistik ist Österreich eines der korruptestes land der welt...ist leider so und wird sich nicht ändern.
PS: wennst mir was auf englisch schreibst dann kannst dir sicher sein das ich das nicht lese ,weil es mir zu viel stress macht und ich mit meinem schulenglisch ned wirklich weiterkomme.
mir schwand ein schlimmer gedanke lieber Martin ? willst du die nicht so gebildeten und erfolgreichen Heimkinder gar nicht ansprechen oder täusche ich mich ?

habe die ehre,lieber martin....da (ungebildete aber lebensfrohe) bert :a063:

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

koarl (09.05.2014), itruk48 (09.05.2014), jocki (10.05.2014), Waldfee (15.05.2014)

Martin MITCHELL

unregistriert

5

Freitag, 9. Mai 2014, 22:10

Was sind die Unterschiede zwischen Heimkindern HIER und DORT?

.
Die offiziellen Sprachen des VÖLKERRECHTS und der offiziellen WELTWEITEN MENSCHENRECHTSORGANISATIONEN sind – in dieser Reihenfolge – Englisch, Französisch, Spanisch und Russisch. Deutsch ist leider nicht mit dabei.

Das Internet besteht nicht nur aus ehemaligen Heimkindern, oder aus Webseiten und Informationen in Deutsch; aber es wird doch deshalb trozdem nicht dicht gemacht.

Nur Deutsch-sprechende und nur Deutsch-verstehende ehemalige Heimkinder wollen doch das die Welt erfährt was ihnen an Unrecht und Leid widerfahren ist, oder nicht? – Also sollte man, meines Erachtens, diejenigen die auch DARÜBER in Englisch ( oder welcher anderen Sprache auch immer ) berichten nicht zum Schweigen bringen. Sie tun Euch einen Gefallen damit. Und Ihr müsst es nicht unbedingt verstehen können, noch seit Ihr dazu verpflichtet darauf zu antworten.

Österreich und auch Deutschland insgesamt, auch wenn sie noch so kurrupt sein mögen, VERSTEHEN ES, und DIE WELT VERSTEHT ES, und vor der Weltengemeinschaft können sich auch Österreich und Deutschland nicht verstecken. UND DAS IST DAS WICHTIGSTE UND AUSSCHLAGGEBENSTE AN DER GANZEN SACHE.

.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Martin MITCHELL« (10. Mai 2014, 10:37)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

analysis (09.05.2014), itruk48 (10.05.2014), Gandalf (10.05.2014), Waldfee (15.05.2014)

michael wimmersdorf

unregistriert

6

Samstag, 10. Mai 2014, 16:40

Re: Was sind die Unterschiede zwischen Heimkindern HIER und DORT?

Hallo Martin,
dein Ansinnen in allen Ehren, aber es ist hier nun mal eine Deutsch-sprechende Gemeinschaft, die das "Juristen-Englisch" überhaupt nicht versteht. Die Meisten hier haben nur die Grundschule besucht, was keinesfalls abwertend zu betrachten ist, die nur am Rande Englisch gelehrt bekamen. Ich bitte Dich, falls möglich, deine wichtigen in Englisch verfassten Postings, wenigstens zu Kommentieren damit man es nachvollziehen kann was damit gemeint ist. Leider können nicht einmal die gängigen Übersetzungsprogramme helfen.
Ich hoffe, dass Du es nicht persönlich nimmst und weiterhin wichtige Informationen hier einstellst.

Liebe Grüße aus Wien

Michael

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

koarl (10.05.2014), itruk48 (10.05.2014), angi52 (10.05.2014), analysis (11.05.2014), olga (13.05.2014), Waldfee (15.05.2014)

Martin MITCHELL

unregistriert

7

Sonntag, 11. Mai 2014, 18:27

Was sind die Unterschiede zwischen Heimkindern HIER und DORT?

.
„Niemand darf der Folter oder unmenschlicher oder erniedrigender Strafe oder Behandlung unterworfen werden.“

Für eine Aufzeichnung von Menschenrechtsorganisationen in der Bundesrepublik Deutschland siehe WIKIPEDIA @ http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Menschenrechtsorganisationen


z. B.: »Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V.« - »DGVN«
DGVN website:
http://www.dgvn.de/ueber-uns/organisation/
e-mail: info@dgvn.de


z. B.: »Deutsches Institut für Menschenrechte e.V.« - »DIMR«
DIMR websites:
http://www.institut-fuer-menschenrechte.de/das-institut.html und http://www.institut-fuer-menschenrechte.de/fileadmin/user_upload/PDF-Dateien/Info-Flyer/Flyer_Institut_2013.pdf
e-mail: info@institut-fuer-menschenrechte.de

Textauszüge aus DIMR website / Text Extracts from DIMR website:

»
Menschenrechte schützen und fördern
Das Deutsche Institut für Menschenrechte ist die unabhängige Nationale Menschenrechtsinstitution Deutschlands. Es trägt zum Schutz und zur Förderung der Menschenrechte bei.
Das Institut setzt sich dafür ein, dass Menschenrechte bei innen- und außenpolitischen Entscheidungen berücksichtigt und internationale Menschenrechtsabkommen in Deutschland umgesetzt werden.«

»
Unabhängig und gemeinnützig
Das Institut ist als gemeinnütziger Verein organisiert. Es ist politisch unabhängig und bestimmt selbst über die Ausrichtung seiner Arbeit. Die Richtlinien für die inhaltliche Arbeit legt ein 18-köpfiges Kuratorium fest. Es besteht aus Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Medien.«

»
Wie finanziert sich das Institut?
Das Institut wird vom Bundesministerium der Justiz, vom Auswärtigen Amt, vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie aus Drittmitteln finanziert.«

Und siehe auch folgende Aussage auf einer relevanten schweizer website @
http://www.humanrights.ch/de/Links/Institute/idart_1094-content.html?search=1 :

»
Deutsches Institut für Menschenrechte
Das Institut wurde 2001 auf Empfehlung des Deutschen Bundestages gegründet. Es soll über die Lage der Menschenrechte im In- und Ausland informieren und zur Prävention von Menschenrechtsverletzungen sowie zur Förderung und zum Schutz der Menschenrechte beitrage


Wie sich letztendlich herausstellt / leider jetzt erst von mir entdeckt wurde … Was Irland betrifft, hatten sich die damaligen Insassen der Magdalenen Wäschereien / Magdalenen HeimeJustice for Magdalenes« - »JFM«) mit ihrer Beschwerde (Juni 2010) an ihre eigene nationale statutarische Menschenrechtsorganisation »Irish Human Rights Commission« - »IHRC« gewandt, die dann (2010-2013) nachdem sie diese Angelegenheiten gründlich untersucht hatte, (November 2010; 5 February 2013; 18 June 2013) zu dem Schluss und Beschluss / Beschlüssen kam, dass Irland (d.h. der Irische Staat) sich an ZWANGSARBEIT beteiligt hatte und sich somit – gemäß relevantem Völkerrecht – schwerwiegenden Menschenrechtsverstößen schuldig gemacht hatte und dass demzufolge den damaligen Insassen von staatlicher Seite angemessene Entschädigung zustünde. ----- Siehe Index aller relevanten diesbezüglichen Dokumente @ http://www.ihrc.ie/search/?cx=000534482150270691479%3Ablto3paiva4&cof=FORID%3A11&q=Magdalene&sa.x=32&sa.y=6 und unter diesen auch insbesondere den 35-seitigen assessment report @ http://www.ihrc.ie/downloades_nov_2010.pdf
.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »koarl« (11. Mai 2014, 18:27)


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

itruk48 (11.05.2014), Gandalf (11.05.2014), analysis (11.05.2014), olga (13.05.2014), Waldfee (15.05.2014)

ChristianB

Hütteldorfer

  • »ChristianB« ist männlich

Beiträge: 342

Registrierungsdatum: 10. September 2012

Aktivitätspunkte: 3241

Danksagungen: 1531

  • Nachricht senden

8

Montag, 12. Mai 2014, 22:56

Re: Was sind die Unterschiede zwischen Heimkindern HIER und DORT?

Hallo ihr Lieben,

für alle, die in englisch nicht ganz soo sattelfest sind,
jedoch im Alltag gelegentlich Übersetzungen benötigen:

Ihr könnt englische Texte kopieren und hier
Text-/Webseiten-Übersetzer Englisch->Deutsch
einfügen und sofort online dessen deutsche Übersetzung lesen,
vorher aber dort die "Sprache bestimmen" nicht vergessen ;)

Möglicherweise sind in der Übersetzung auch einige kleine Fehler drinnen,
aber immer noch besser als der berühmte "Stein am Schädel" :top

Aber (auch) ich hoffe dennoch, dass wir hier einheitlich bei deutsch bleiben,
es soll ja jede(r) hier im Forum lesen/verstehen könne, was "wo" geschrieben steht...!

LG,
CB

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

koarl (13.05.2014), Waldfee (15.05.2014)

Martin MITCHELL

unregistriert

9

Dienstag, 13. Mai 2014, 14:27

Was sind die Unterschiede zwischen Heimkindern HIER und DORT?

.
Wer weiterhin bezüglich diesem wichtigen Thema eingehenst informiert sein möchte, sehe sich bitte im Thread [ der sich mit der Pflicht der Vertragsstaaten zu den von ihnen unterzeichneten Völkerrechtsübereinkommen befasst ] ----> »Vertragspartner - Pakt für bürgerliche und politische Rechte« im EHEMALIGE-HEIMKINDER-FORUM.COM @ http://www.ehemalige-heimkinder-tatsachen.com/viewtopic.php?f=22&t=80 um – und auch an vielen, vielen anderen Stellen im Internet um, nach denen jeder selbst googeln kann.
Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg.“ und „Wer nicht will, der hat schon.“ und „Wie man sich bettet, so schläft man.“ und „Man kann die Pferde zur Tränke führen, saufen müssen sie selbst.“ und „Wem nicht zu raten ist, dem ist auch nicht zu helfen.
.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Martin MITCHELL« (13. Mai 2014, 15:20)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

itruk48 (13.05.2014), Gandalf (13.05.2014), Waldfee (15.05.2014)

Martin MITCHELL

unregistriert

10

Mittwoch, 14. Mai 2014, 00:16

Was sind die Unterschiede zwischen Heimkindern HIER und DORT?

.
„Niemand darf der Folter oder unmenschlicher oder erniedrigender Strafe oder Behandlung unterworfen werden.“

"No one shall be subjected to torture or to inhuman or degrading treatment or punishment."


In all meinen Beiträgen ZU DIESEM THEMA (seit Di. 06.05.2014) [von denen einige leider seither von dem Betreiber dieses Forums gelöscht worden sind] geht es in jedem Fall darum den Staat, der selbst Nutznießer von Zwangsarbeit war und bewußt anderen Parteien, wie z.B., den Kirchen und dem Kapital, unter Anwendung von Folter und unmenschlichen und erniedrigenden Strafen und vielfachen anderen Misshandlungsmethoden angewandt gegen Kinder und Jugendliche in seiner Obhut und angeblich unter des Staates Schutz stehend, erlaubte diesen sich ebenso die Zwangsarbeit all dieser Schutzbefohlenen zum Nutzen zu machen, zur Verantwortung zu ziehen.
.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

angi52 (14.05.2014), itruk48 (14.05.2014), Waldfee (15.05.2014)

scheinbar

Meister

  • »scheinbar« ist männlich

Beiträge: 1 273

Registrierungsdatum: 2. Juni 2012

Aktivitätspunkte: 11326

Danksagungen: 4872

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 14. Mai 2014, 07:57

Re: Was sind die Unterschiede zwischen Heimkindern HIER und DORT?

Hallo Martin!

ICH VERFOLGE DEINE BEITRÄGE und habe eine frage zu einen beitrag von Dir!
In eine beitrag von dir von europäischen gerichtshof grenzüberschreitende sachverhalte!
Lese ich nach eu recht hat jedes mitgliedstaat die verpflichtung kraft innerstaatlichen recht die verpflichtung dafür zu sorgen das verbrecher opfer eine gerechte endschädigung erhalten! wenn das so ist und das auch schon im jahr 2000 so war dann heisst das das im fall wurst jedes opfer von der kärntner landesregierung betrogen wurde bzw. Ich auch von meinen anwalt den dieser hätte er sich mit dem eu recht befasst dies wissen MÜSSEN DA ICH NÄCHSTEN montag zu einen alt gehe wäre es für mich sehr nütlich wenn ich die genaue internet adresse bzw link ( INTERNET adresse ) von der seite hättte Eu Und deren erklärung siehe oben.lgmike

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

angi52 (14.05.2014), itruk48 (14.05.2014), Waldfee (15.05.2014)

michael wimmersdorf

unregistriert

12

Mittwoch, 14. Mai 2014, 13:14

Re: Was sind die Unterschiede zwischen Heimkindern HIER und DORT?

Hallo Mike,

schau dir diese Seite an:

https://e-justice.europa.eu/content_compensation-67-de.do

Lg. Michael

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

koarl (14.05.2014), angi52 (14.05.2014), itruk48 (14.05.2014), scheinbar (15.05.2014), Waldfee (15.05.2014)

Martin MITCHELL

unregistriert

13

Mittwoch, 14. Mai 2014, 15:35

Was sind die Unterschiede zwischen Heimkindern HIER und DORT?

.

Zusammenfassung

Folgende Möglichkeiten und Alternativen bestehen und jeder Bürger in Europa / in der Europäischen Union kann diesen Weg gehen:

1.) Man kann sich gemäß Europarecht und Internationalem Menschenrecht an den EUROPÄISCHEN GERICHTSHOF FÜR MENSCHENRECHTE in Straßburg wenden, muß aber erst alle innerstaatlichen Gerichtsinstanzen in seinem eigenen Lande durchlaufen haben bevor diese Möglichkeit besteht.

( Jeder Bürger in welchem Land der Welt auch immer kann auch die folgenden beiden Wege gehen: )

2.) Man kann sich an das Office of the United Nations High Commissioner for Human Rights (OHCHR) / das Büro des Hohen Kommissars der Vereinten Nationen für Menschenrechte –
Anti-Folter Abteilung in Genf in der Schweiz wenden, muß aber erst alle innerstaatlichen Gerichtsinstanzen in seinem eigenen Lande durchlaufen haben bevor diese Möglichkeit besteht. Letzteres ist keine gerichtliche Prozedur sondern ein völkerechtlicher Weg.

3.) Man kann sich an seine eigene innerstaatliche Menschenrechtsorganisation wenden (falls solch eine Organisation im Lande existiert und diese auch wirklich unabhängig vom Staat ist), und diese innerstaatliche Meschenrechtsorganisation wird dann (a.) ihre eigene diesbezügliche Untersuchung gestalten/abhalten und (b.) wird es dann möglicherweise so so arrangieren (lobby), dass das UN ANTI-FOLTER KOMITTEE ebenso darauf aufmerksam wird und dem menschenrechtsverstoßenden Staat einen diesbezüglichen Fragenkatalog vorlegt.

Es gibt keinen spezifischen und einzigen DIREKTEN LINK auf den man verweisen könnte, der diese Wege und Möglichkeiten aufzeichnet, geschweige denn einen solchen Link der in Deutsch zu lesen wäre. Alles ist weitgehend in Englisch, denn dies ist die offizielle Sprache des Völkerrechts; auch für Deutschland und Österreich und für jedes andere beliebige Land der Welt ebenso.

.

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »Martin MITCHELL« (16. Mai 2014, 23:45) aus folgendem Grund: Buchstabierungsfehlerbehebung


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

angi52 (14.05.2014), itruk48 (14.05.2014), Gandalf (15.05.2014), scheinbar (15.05.2014), Waldfee (15.05.2014)

michael wimmersdorf

unregistriert

14

Mittwoch, 14. Mai 2014, 18:43

Re: Was sind die Unterschiede zwischen Heimkindern HIER und DORT?

Hallo Martin und hallo alle Forum Mitglieder,
Leider ist die Möglichkeit sich an die UN zu wenden in Österreich eigentlich sinnlos, da Österreich die Charta zwar unterschrieben hat aber sie wurde nie im Parlament zu einen Gesetz gemacht. Die österreichische Regierung wir dann, wenn man bei der UN recht bekommt, angeschrieben aber sie machen dann wahrscheinlich gar nichts. Eben weil es kein Gesetz gibt, dass Österreich dazu verpflichtet einzuschreiten bzw. Entschädigungen zu zahlen.
Soweit ich informiert bin gibt es schon zumindest einen Fall der vor der UN recht bekam und Österreich hat die von der UN vorgeschriebene Entschädigung nicht bezahlt.
siehe dazu: so-for-humanity.com2000.at
Liebe Grüße
Michael

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

angi52 (14.05.2014), itruk48 (14.05.2014), Waldfee (15.05.2014)