Sie sind nicht angemeldet.

michael wimmersdorf

unregistriert

1

Montag, 11. August 2014, 18:08

Salzburg


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

angi52 (12.08.2014)

itruk48

Fortgeschrittener

  • »itruk48« ist männlich

Beiträge: 134

Registrierungsdatum: 22. Juli 2013

Aktivitätspunkte: 1113

Danksagungen: 420

  • Nachricht senden

2

Montag, 11. August 2014, 19:00

Re: Salzburg

also bei war es so, dass es nur kopien gab und nicht den original akt, der wurde mit sicherheit "gereinigt",
da muss man schon ziemlich viel angst haben, wenn man freiwillig 3-4 hundert seiten durch kopiert.
und geld hab ich auch keines bekommen von salzburg, weil ich im alter von 4 monaten bis 5 jahre keine erinnerung mehr habe oder nix mehr weiß. es gibt aber ein gutachten von der heilpädagogik in salzburg nach der entlassung ins nächste heim, darin steht, dass ich ein komplett verwarlostes kind bin von minderer intelligenz, aufsässig, unruhig und das ich nicht folge "er braucht eine strenge hand".

da bleibt die frage: wer hat mich zu dem kind erzogen, wenn ich von fast geburt an bis zum 5 lebensjahr dort untergebracht war??



ps: die 50 therapiestunden können sie sich dort hin schieben wo keine sonne scheint

ps:von kärnten hab ich heute ein entschuldigunsschreiben bekommen. allen tut es leid vom landeshauptmann bis zu sämtlichen landesräten unterschrieben.
gezahlt haben sie bis heute noch nix, seit der zusage sind bereits 4 wochen vergangen.

gruß kurt

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gandalf (11.08.2014)

angi52

aphera griechische göttin mit spitzer zunge

Beiträge: 786

Aktivitätspunkte: 6224

Danksagungen: 1882

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 12. August 2014, 08:28

re:itruk 48

nach der entlassung ins nächste heim, darin steht, dass ich ein komplett verwarlostes kind bin von minderer intelligenz, aufsässig, unruhig und das ich nicht folge "er braucht eine strenge hand".
diese aussage steht fast in jeden akt auch in meinen. die satisten haben sich so gerechtfertigt!

da bleibt die frage: wer hat mich zu dem kind erzogen, wenn ich von fast geburt an bis zum 5 lebensjahr dort untergebracht war??
da geben sie indirekt zu, dass sie unfähig waren und dich itruk 48 verpfuscht haben!


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

itruk48 (12.08.2014)