Sie sind nicht angemeldet.

udo

Schüler

  • »udo« ist männlich

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 19. Juni 2013

Aktivitätspunkte: 386

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

21

Montag, 24. Juni 2013, 18:39

strafen

und dann noch stundenlanges stiegensteigen . hütteldorf lässt grüssen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »udo« (25. Juni 2013, 12:42)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

olga (25.06.2013), analysis (26.06.2013), Boney111 (16.03.2018)

22

Montag, 24. Juni 2013, 19:05

Re: Strafenkatalog

Das skurile bei den Ganzen ist, das diese Sr. Benedikta ihre Mitschwestern bei der Klasnickommision angekreidet haben soll, wie Herzlos sie gewesen sein sollen. Sie selbst aber handelte aber nach Vorschrift und tat keinem Kinde was zu Leide. Naja wers glaubt soll selig in die Ewigkeit eingehen. Mich wundert ja nur das sich gewisse Exheimkinder noch mit solchen Schwestern überhaupt abgeben und sie regelmässig besuchen. Naja sind halt total der Heimrolle noch immer verfallen. Ich zum Beispiel könnte mich niemals mit meinen Expeinigern treffen. Ganz im Gegenteil wenn einem meiner Expeiniger sehe, muss ich meine ganze Beherrschung kontrollieren das ich sie nicht verliere. Vergessen kann man in Laufe des Lebens, aber verzeihen niemals was die uns angetan haben.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

olga (25.06.2013), analysis (26.06.2013), angi52 (07.10.2017)

23

Montag, 24. Juni 2013, 19:11

Re: Strafenkatalog

Zwergehüpfen (in der Hocke im Kreis hüpfen).
Strafeschreiben in Normschrift, genau im richtigen Winkel.
Für Bettnässer gab es rote Mascherl in die Haare, damit man gleich Bescheid wußte.
Lg Romy

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

olga (25.06.2013), analysis (26.06.2013)

24

Montag, 24. Juni 2013, 20:05

Re: Strafenkatalog

Vor dem Bett stehen, im Nachthemd. Alles aufessen müssen, egal wie kotzig es war. Nie Obst oder Süssigkeiten bekommen. Fernsehen -Holokaust für 14 Jährige ohne darüber mit jemanden sprechen zu können. Schweigen nach dem Lichtabdrehen.Boden mit Stahlwolle und Benzin säubern. Wc Papier aus Zeitungen zuschneiden.Zwangskirchenbesuche am Sonntag und Feiertagen. Nie Ausschlafen können. Nie chillen. Nie allein sein und doch einsam.Immer unter Beobachtung. Keine persönliche Kleidung aussuchen dürfen,keine privaten oder eigene Hobbies oder Interressen entwickeln oder haben können.Keine Möglichkeiten echte Freundschaften pflegen zu können. Immer das Gefühl zu haben alle im Heim seien nichts wert und egal was du machen würdest es auch bleiben.Keine Vertrauenspersonen oder Bezugspersonen zu haben. Nicht gewollt oder von niemenden geliebt zu sein...

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gandalf (25.06.2013), olga (25.06.2013), analysis (26.06.2013), jocki (27.06.2013)

Seuttergasse

Anfänger

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 23. Februar 2015

Aktivitätspunkte: 129

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 24. Februar 2015, 22:21

Re: Strafenkatalog

Vor dem Bett stehen, im Nachthemd. Alles aufessen müssen, egal wie kotzig es war. Nie Obst oder Süssigkeiten bekommen. Fernsehen -Holokaust für 14 Jährige ohne darüber mit jemanden sprechen zu können. Schweigen nach dem Lichtabdrehen.Boden mit Stahlwolle und Benzin säubern. Wc Papier aus Zeitungen zuschneiden.Zwangskirchenbesuche am Sonntag und Feiertagen. Nie Ausschlafen können. Nie chillen. Nie allein sein und doch einsam.Immer unter Beobachtung. Keine persönliche Kleidung aussuchen dürfen,keine privaten oder eigene Hobbies oder Interressen entwickeln oder haben können.Keine Möglichkeiten echte Freundschaften pflegen zu können. Immer das Gefühl zu haben alle im Heim seien nichts wert und egal was du machen würdest es auch bleiben.Keine Vertrauenspersonen oder Bezugspersonen zu haben. Nicht gewollt oder von niemenden geliebt zu sein...
Persönliche Hobbies sind gleich im Keim erstickt worden, sche.ß-Fussball, nur das drufte einen Interessieren, lächerlich.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

angi52 (27.02.2015)

Gandalf

Profi

  • »Gandalf« ist männlich

Beiträge: 387

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

Aktivitätspunkte: 3909

Danksagungen: 1711

  • Nachricht senden

26

Freitag, 27. Februar 2015, 09:13

Re: Strafenkatalog

Drei Schlechtpunkte in einer Woche oder ein Doppelschlechtpunkt + ein normaler Schlechtpunkt, bzw. ein Dreifachschlechtpunkt in der Wohlverhaltenstabelle der Bachmaierin (EHW 1965/66) wurden mit Ausgangssperre am WE geahndet. Oft wurden dabei abholende Eltern unverrichteter Dinge abgewiesen und zur Unterstützung der Disziplinarmaßnahmen aufgefordert.

Servus G.
Opfer von Amts wegen. Wenn Opfer auf die Täter-Organisation treffen, also jener Organisation in der die Täter beschäftigt waren, birgt das einigen Sprengstoff in sich.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

angi52 (27.02.2015)

MaxMumann

unregistriert

27

Freitag, 27. Februar 2015, 10:54

Re: Strafenkatalog

ja, so war´s bei mir auch

Eine schlechten Note hat schon gereicht, damit der Wochenendausgang gestrichen wurde.

Hat aber auch einen anderen Hintergrund auch noch gehabt.

Damit hat sie nicht für die 2 Tage das Taggeld von á 100,-- ATS verloren. ;)

Liebe Grüsse

Georg

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

angi52 (27.02.2015), Gandalf (27.02.2015)

Lisa2012

Anfänger

  • »Lisa2012« ist weiblich

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 4. Februar 2015

Aktivitätspunkte: 137

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

28

Samstag, 18. April 2015, 19:38

Strafen

Scheiterknien, absolute Kontrolle, Schläge mit den Holzkochlöffel bis er bricht, Essen von ekeligen verdorbenen Speisen, im Winter draußen " spielen" Türe zu a. kalt, keine Freizeit keine Freunde , abends letzter Toilletengang dann Türe versperrt keine Möglichkeit Nachts auf die Toillette zu gehen u.s.w.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

angi52 (20.04.2015)

slayer

Meister

Beiträge: 1 249

Aktivitätspunkte: 10859

Danksagungen: 3965

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 21. April 2015, 07:42

Re: Strafenkatalog

diesen strafkatalog kann man nach belieben verlängern, denen war nichts zu dreckig ... eh klar das waren alles durch die bank nazis, gedeckt und gefördert von der roten brut

lg. ralf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »slayer« (22. April 2015, 11:38)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jocki (21.04.2015)

scheinbar

Meister

  • »scheinbar« ist männlich

Beiträge: 1 267

Registrierungsdatum: 2. Juni 2012

Aktivitätspunkte: 11259

Danksagungen: 4835

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 22. April 2015, 19:03

Re: Strafenkatalog

In görtschach für das rauchen 20 Schilling straffällig in die Gruppenkasse und putzen das stiegen oder den Gang in der Gruppe polieren bis der glanzspiegelte
Es War auch sinngemäß wer Dienst hatte wenn Pech hattest hat so mancher einen ein paar runter gehabt über Haupt wenn die Zigaretten verstecke nicht preisgegeben hast War Donner angesagt die Zigaretten haben sie selten gekriegt. )
Bei größeren vergehn wie in der schule auffällig rausgesucht Verbot lernen lernen putzen putzen oder zum Gärtner arbeiten gehen der gab mir manchmal ein kleinen Schluck von seinen süßen rotwein,dann sah die Welt gleich anders aus! Die watschen Bruch ih eh nicht erwähnen die man immer wieder abholen musste. Geldstrafe tat einen weh über Haupt wenn man auf den arbeiten Dienst angewiesen War dafür gab es 80 Schilling im Monat je nach dem wie oft man s Ich meldete!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gandalf (27.04.2015)

heimkind77

Anfänger

  • »heimkind77« ist männlich

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 16. März 2016

Aktivitätspunkte: 176

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

31

Freitag, 6. Oktober 2017, 16:53

Re: Strafenkatalog

#277 Privilegien-entzug

heimkind77

Anfänger

  • »heimkind77« ist männlich

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 16. März 2016

Aktivitätspunkte: 176

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

32

Freitag, 16. März 2018, 16:11

Re: Strafenkatalog

über Haupt wenn die Zigaretten verstecke nicht preisgegeben hast War Donner angesagt die Zigaretten haben sie selten gekriegt. ördert von der roten brut

lg. ralf


ich hab meine zigaretten im erzieherzimmer versteckt - so brav war ich immer - haben die andern gemeint die nachts aus dem zweiten stock mit zusammgeknüpften leintüchern abhauten um eine trafik zu machen (einzubrechen). Die haben das echt gemacht ! Am nächsten tag durfte ich zum kommisariat neben der Villa des Bundespräsidenten die Abgängigkeitsanzeige hinbringen - ja auch das war ein privileg - sonst durfte ja niemand so allein raus... und - ich hab das auf der hohen warte jahrelang machen dürfen - niemanden hat das gestört - auf der straße hat jeder sofort gewusst wo ich herkomme - diese grauslichen klamotten !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Boney111 (16.03.2018)

heimkind77

Anfänger

  • »heimkind77« ist männlich

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 16. März 2016

Aktivitätspunkte: 176

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

33

Freitag, 16. März 2018, 16:19

Re: Strafenkatalog

Betten bauen mitten in der Nacht


genau - der tuffa auf der hohen warte war da berühmt dafür - ist nachts besoffen reingekommen und hat so getan als wärs schon in der früh - >aufstehen ! zähneputzen - bettenmachen ! Irgendwann ist er dann eingeschlafen und wir haben das licht wieder ausgemacht....

warum wir einfach gemacht haben was der idiot wollte - ohne widerstand ? Heute kann ich mir das nicht mehr erklären - damals hatte der einfach viel viel macht - das hat er genossen - er soll in der hölle schmoren bis ans ende des universums und zwei jahre mehr!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »heimkind77« (18. März 2018, 18:00)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ernestro (17.03.2018), Boney111 (17.03.2018), jocki (18.03.2018), koarl (19.03.2018)

hoe

Anfänger

  • »hoe« ist männlich

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 21. Januar 2015

Aktivitätspunkte: 221

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

34

Freitag, 25. Mai 2018, 01:16

eine "spezialität" vom TATZL ( heimleiter v. westendorf )

der bestrafte musste bei minusgraden einige zeit draussen vor der tür im nachthemd stehen - und dann ein glas wasser trinken

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ernestro (25.05.2018)

dedy1966

Schüler

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 11. August 2015

Aktivitätspunkte: 442

Danksagungen: 127

  • Nachricht senden

35

Freitag, 25. Mai 2018, 09:51

Re: Strafenkatalog

also meine durchgehend längste bestrafung war:
ich musste die ganzen sommerferien den ganzen tag im hof an der mauer stehen. :gtwand:
in der früh raus, mittags rein essen, wieder raus bis zum abendessen.
von montag bis sonntag die ganzen ferien, zwei monate bei jedem wetter.
war nicht die schmerzhafteste bestrafung, aber die längste durchgehende.
warum diese bestrafung: war ca 6 - 8h ausgerissen mit neun jahren, abends kam ich aber doch wieder in das geborgene nest zurück :gthauen:

sonst war an der tagesordnung 30 - 40 liegestüze, am abend im nachthemd knien. wir hatten da so spezielle unterlagen wo du am nächsten tag in der schule noch das muster an den knien hattest, der raum war der dachbodenaufgang, wo du im winter nach 15min durchgefroren warst.
nicht selten hatte sich der nette erzieher schalfen gelegt und du bist dann irgendwann in der nacht so gut es halt noch ging in den schlafsaal gekrochen.
erbrochenes essen war da auch dabei.
wir hatten auch einen sehr sportlichen erzieher. der ging so weit, dass wir im speisesaal die tische zur seite räumen mussten, aus den sesseln einen ring bauten und dann wurde geboxt, mit nackten fäusten. hast du dich geweigert, kam der erzieher in den ring und es donnerte. also mussten jeweils zwei in den ring bis alle durch waren oder er die lust verlor.
gewinnen wollte keiner so richtig, denn der durfte dann gleich dem nächsten einschenken.
ich war zum glück ein sehr schmächtiger und war sehr schnell ko, und schmeckte auch schnell den süßen roten saft im mund.
eine pferdepeitsche hatten wir auch, hatten aber gar keine pferde :frage .
preisfrage: wozu hatten wir eine solche peitsche ????? :frage ........ :top
ja und so manches was ich hier schon gelesen habe, erinnert mich an meine kinheit. die geborgenheit und sicherheit für die
wir ja in solche anstalten kammen suchten wir vergebens. 5 1/2 jahre haft bekam ich, für was ?????
weil ich halt auf diese welt kam und nicht wirklich gebraucht wurde, ein unnötiger spritzer halt.
heute sage ich oft, besser der spitzer wäre auf die offenplatte gegangen, dann hättens zu weihnachten wenigstens windbäckerei
gehabt :frage
im diesem sinne euch alles gute und liebe.
lg detlef.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ernestro (26.05.2018), scheinbar (04.06.2018), Gandalf (08.06.2018)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher