Sie sind nicht angemeldet.

scheinbar

Meister

  • »scheinbar« ist männlich
  • »scheinbar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 267

Registrierungsdatum: 2. Juni 2012

Aktivitätspunkte: 11258

Danksagungen: 4834

  • Nachricht senden

1

Samstag, 7. Juli 2018, 16:36

Ich habe geglaubt die Zeiten sind vorbei!

Was mir eine bekannte erzählte hat mir wieder mal die Füße vom Boden gezogen! Ihr Sohn wurde im Alter von 2 Jahren von halb Bruder ihres Mannes schwerst sexuell missbraucht die Detektive erspare ich euch! Drauf hin hat sich die gesamte Familie ihres Mannes gegen sie gestellt weil sie der Meinung ist der junge bildet sich das ein! Der Täter War bei der tat 15 jahre! Die Mutter des Opfer ging zur Fürsorge zur kinder Schutz Einrichtung des Magistrats klagenfurt zur kinder Anwältin! Die Fürsorge des 15 jährigen Täter ging tr auf hin zur Wohnung des 15 jährigen durchsuchte alles nach kinderpornografischen martialisch usw ließ denn Täter von Einen Psychologen begutachten der Gutachter stellte fest der vermeintliche 15 jährige Sexualstraftäter tut so was nicht! Das Opfer wurde weder kinder Schutz Zentrum von Einen psychotherapeut en Inn angeschaut oder von sonst einer Stelle! Die Fürsorge des vermeintlichen 15 jährigen Täters schrieb unter anderen der Mutter des Täters per Mail das die Mutter des Opfers psychisch instabil sei und stellte sie anderweitig bloß! Alle öffentlichen Stellen versagten der Opfer Schutz wurde in meinst weiße wahr genommen das Kind mit 2 Jahren hatte laut ausges der Mutter massivepsychische Probleme wachte mehr mal in der Nacht auf träumte von der tat usw! Das ist nun 2 Jahre her das Kind ist hoch senibel hat weiter hin angst alleine zu Bett zu gehen! Ich erfuhr davon vor einer Woche erzählte meinen psychotherapeut davon und habe gestern den weißen Ring um Hilfe gebeten! Der Mutter des Opfer habe ich klar gemacht das sie keine angst haben braucht vor irgend wem und vor allem das ihr Sohn Psychotherapie und alle gesetzlichen opferschutz bestimmungen nach dem verbrechensopfergesetz erhält! Ich habe ihr von meiner Biographie erzählt und ihr klar gemacht das bei mir das Trauma erst mit 30 Jahren so richtig aufgebrochen und ich massivst Probleme in der Jugend und im erwachsenen alter hatte bis hin zu Kriminalität und Drogen Problemen bzw sucht Problem! Sie hat zu gestimmt mit mir gemeinsam zum weißen Ring zu gehen und sich rechtliche so wie psychische beraten zu lassen! Bzw die opfer rechte ihres sohnes wahr zu nehmen! Meiner Seits habe ich mit einer von der Fürsorge St. Veit an der glan telefonisch gesprochen und ihr gesagt sie soll der zuständigen Fürsorge des vermeintlichen Täters ausrichten das wenn sich die erzählungen meiner bekannten als wahr heraus stellen die öffentlich gemacht Wirt von mir und sie mit rechtlichen konsequenten zu rechnen haben Wirt! Die Kugel rollt zu allerersten geht es mir um das jetzt 4 jährige Kind das noch immer psychisch e Symptome bzw Probleme hat, ich habe immer geglaubt das die Zeiten sind vorbei wo Opfer übergangen Wirt bzw ihnen nicht geglaubt Wirt! Weiter hat MIR die bekannte erzählt das ein weiteres Kind betroffen ist jedoch der heute 17 jährige Täter keine körperlichen Handlungen setzte! Für mich ist das eine rissige Belastung davon zu wissen aber weg zu schauen weg zu hören den Kopf in den Sand zu stecken und zu sagen mich geht das nichts an das geht einfach nicht den mit Wissenschaft heisst für mich mit Täterschaft bzw mit schuldig zu sein den pädophile Täter sind manipulativ können lügen bis zum umfallen geben immer dem Umfeld die schuld bzw machen die Opfer unglaubwürdig! Lg Mike

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hoe (08.07.2018), Ernestro (08.07.2018), Boney111 (08.07.2018), Klagenfurt (11.07.2018)

Boney111

Unterversorgter

Beiträge: 310

Aktivitätspunkte: 2715

Danksagungen: 990

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 8. Juli 2018, 13:51

Re: Ich habe geglaubt die Zeiten sind vorbei!

:8_small14:

Es ist zum Bedauern und ärgerlich, dass solche Missbräuche zur heutigen Zeit nicht verfolgt und geduldet werden.

Für was kämpfen wir? Damit Gutachter über solche Missbräuche hinwegsehen und Pseudo-Gutachten ausstellen

Man kann da nur mit dem Kopf schütteln und hoffen, dass das Opfer keine bleibenden Schäden abbekommen hat.
Boney111 :8_small14:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ernestro (09.07.2018), andihohewarte (10.07.2018), Klagenfurt (11.07.2018)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen