Sie sind nicht angemeldet.

21

Donnerstag, 27. September 2012, 08:38

Re: Abschiebung der Zuständigkeit

Wenn er schon solche Hetzkampagnen startet, sollte er wenigstens so gescheit sein und den Computer wechseln.
Lg Romy
Naja manche Typen haben halt ein Kasterl im Kopf in dem ein Zettel liegt "Hirn". Weiters sollte man sich von solchen Aktionen nicht beeinflussen lassen. Es wird der Tag kommen, wo Autor - Autor klagt. Denn solche Unterstellungen kann man sich auf Dauer nicht gefallen lassen. Solche Aussagen sind nicht nur Verleumdungen sondern Rufmord pur. Und das hat mit Brotneid sehr wenig zu tun. Und sollte es sich um diese Person 1977 handeln das ist ja sowieso ein Suppenkasperl der meistens mit Maggie kocht deshalb der komische Geschmack :D

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mopsi (27.09.2012), analysis (27.09.2012)

Eugen Ketterl

unregistriert

22

Donnerstag, 27. September 2012, 08:49

als angegriffener

bin ich einerseits froh und dankbar, dass er nicht erwähnt hat dass ich gerne wurstfleckerl esse, am liebsten am abend dusche und beim pipi-machen sitze. mit dem rest kann ich gut leben. nur...das mit dem sitzpinkeln muss wirklich net jeder wissen. lg, franz

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KAOS (27.09.2012), analysis (27.09.2012), Zeitlos (27.09.2012)

23

Donnerstag, 27. September 2012, 08:52

Re: Abschiebung der Zuständigkeit

L.Ringo!
Ich meinte mit Brotneid,dass vieleicht ein Schreiberling dahinterstecken könnte.
Weiß ja nicht, woher diese Manipulationsversuche kommen.
L.G.M.

sandra9802

unregistriert

24

Donnerstag, 27. September 2012, 08:55

Re: Abschiebung der Zuständigkeit

sowas geht mir total aufn keks, wenn jemand unter einem pseudo schreibt, sich als frau ausgibt und ein mann ist, ist vielleicht eine transe...aufjeden fall ein feigling

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

analysis (27.09.2012)

Eugen Ketterl

unregistriert

25

Donnerstag, 27. September 2012, 08:58

ggg , der ist keine transe

...sein anliegen verstehe ich trotzdem nicht. lg, franz

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KAOS (27.09.2012), analysis (27.09.2012)

26

Donnerstag, 27. September 2012, 09:06

Re: Abschiebung der Zuständigkeit

Für mich sind's Versuche etwas Gehirnwäsche zu praktizieren,um auf einer anderen Schiene das Problem zu deponieren!
L.G.M.

Sylviast

unregistriert

27

Donnerstag, 27. September 2012, 11:00

Liebe Heimkinder!!!!

Ärgert euch nicht,Idioten wie diese wird es immer wieder geben.

glg Sylvia

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KAOS (27.09.2012)

mopsi

mopsi

Beiträge: 515

Aktivitätspunkte: 4098

Danksagungen: 1435

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 27. September 2012, 11:57

gescheite

warum bin ich dann 61 jahre alt geworden ohne das sich wer interssiert hat was alles passiert ist und wer aller die heimleiter und erzieher und fürsorgerinen waren ???? wenn es so wichtige menschen wie der oder die gibt die sich da unter irgendeinem namen wichtig machen ?? würde es solche menschen geben wäre alles schon wirklich verarbeitet worden und orf ??? die opfer wurden entschädigt so hört und liest man es ..und dann ist die sache erledigt oder wie ?????
liebe Grüsse

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KAOS (27.09.2012)

H.Oberhauser

unregistriert

29

Donnerstag, 27. September 2012, 12:27

Entgegnung

Hallo Heimkind,

solltest du ich mit dieser "sophie" meinen, dann solltest du deine Software überprüfen, denn den einzigen PC den ich besitze, von dem gebe ich gerade eine Antwort auf deine Unterstellung (sollte ich gemeint sein)! Zu deiner und zur allgemeinen Information: Hans Weisse, den ich sehr schätze war bei mir zu Hause und ich habe ihm die Geschichte von Seite 175 bis 176 erzählt und er hat diese mit meinem Einverständnis geschrieben.

Also sei so nett und unterlasse in Zukunft solche Anspielungen, aber es zeigt wieder einmal deine Einstellung!!

KAOS

Profi

Beiträge: 721

Aktivitätspunkte: 6464

Danksagungen: 2589

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 27. September 2012, 12:38

Re: Abschiebung der Zuständigkeit

Liebe Sophie :)

Vielen Dank für Deine Sicht der Dinge. Ich empfinde sie in vielen Bereichen als berechtigt in manchen aber als zu pessimistisch betrachtet und ein wenig überzeichnet.

Natürlich ist das Ganze ein Deal auf Gegenseitigkeit. Damit hab ich aber überhaupt kein Problem wenn – und davon gehe ich schon aus – Hans Weiss seine Gesprächspartner darüber nicht im Unklaren gelassen hat. Einerseit hat, und damit hast Du vollkommen Recht, Hans Weiss mit und über die Heimkinder ein Buch geschrieben, an dem er künftig wahrscheinlich allein verdienen wird. Das könnte man verwerflich finden, ich finde es ist ein fairer Deal. Denn es muß mal jemand mit einer derartigen Kompetenz daher kommen, sich dem Thema möglichst sachlich zu nähern und mit der ganzen Gewicht seiner Stimme ein Werk für die Ewigkeit zu veröffentlichen an dem ja auch Er gemessen wird und künftig werden wird. Und Schreiben an und für sich ist auch eine handwerkliche Tätigkeit die einiges an Voraussetzungen erfordert.

Also hab ich kein Problem damit, wenn Hans Weiss damit Geld verdient. Das ist sein Job.

Nebenbei bemerkt entmündigen Sie mit ihren Aussagen einige der beteiligten Heimkinder doch
recht einfach – ich gehe davon aus, das Menschen die derartiges schon so
lange überlebt haben durchaus in der Lage sind zu beurteilen was sie
tun. Haben sie auch schon in den Jahren gemacht, als sich niemand für
sie interessierte.


Die Kritik an Herrn Stangl möchte ich auf keinen Fall so stehen lassen. Herr Stangl setzt sich mit allem was er ist und kann für Heimkinder ein. Er hat wahrscheinlich als eine der ersten Stimmen schon lang sein eigenes Verfahren abgeschlossen und könnte sich auch denken „hinter mir die Sintflut” und es könnte gut sein. Nein, Franz Josef Stangl hat neben seinem eigenen Aufarbeitungsprozess die Kraft und Stirn besessen, sich weiter dem Thema zu widmen. Ich halte Franz Josef Stangl für einen Hauptgrund, warum uns anderen Heimkindern heute überhaupt zugehört wird.

Ich konnte bei der Buchpräsentation selber beobachten wie sehr ihn das alles mitgenommen hat. Stellen Sie sich mal vor, sie setzen sich zweihundert Augenpaaren aus von denen mindestens 50 genau wissen wovon sie da sprechen. Die meisten dieser 50 Augenpaare grundsätzlich mißtrauisch und ablehnend jeder angeblichen Aufklärungshandlung gegenüber eingestellt. Und das wissen sie. Sie kennen nämlich die meisten davon. Manche davon sind ihnen nicht wohlgesinnt. Und er hat sich das wissentlich selbst angetan um uns anderen zu helfen. Um uns eine Stimme zu geben. Uns, denen vor langer Zeit jede Stimme genommen hat. Uns gibt er damit eine Stimme und damit etwas zurück. Ich lasse mit Sicherheit nicht zu das ihm daraus ein Strick gedreht wird. Dieses Forum ist ein Platz der Solidarität und soll es auch bleiben.

Es könnte ihm aber eigentlich auch mächtig wurscht sein. Die paar Tausender am Schädel haun’ und das Leben so gut es geht geniesse. Und es wäre auch in Ordnung und man könnte ihm keinen Vorwurf daraus machen. Wer sollte auch? Wer will all den anderen Heimkindern die genau so handeln einen Vorwurf daraus machen? (sind schon mehr als Tausend mit Schandgeld bedient worden – und das durchaus gewollt doppeldeutig ausgedrückt) Niemand. Kann keiner. Is so. Amen.

Aber Franz Josef Stangl „geniesst” die verbleibenden Tage seines Lebens mit dem Einsatz für uns. Dafür möchte und werde ich ihm auch noch von Herzen danken. Die Gelegenheit, eines seiner Bücher zu kaufen (obwohl ich weiß das ich die noch einige Zeit nicht lesen kann) wäre doch die beste Möglichkeit das auszudrücken. Oder auch mehrere. Man darf auch kritisches verschenken und damit Lebenswege anreichern. Darf man. Sollte man manchmal auch. Aber das darf auch jeder für sich entscheiden.

Ich persönlich legte keinen Wert auf ein Autogramm von Hans Weiss in meinem Exemplar, mir ein Autogramm von Herrn Stangl zu holen war mir hingegen sehr wichtig.

Ich habe Herrn Stangl an diesem Abend als lieben, herzlichen und integren Menschen kennen gelernt. Einen, von dem der Großteil der Leute auf den Einkaufsstraßen sich mehr als ein Scherzl abschneiden könnten. Integer wie ich selten jemanden treffen darf.

Daher kann ich nicht stehen lassen, wenn man ihm daraus Resultierendes zum Vorwurf macht. Das ist mir zu kurz gegriffen bzw. nur ganz zärtlich an der Oberfläche gekratzt. Als Segler geniesse ich es, an der Oberfläche schneidig durchs Wasser zu gleiten aber als Taucher gehe ich Sachen gerne auf den Grund. Und zwar möglichst wirklich bis zum Grund.

„Ich bin zwar nicht Ihrer Meinung aber ich würde jederzeit dafür sterben, das Sie sie ausdrücken dürfen.” :)

Außerdem ist es die Kritik, die einen im Leben weiter bringt. Also vielen Dank :) auch vielen Dank für Ihren Einsatz zum Thema :) erst Recht – es könnte und dürfte auch Ihnen wurscht sein :)


.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mopsi (27.09.2012), analysis (27.09.2012), schmuddelkind (28.09.2012)

Heimkind

unregistriert

31

Donnerstag, 27. September 2012, 12:51

Re: Abschiebung der Zuständigkeit

achja hr. oberhauser?

wieso wusstest du so schnell, dass du gemeint bist? du, der schon so lange nicht mehr im forum online war?

hier mal etwas für dich aus der datenbank (zu deinem obrigen aktuellen beitrag):

IP-Adresse von »H.Oberhauser«
• xx.xxx.xxx.xx (chelloxxxxxxxxxxxx.x.xx.vie.surfer.at)
Andere Benutzer mit der IP-Adresse »xx.xxx.xxx.xx«
• Sophie

die endung der ip wurde von mir auf x geändert, zwecks datenschutz!

... und auf die datenbank kann man sich verlassen ;). also, wer unterstellt wem etwas?

ps: man vergleiche bitte den beitrag von sophie und diesen hier von oberhauser:
>> WIR HEIMKINDER - Das Buch !

hier ging es ebenfalls um ein buch das er schlechtredet und den "sozialporno"!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Heimkind« (27. September 2012, 19:06)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KAOS (27.09.2012), analysis (27.09.2012)

KAOS

Profi

Beiträge: 721

Aktivitätspunkte: 6464

Danksagungen: 2589

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 27. September 2012, 13:31

Re: Abschiebung der Zuständigkeit

und, liebes Heimkind :) die Tatsache das ich Dich nicht um die IP bitte und in einer Stunde den Lebenslauf des Besitzers dieses Rechners hier im Forum poste, weist auf die Großzügikeit unseres edlen Charakters hin ;) außerdem kann sich unsereins nicht um jede Charakterschwäche kümmern der sie/er begegnet. Da gibts Wichtigeres :)

aber um allen einen kleine Blick durchs Schlüsselloch zu ermöglichen >> Anonymous Austria

;)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

analysis (27.09.2012), schmuddelkind (28.09.2012)

Eugen Ketterl

unregistriert

33

Donnerstag, 27. September 2012, 13:37

lieber kaos und wohlgesonnene.

danke für deine sicht der dinge. ich habe für das verweilen am podium 100.- (einhundert) euro bekommen - die flossen in das allgemeine konto für unser forum. (ist ja nicht gratis). ansonsten habe ich für meine beiträge zur entstehung des buches nichts bekommen, was ich so wie wohl alle beteiligten als "abgemacht" und somit als in ordnung finde. mir ist eine weite publikation der verbrechen an uns kindern wichtiger als eine so genannte "gewinnbeteiligung". ich habe am podium auch erwähnt, dass hans und ich sich quasi "zusammengerauft" haben, ich ihm sehr wohl meine anfängliche sicht der dinge gesagt habe. mir ist das werk von hans weiss ebenso wichtig wie der bericht des dr.sieder, dr.schreiber etc. .
wenn hans sagen wir einmal eintausend bücher verkauft, die müssen also erst mal verkauft werden...dann verdient er v o r steuer für eintausend bücher 19.000.- euro. das kann man jetzt weiter nach oben rechnen. für ein jahr arbeit rund um die uhr, reisen quer durch österreich und hotel/nächtigungsaufenthalte ff.etc. . zehntausend bücher...davon träumen viele arrivierte schriftstellerinnen und schriftsteller in österreich....also ich denke, hans wird in etwa den jahresgehalt einer putzfrau verdienen. wenn er glück hat.
ich selbst, auch mir wurde geldgier auf kosten von heimkinderschicksalen untergejubelt, obwohl ich meine bücher lange....v o r der aufarbeitung geschrieben habe...bisher habe ich 920 bücher verkauft. taschenrechner anwerfen....
stichwort "sozialporno", hier mehr als nur vorsichtig zu sein ist wichtig und immer wieder in erinnerung zu rufen, daher habe ich bis dato keinem einzigen boulevardblattl oder nudelsender ein interview gegeben. angesucht wurde oft genug.
es ist wie es ist, und oft ist es falsch. man weiß es nur im vorhinein nicht immer mit gewissheit. mit hans weiss ein buch zu machen war ganz sicher n i c h t falsch. liebe grüße, franz








lieber franz, ich habe mir erlaubt, deine rechenaufgabe aus zu bessern. nun denn :P:P:P 1000x19=19,000 grins. liebe grüße robert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »robert« (27. September 2012, 20:10)


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

analysis (27.09.2012), zentraluhu (27.09.2012), xxskorpixx (27.09.2012), KAOS (27.09.2012), Zeitlos (27.09.2012)

schloss-altenberg nö

unregistriert

34

Donnerstag, 27. September 2012, 14:04

Re: Abschiebung der Zuständigkeit

es geht keinem etwas an ob wer was bekommen hat...auch dir nicht sepperl...ich muss schon sagen das ich von ihnen enttäuscht bin...welche probleme haben sie? neid...angst ...?angst das ihr buch übertroffen wird? ich würde es mich nicht trauen... mich da vorne hinsetzen und zu reden...man weiß ja nie wer im publikum sitzt...herr weiss hat uns geholfen...damit die menschen erfahren wie es zu ging...was stört sie daran??...ausserdem waren sie ja selbst beteiligt...versteht wer es mag...ich nicht!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schloss-altenberg nö« (27. September 2012, 17:17)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

analysis (27.09.2012), schmuddelkind (28.09.2012)

35

Donnerstag, 27. September 2012, 14:50

Zu den

ganzen letzten Vorkommnissen was das Buch von Hans Weiss betrifft kann ich nur sagen, pfui Teufel mir graust. Was haben den die Menschen für einen Charakter, zuerst Geschichten liefern, und dann auf den Autor los gehen!!!!!!!!. Na wahrscheinlich hat die Kassa nicht so geklingelt wie man es sich vorgestellt hat. Aber dann einen Menschen durch den Dreck ziehen ist das allerletzte der Saison. Und auf diesen Menschen wär ich in Traum nicht gekommen, war der Annahme das es der Querulant 1977 oder so war. Nochmals pfui Teufel, kann man dazu nur sagen.

Und im übrigen ich habe mir das Buch bei Thalia gekauft im DZ, es war das letzte Stück so ein Renner muss es sein. Und mit dem Libro bin ich gleich ins Gericht gegangen weil es dort nicht vertreten war. Die eine Verkäuferin meinte die Heimsachen interessieren die meisten nicht. Meine Antwort was, bitte die Filialleitung und ich habe mich kräftigst beschwert. Und die andere Verkäuferin bei Thalia meinte unter 3 Tagen haben sie an die 40 Stück verkauft daher habe ich das letzte Exemplar erhalten.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

analysis (27.09.2012)

schloss-altenberg nö

unregistriert

36

Donnerstag, 27. September 2012, 18:46

Re: Abschiebung der Zuständigkeit

uiiiiiiiiii...das ist aber nicht schick...mit den IP...lg

kaos...ich denke niemand möchte von irgendwem den lebenslauf hier lesen...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KAOS (27.09.2012)

37

Donnerstag, 27. September 2012, 19:00

Re: Abschiebung der Zuständigkeit

liebe forumsteilnehmer,

wieder eskaliert ein thema zu einem streitgespräch, natürlich wollen wir keine zwistigkeiten hier im forum, schon gar nicht, dass nachweislich H.Oberhauser als Sopherl hier in erscheinung tritt und dann gegen hans weiss (auch wenn er vermeldet, dass auf seite 175 des buchs tatort kinderheim seine beiträge stehen) wettert und abstreitet, sophi zu sein....

sophie ist eindeutig H.Oberhauser, das ergab ein Vergleichen der IP Adressen, die mit H.Oberhauser und Sophi ident ist.

ich hoffe, dass nun endlich ruhe einkehren wird.


liebe grüße robert

Eugen Ketterl

unregistriert

38

Donnerstag, 27. September 2012, 19:03

womit das thema

ja geschlossen werden könnte. oder?

39

Donnerstag, 27. September 2012, 19:05

Re: Abschiebung der Zuständigkeit

so ist es. lieber herr kettal

KAOS

Profi

Beiträge: 721

Aktivitätspunkte: 6464

Danksagungen: 2589

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 27. September 2012, 19:06

Re: Abschiebung der Zuständigkeit

niemandes lebenslauf gibts… außerdem kanns auch eine dynamische IP sein. Also einfach in er Nähe vom selben Knoten wohnen und somit bekommt man mal die eine und mal die andere IP zugewiesen… muß niemand so heiß essen wie es gekocht wird ;)

und der anon-link ist nur mal um ein bissl ein Bewußtsein für’s Netz zu schaffen. Das niemand im Netzt wirklich anonym unterwegs ist / außer er weiß das und weiß auch was man dagegen tun kann. Gibts einige ganz simple Möglichkeit – muß man kein Computerfreak sein um anonym ins Netz zu gehn’. Aber es hat halt alles mindestens zwei Seiten… ;)

und zu einem Streitgespräch gehören auch mindestens zwei und das geht mit mir nicht. Ich streit nur mit Menschen die ich Ernst nehm’ ;)

und lieber Herr Ketterl: wenn a Million dafür gekriegt hättest (ned das i die Angst hätt das des so wär) würd ichs Dir vergönnen. Verdient hättest es allemal.



.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

schmuddelkind (28.09.2012)