Sie sind nicht angemeldet.

Melancho

inniger Außenseiter

  • »Melancho« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Aktivitätspunkte: 1820

Danksagungen: 785

  • Nachricht senden

1

Montag, 17. September 2012, 13:33

Zwangsterilisation in Kinderheimen

Experten fordern die Aufklärung über den Umgang mit Kindern mit Behinderungen, die Großteils in Heimen gelebt haben. Als besonders schwerwiegende Form von Gewalt bezeichnen sie Zwangssterilisationen bei Mädchen und Frauen mit intellektuellen Beeinträchtigungen. In Österreich sind solche Zwangssterilisationen bis nach dem Jahr 2000 durchgeführt worden.

http://apasfftp1.apa.at/oe1/news/0001D43F.MP3 (Ö1 Morgenjournal)

Zwangssterilisation bei Heimkindern - wien.ORF.at

Kinderheime: Intellektuell Beeinträchtigte zwangssterilisiert - Misshandlungen von Heimkindern - derStandard.at › Panorama
Es würde viel weniger Böses auf Erden getan, wenn das Böse niemals im Namen des Guten getan werden könnte.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Melancho« (17. September 2012, 13:56)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KAOS (18.09.2012), analysis (04.06.2013)

2

Sonntag, 23. September 2012, 15:24

Re: Zwangsterilisation in Kinderheimen

noch immer aktuell,

mal in die höhe stupse... **schweißabwisch**

lg robert

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KAOS (01.10.2012)

Melancho

inniger Außenseiter

  • »Melancho« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Aktivitätspunkte: 1820

Danksagungen: 785

  • Nachricht senden

3

Montag, 1. Oktober 2012, 08:13

Klage wegen Zwangssterilisierung

Es würde viel weniger Böses auf Erden getan, wenn das Böse niemals im Namen des Guten getan werden könnte.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KAOS (01.10.2012), analysis (04.06.2013)

4

Dienstag, 4. Juni 2013, 08:58

Älterer Artikel aber immer noch aktuell


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

analysis (04.06.2013)

Heimkind

unregistriert

5

Dienstag, 4. Juni 2013, 09:24

Re: Zwangsterilisation in Kinderheimen

Themen wurden vereint!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

analysis (04.06.2013)

Beiträge: 888

Aktivitätspunkte: 8071

Danksagungen: 3591

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 4. Juni 2013, 16:00

Re: Zwangsterilisation in Kinderheimen

Zwangssterilisation bei Heimkindern

Die Zwangssterilisationen von Mädchen
und Frauen mit intellektuellen Beeinträchtigungen in Heimen haben
Experten als besonders schwerwiegende Form von Gewalt bezeichnet. Die
Eingriffe gab es in Österreich noch bis um das Jahr 2000

„Dass Frauen unter einem IQ von 85 sterilisiert werden sollen, um
Schwangerschaften zu vermeiden“, so Berger. Damit sei nicht
auszuschließen, dass Mädchen sterilisiert wurden, die aus heutiger Sicht
gar nicht als behindert gelten.Und die Sterilisationen haben
laut Berger sexuelle Gewalt erleichtert bzw. das Aufdecken von sexueller
Gewalt durch Betreuer und andere Behinderte erschwert, weil „der
Freibrief für sexuellen Missbrauch ausgestellt wird, weil nicht der
Missbrauch der Sterilisation verhindert wird, sondern nur die
nachfolgende Schwangerschaft“.

Es kann doch niemanden verwundern das ein schwer traumatisiertes kind eine verzögerte entwicklung durchmacht.
muß den ein kind schon einen IQ von 100 haben? und vorallem wenn einem nur beigebracht wird keine fragen zu stellen...wie soll es dann seinen horizont erweitern?
Sollte die lebenshilfe nicht die hilfe sein die fördert und bei der entwicklung positiv mitwirkt?
Was ist das für ein ausgebranntes, überfordertes System, dass sich nur durch zwangsterilisation zu helfen weis?
Was für eine unmenschliche kalte ideologie die den opfern bewußt noch mehr leid zufügt.

Was soll das für eine hilfe sein, gesunde menschen die durch traumatische ereignisse in ihrer entwicklung zurückgeworfen wurden, zu sterilisieren anstatt sie zu fördern?
ICH KANN NUR DEN KOPF SCHÜTTELN.

Gib einem kind liebe, zuneigung und zeig interesse und es kann sich gesund entwickeln und seine traumatischen erlebnisse verarbeiten.

lg.S.







Der Verstand sieht jeden Unsinn,
Die Vernunft rät manches zu übersehen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jocki (04.06.2013)

Ähnliche Themen