Sie sind nicht angemeldet.

schmuddelkind

schmuddelkind

  • »schmuddelkind« ist weiblich
  • »schmuddelkind« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 488

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2011

Aktivitätspunkte: 3929

Danksagungen: 1087

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 25. September 2012, 15:57

Aktualisierung: Klasnic Kommssion - Anlaufstellen f. Opfer kirchlicher Gewalt

Habe jetzt Rückmeldung von Fr. Pinterits erhalten, welche direkt mit Frau Klasnic Rücksprache hatte. Die Kommission wird zumindest noch 3 Jahre tätig sein.

Anlaufstelle sind mittlerweile diözesane Stellen in den einzelnen Bundesländern. Wenn aber jemand bevorzugt sich direkt an die Klasnic Kommission zu wenden, so ist auch dies möglich.

D.h. es wird nicht wirklich leichter für Betroffene, oder doch für jene in den Bundesländern.


Sollte aber jemand, siehe in staatlichen als sowohl auch kirchlicher Institutionen gewesen sein so kann auch durchaus zuerst der Weisse Ring kontaktiert werden, die sollten es dann weiter leiten. Anbei der Link zu den Anlaufstellen in Österreich

Anlaufstellen Österreichweit
"Schmuddelkind"

"io speriamo che
me la cavo"

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KAOS (25.09.2012), analysis (27.09.2012), mumale58 (29.01.2013), Freundin (29.01.2013)

2

Dienstag, 25. September 2012, 16:21

Re: Aktualisierung: Klasnic Kommssion - Anlaufstellen f. Opfer kirchlicher Gewalt

Dankeschön !! Also beim WR war ich schon wegen der Staatlichen Heime , die haben das aber wegen der Kirchlichen Einrichtung NICHT weiter geleitet . Dann war ich selber dort . Jetzt warte ich zum zweiten mal ( erstmals WR ) . Bin gespannt wieeeeeeeeeeeeeeee lange das vom Gespräch bis zur Erledigung wohl dauert ?? Also beim WR dauerte es genau 1 Monat !!
Ist die Frau Fr. Pinterits vom WR . oder von der Klasnic ?? Vielleicht kann man die dann Fragen wann immer die Sitzungen statt finden und wie lange sowas dauert ??

LG. Gracia

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

schmuddelkind (25.09.2012), analysis (27.09.2012)

schmuddelkind

schmuddelkind

  • »schmuddelkind« ist weiblich
  • »schmuddelkind« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 488

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2011

Aktivitätspunkte: 3929

Danksagungen: 1087

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 25. September 2012, 18:10

Kommissionssitzungen

finden in der Regel 1x monatlich statt.

Das geht mehr oder weniger nach Nummern, da der Bericht anonymisiert wird.

Ähnlich lauft es bei allen Kommissionen ab.

Fr. pinterits ist von der KIJA also arbeitet mit Weissen Ring zusammen.

Bei der Kirche ist es Fr. Klasnic

LG
"Schmuddelkind"

"io speriamo che
me la cavo"

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KAOS (25.09.2012), analysis (27.09.2012)

4

Dienstag, 25. September 2012, 18:32

Re: Aktualisierung: Klasnic Kommssion - Anlaufstellen f. Opfer kirchlicher Gewalt

OK. Danke für deine Info ! Nach Nummern , na super , hab wahrscheinlich Nummer 1000 :girl_haha:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

schmuddelkind (26.09.2012), analysis (27.09.2012)

mumale58

Anfänger

  • »mumale58« ist weiblich

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 30. März 2012

Aktivitätspunkte: 136

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 29. Januar 2013, 17:00

Re: Aktualisierung: Klasnic Kommssion - Anlaufstellen f. Opfer kirchlicher Gewalt

Habe jetzt Rückmeldung von Fr. Pinterits erhalten, welche direkt mit Frau Klasnic Rücksprache hatte. Die Kommission wird zumindest noch 3 Jahre tätig sein.

Anlaufstelle sind mittlerweile diözesane Stellen in den einzelnen Bundesländern. Wenn aber jemand bevorzugt sich direkt an die Klasnic Kommission zu wenden, so ist auch dies möglich.

D.h. es wird nicht wirklich leichter für Betroffene, oder doch für jene in den Bundesländern.


Sollte aber jemand, siehe in staatlichen als sowohl auch kirchlicher Institutionen gewesen sein so kann auch durchaus zuerst der Weisse Ring kontaktiert werden, die sollten es dann weiter leiten. Anbei der Link zu den Anlaufstellen in Österreich

Anlaufstellen Österreichweit


hallo, ich habe eine frage, ich war im heim klosterneuburg und wurde entschädigt. vom kirchliches heim Biedermannsdorf habe ich auch schon bei der kommission gemeldet jetzt die frage bekommt amn da auch eine entschädigung des kloster? l.g. :frage

6

Dienstag, 29. Januar 2013, 17:38

L.mumale58

Soweit ich informiert bin,wenn Du von der Klasnic eine Entschädigung erhalten hast, bekommst Du, von der anderen Stelle keine Entscädigung mehr!
Auch in der umgekehrten Reihenfolge verhält es sich so.
L.G.M.

7

Dienstag, 29. Januar 2013, 17:58

Re: Aktualisierung: Klasnic Kommssion - Anlaufstellen f. Opfer kirchlicher Gewalt

Also ich war in Staatliche Heime und wurde dafür durch den Weissen Ring Entschädigt und für Biedermanndorf extra weil es eine Kirchliche Einrichtung war von der Klasnic Kommission !!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Freundin (29.01.2013)

8

Dienstag, 29. Januar 2013, 18:12

Re: Aktualisierung: Klasnic Kommssion - Anlaufstellen f. Opfer kirchlicher Gewalt

Also, ich weiß auch nicht, zu mir sagten sie,wenn eine Stelle die Entschädigung ausbezahlt hat,gibt es keine finanzielle Entschädigung mehr von der anderen Stelle!
L.G.M.

9

Dienstag, 29. Januar 2013, 18:31

Re: Aktualisierung: Klasnic Kommssion - Anlaufstellen f. Opfer kirchlicher Gewalt

Als ich beim WR war haben die mir extra gesagt wegen den Staatlichen Heimen das können wir hier abhandeln , aber wegen der Kirchlichen Einrichtung haben die mich ja selbst zur Klasnic geschickt ! Denen hab ich gesagt das ich vom WR was bekommen habe , und die sagten das ist was anderes , weil es keine Entschädigung für die Kirchliche Einrichtung war !!

Wäre es nicht so , würde ich ja erst jetzt gar nicht in die Kommission kommen und ich kenne jemanden bei dem war das auch so ..... ich glaube auch hier im Forum hat das auch mal wer geschrieben , will mich da aber jetzt nicht fest krallen :frage

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Freundin (29.01.2013)

Eugen Ketterl

unregistriert

10

Dienstag, 29. Januar 2013, 19:43

beides.

die verbrecher der kirche , misshandlungen in der geschlossenen caritas erziehungsanstalt gleink, leitung der orden der herz jesu-missionare haben "bezahlt"....UND das land nieder österreich für seine verbrechen an mir in der landeserziehungsanstalt korneuburg.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Freundin (29.01.2013)

11

Dienstag, 29. Januar 2013, 20:05

Re: Aktualisierung: Klasnic Kommssion - Anlaufstellen f. Opfer kirchlicher Gewalt

die verbrecher der kirche , misshandlungen in der geschlossenen caritas erziehungsanstalt gleink, leitung der orden der herz jesu-missionare haben "bezahlt"....UND das land nieder österreich für seine verbrechen an mir in der landeserziehungsanstalt korneuburg.


Vielen Dank Herr Ketterl ..... ich wusste das jemand sowas geschrieben hat war mir aber nicht mehr sicher wer :flirt:

Also ist es möglich das der WR für Staatliche Heime bezahlt und die Kirche für Kirchliche so wie man mir das gesagt hat !! Ich denke es wäre ja auch ein Witz für die Verbrechen nur die Mindestsumme zu bekommen :girl_sad:

Eugen Ketterl

unregistriert

12

Dienstag, 29. Januar 2013, 20:42

so ist es.

jeder verein für seine ureigensten verbrechen. jetzt hab ich die steiermärkische landesregierung am a. für die jahrelangen verbrechen an mir und meiner schwester bei so genannten "pflegeeltern". dumpfe bauern. lg, franz

13

Dienstag, 29. Januar 2013, 23:58

Re: Aktualisierung: Klasnic Kommssion - Anlaufstellen f. Opfer kirchlicher Gewalt

Seid 2 Jahre sträubt sich der Weisse Ring Entschädigung für Heime und Pflegeeltern zu bezahlen ,da ich von der Kirche den Höchstbetrag bekam . 3 Täter einmal Entschädigung zahlen, reicht für ihnen ,sollten eigentlich für Opfer da sein,denkste . Sind mir die Entschädigung neidisch für 16 Jahre schlimmstes Heimleben . Wenn es um ihre Kinder gegangen wäre ,naja dann ist es ja was anderes . Die hätten schon die Opfernrente und 3 Entschädigungen usw . Vom Rückrufen halten sie auch nichts .