Sie sind nicht angemeldet.

Ernestro

Hütteldorfer Oidspotz

  • »Ernestro« ist männlich

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 21. Juni 2015

Aktivitätspunkte: 3391

Danksagungen: 1231

  • Nachricht senden

561

Montag, 29. Oktober 2018, 08:29

Der Marillenbaum

IM KINDERHEIM HATTE ICH IMMER DEN WUNSCH, EIN BÄUMCHEN ZU PFLANZEN. SELBST WENN ICH WÜSSTE, DASS MORGEN DIE WELT UNTERGINGE, WÜRDE ICH HEUTE NOCH EIN MARILLENBÄUMCHEN PFLANZEN.

LIEBE GRÜSSE ERNESTRO:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

scheinbar (30.10.2018), Boney111 (09.04.2019)

Ernestro

Hütteldorfer Oidspotz

  • »Ernestro« ist männlich

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 21. Juni 2015

Aktivitätspunkte: 3391

Danksagungen: 1231

  • Nachricht senden

562

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 03:23

Die Sehnsucht

EINE GEHEIMNISVOLLE SEHNSUCHT, TRIEB MICH DAMALS IM KINDERHEIM IN EIN UNBEKANNTES ZIEL ENTGEGEN. ES WAR DIE FREIHEIT.

LIEBE GRÜSSE ERNESTRO:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Boney111 (09.04.2019)

Klagenfurt

Fortgeschrittener

  • »Klagenfurt« ist männlich

Beiträge: 158

Registrierungsdatum: 26. November 2013

Aktivitätspunkte: 1262

Danksagungen: 437

  • Nachricht senden

563

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 13:39

Kinderheim Hütteldorf 1950-1986 August Aichhorn Haus

Leider bietet das Forum mir wenig Inspiration um meine Erlebnisse niederzuschreiben. Doch dann zischen unerwartete Gedanken an mir vorbei und mitten drinnen versteckt das unerwartete Thema.
Zu meiner Zeit achtete man darauf um uns nach Möglichkeit zu beschäftigen damit wir nicht auf blöde Gedanken kommen. So gab es regelmäßige Besuche ins Hallenbad, ich glaube es war das Theresienbad. Betreuer Neuwirt führte oft die Gruppe an und die Betreuerin Hilde oder Erika begleiteten ihm. Mit großer Leidenschaft spielte Neuwirt Wasserball oder Völkerball. Wenn jemand nicht schwimmen konnte und sonst immer aus der Reihe fällt, nutze Neuwirt die Gelegenheit im vor den anderen lächerlich zu machen. Sonst bist du immer Goschert und kannst nicht einmal Brustschwimmen, sagte er so laut damit jeder er hören konnte. Es wäre nicht Neuwirt der solche Schwächen zum Anlas nahm um zu kritisieren und somit war er wieder der Stärkere und der große Erzieher. Die Betreuerinnen konzentrieren sich auf die Kleineren im Kinderbecken. Hier versuchten sie den Kindern die Angst von kalten Wasser zu nehmen und zu schwimmen.


mit lieben grüßen euer Klagenfurt :gif_0326 :EVDB00~131: :EVDB00~131:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

arnolddarfalles (29.03.2019), Boney111 (09.04.2019)

heimkind77

Anfänger

  • »heimkind77« ist männlich

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 16. März 2016

Aktivitätspunkte: 225

Danksagungen: 55

  • Nachricht senden

564

Donnerstag, 1. November 2018, 06:44

Re: Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

wir sind von der hohen warte auch ins theresienbad gefahren - mit der stadtbahn - schulschwimmen mit schwimmunterricht oder fahrtenschwimmerausbildung je nach dem. Aber nur im Winter - im Sommer gab es gegenüber vom Heim das Hohe Warte Bad - da waren wir im sommer wirklich sehr oft - jetzt ist dort ein pensionistenheim.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Klagenfurt (01.11.2018), Boney111 (01.11.2018), Ernestro (02.11.2018), arnolddarfalles (29.03.2019)

Ernestro

Hütteldorfer Oidspotz

  • »Ernestro« ist männlich

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 21. Juni 2015

Aktivitätspunkte: 3391

Danksagungen: 1231

  • Nachricht senden

565

Dienstag, 6. November 2018, 09:48

Gute Freunde

WER GUTE FREUNDE WEISS ZU SCHÄTZEN, DER WIRD DIE FREUNDSCHAFT NIE VERLETZEN.

LIEBE GRÜSSE ERNESTRO:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Boney111 (07.11.2018)

andihohewarte

Anfänger

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 8. April 2016

Aktivitätspunkte: 244

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

566

Dienstag, 6. November 2018, 13:09

Re: Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

Das Gute alte "HW-Bad

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Boney111 (07.11.2018)

Ernestro

Hütteldorfer Oidspotz

  • »Ernestro« ist männlich

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 21. Juni 2015

Aktivitätspunkte: 3391

Danksagungen: 1231

  • Nachricht senden

567

Mittwoch, 7. November 2018, 10:30

Die Wege

ZWISCHEN TAG UND TRAUM LASSEN SICH WEGE FINDEN, OHNE ZU SUCHEN. ICH HATTE DAMALS NACH DEM KINDERHEIM DEN RICHTIGEN WEG GEFUNDEN.

LIEBE GRÜSSE ERNESTRO:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Boney111 (08.11.2018)

Ernestro

Hütteldorfer Oidspotz

  • »Ernestro« ist männlich

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 21. Juni 2015

Aktivitätspunkte: 3391

Danksagungen: 1231

  • Nachricht senden

568

Mittwoch, 13. Februar 2019, 09:28

Das Lebewesen

ALLE LEBEWESEN AUSSER DEN MENSCHEN WISSEN, DASS DER HAUPTZWECK DES LEBENS DARIN BESTEHT, ES ZU GENIESSEN.
WIR HEIMKINDER HATTEN NICHT DAS GLÜCK, ES ZU GENIESSEN.
SCHÖNE GRÜSSE ERNESTRO:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Boney111 (13.02.2019), arnolddarfalles (18.02.2019), Klagenfurt (21.02.2019)

Ernestro

Hütteldorfer Oidspotz

  • »Ernestro« ist männlich

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 21. Juni 2015

Aktivitätspunkte: 3391

Danksagungen: 1231

  • Nachricht senden

569

Dienstag, 26. Februar 2019, 14:51

Die Golfstutzen

ES GAB BEI UNS IM KINDERHEIM-HÜTTELDORF ZÖGLINGE, DIE HATTEN STUTZEN MIT VIELEN LÖCHERN. BEI EINEN HATTEN WIR ACHTZEHN LÖCHER GEZÄHLT. DESHALB DER NAME GOLFSTUTZEN.

NETTE GRÜSSE ERNESTRO:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Klagenfurt (27.02.2019), Boney111 (09.04.2019)

Ernestro

Hütteldorfer Oidspotz

  • »Ernestro« ist männlich

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 21. Juni 2015

Aktivitätspunkte: 3391

Danksagungen: 1231

  • Nachricht senden

570

Donnerstag, 14. März 2019, 09:09

Entflammt

WIR HATTEN WEDER LIEBE NOCH WÄRME, WO MAN SICH ANHALTEN KONNTE. AUCH HATTEN WIR KEINE RÜCKENDECKUNG UND WIR WAREN AUF UNS SELBST ANGEWIESEN. DAS GANZE DAUERTE CA. 8 JAHRE LANG. DANACH KAM DIE VERLORENE LIEBE UND WÄRME WIEDER ZURÜCK.

LIEBE GRÜSSE ERNESTRO:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

arnolddarfalles (29.03.2019), Boney111 (09.04.2019)

Ernestro

Hütteldorfer Oidspotz

  • »Ernestro« ist männlich

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 21. Juni 2015

Aktivitätspunkte: 3391

Danksagungen: 1231

  • Nachricht senden

571

Montag, 18. März 2019, 09:34

Freiheit

DIE EINZIGE FREIHEIT DIE WIR IM KINDERHEIM-HÜTTELDORF HATTEN, WAR DIE GEDANKENFREIHEIT.

LIEBE GRÜSSE ERNESTRO:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Heimkind33 (18.03.2019), arnolddarfalles (29.03.2019), Boney111 (09.04.2019)

Klagenfurt

Fortgeschrittener

  • »Klagenfurt« ist männlich

Beiträge: 158

Registrierungsdatum: 26. November 2013

Aktivitätspunkte: 1262

Danksagungen: 437

  • Nachricht senden

572

Dienstag, 19. März 2019, 13:29

Kinderheim Hütteldorf 1950-1986 August Aichhorn Haus

Bravo lieber Robert und Ernsti, daß ihr heute im ehemaligen Hütteldorfer Kinderheim bei einer Besprechung euch dort versammelt habt. Soweit ich informiert bin, ist geplant einen Schaukasten zu montieren, wo die alten Fotos der Kindheit ausgestellt werden. Hoffentlich werden sich dann einige ehemalige Heimkinder bei euch beiden melden, weil nur so können wir die alten Kontakte wieder neu knüpfen. Auch wurde erwähnt, daß die Grünfläche zwischen den beiden Gebäude neu gestaltet werden. Dort sollen die Vornamen jener Kinder aufscheinen die bereits verstorben sind. Da ich den Beruf eines Gärtners gelernt habe und noch heute diesen mit Freude in meinem Garten ausübe, würde ich gerne bei der Gestaltung dieser Grünfläche mithelfen und meine berufliche Erfahrungen der Dekoration dort einfließen lassen. Daher lieber Robert überdenke mein Angebot und teile diesen Wunsch der Rudolf Steiner Schule mit oder sende mir die Ansprechpersonen damit ich selbst dort vorsprechen kann . Mit Grüßen; Michael



Bin erst heute dazugekommen das reinzurstellen euer Klagenfurt

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ernestro (19.03.2019), andihohewarte (20.03.2019), Boney111 (22.03.2019)

Ernestro

Hütteldorfer Oidspotz

  • »Ernestro« ist männlich

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 21. Juni 2015

Aktivitätspunkte: 3391

Danksagungen: 1231

  • Nachricht senden

573

Donnerstag, 21. März 2019, 14:46

Der Tod

DER TOD IST NICHT DAS ENDE, NICHT DIE VERGÄNGLICHKEIT.
DER TOD IST NUR DIE WENDE, BEGINN DER EWIGKEIT.
LIEBE GRÜSSE ERNESTRO:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Klagenfurt (21.03.2019), Boney111 (22.03.2019)

Boney111

Unterversorgter

Beiträge: 328

Aktivitätspunkte: 2894

Danksagungen: 1059

  • Nachricht senden

574

Freitag, 22. März 2019, 08:41

Re: Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

Bravo lieber Robert und Ernsti, daß ihr heute im ehemaligen Hütteldorfer Kinderheim bei einer Besprechung euch dort versammelt habt. Soweit ich informiert bin, ist geplant einen Schaukasten zu montieren, wo die alten Fotos der Kindheit ausgestellt werden. Hoffentlich werden sich dann einige ehemalige Heimkinder bei euch beiden melden, weil nur so können wir die alten Kontakte wieder neu knüpfen. Auch wurde erwähnt, daß die Grünfläche zwischen den beiden Gebäude neu gestaltet werden. Dort sollen die Vornamen jener Kinder aufscheinen die bereits verstorben sind. Da ich den Beruf eines Gärtners gelernt habe und noch heute diesen mit Freude in meinem Garten ausübe, würde ich gerne bei der Gestaltung dieser Grünfläche mithelfen und meine berufliche Erfahrungen der Dekoration dort einfließen lassen. Daher lieber Robert überdenke mein Angebot und teile diesen Wunsch der Rudolf Steiner Schule mit oder sende mir die Ansprechpersonen damit ich selbst dort vorsprechen kann . Mit Grüßen; Michael



Bin erst heute dazugekommen das reinzurstellen euer Klagenfurt



Lieber Michi,

Sehr gerne werde ich dein Angebot der Leitung von der Waldorfschule unterbreiten. Wenn es so weit ist verständige ich dich.

Liebe Grüße

Robert :thumbsup:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Klagenfurt (27.03.2019), scheinbar (28.03.2019), Ernestro (16.05.2019)

ChristianB

Hütteldorfer

  • »ChristianB« ist männlich

Beiträge: 368

Registrierungsdatum: 10. September 2012

Aktivitätspunkte: 3440

Danksagungen: 1600

  • Nachricht senden

575

Dienstag, 26. März 2019, 13:51

Re: Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

Vornamen jener Kinder aufscheinen die bereits verstorben sind

Hallo ihr "Lieben";
Da fallen mir spontan Andreas Svensek (05.1989) sowie Thomas Mosler (12.1990) ein.

Erster hatte sich nach seiner HÜ-Zeit das Leben genommen, und Zweiter während...

Vielleicht kann sich noch jemand von euch an sie erinnern;
Svensek erinnerte etwas an Elvis Presley, und Mosler hatte "indianische" Züge...

LG,
CB (Hü 1979-1987)

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ernestro (26.03.2019), andihohewarte (26.03.2019), Klagenfurt (27.03.2019), Boney111 (30.03.2019)

Klagenfurt

Fortgeschrittener

  • »Klagenfurt« ist männlich

Beiträge: 158

Registrierungsdatum: 26. November 2013

Aktivitätspunkte: 1262

Danksagungen: 437

  • Nachricht senden

576

Sonntag, 31. März 2019, 12:03

Kinderheim Hütteldorf 1950-1986 August Aichhorn Haus

Doch das System der damaligen Erziehung duldete keine Bevormundung, und so verstrich eine wertvolle Zeit in seinem Leben das nicht mehr einzuholen war. Ich kannte einige musikalische Genies im Heim, doch niemanden war es vergönnt, hier gezielte Aufmerksam zu erlangen. Vielmehr wurde wie zum Beispiel bei Ernsti, ein Jahr lang das musizieren mit seiner Mundharmonika verboten, weil er sich erlaubt habe den Schlager „Heimweh“ von Freddy Quinn gegenüber Erzieher Dorfer zu spielten. Dafür schätzte Schwester Emma später sein können und genoss die alten Lieder aus der Piccolo Mundharmonika. Auch Hans P. zupfte gerne gemeinsam mit Schwester Strohmeier auf der Gitarre, wobei sie das hohe „ C“ anstimmte.
Doch das System der damaligen Erziehung duldete keine Bevormundung, und so verstrich eine wertvolle Zeit in seinem Leben das nicht mehr einzuholen war. Ich kannte einige musikalische Genies im Heim, doch niemanden war es vergönnt, hier gezielte Aufmerksam zu erlangen. Vielmehr wurde wie zum Beispiel bei Ernsti, ein Jahr lang das musizieren mit seiner Mundharmonika verboten, weil er sich erlaubt habe den Schlager „Heimweh“ von Freddy Quinn gegenüber Erzieher Dorfer zu spielten. Dafür schätzte Schwester Emma später sein können und genoss die alten Lieder aus der Piccolo Mundharmonika. Auch Hans P. zupfte gerne gemeinsam mit Schwester Strohmeier auf der Gitarre, wobei sie das hohe „ C“ anstimmte.


Habe das im auftrag von Johann reingestellt das bild konnte ich nicht reinstellen weil es nicht geht

liebe grüße euer Klagenfurter

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Klagenfurt« (31. März 2019, 22:04)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Boney111 (31.03.2019), Ernestro (02.04.2019)

Klagenfurt

Fortgeschrittener

  • »Klagenfurt« ist männlich

Beiträge: 158

Registrierungsdatum: 26. November 2013

Aktivitätspunkte: 1262

Danksagungen: 437

  • Nachricht senden

577

Sonntag, 31. März 2019, 12:37

Kinderheim Hütteldorf 1950-1986 August Aichhorn Haus

Der Junge namens Mecki der neben Erzieher N. steht, und freundlich bescheiden in die Kamera schaute, war bewundernswert in seiner Art. Er konnte mit Erzieher N. Ziehharmonika spielen ohne vorher lange damit geübt zu haben. Er besaß das Talent mit verschiedenen Musikinstrumenten ohne Notenheft zu spielen. Robert erzählte uns damals bei Tisch, wie in Waldviertel der Ortsansässige Orgelspieler in der Ortskirche wo Neuwirt wohnte, plötzlich unerwartet erkrankt sei. Der ehemalige Zögling aus Hütteldorf übte sich ein wenig in die Messlieder ein und übernahm während des ganzen Gottesdienstes das Orgelspiel. Als die heilige Messe beendet war und die Leute interessiert zur Orgel hinaufschauten, um zu sehen wer so großartig gespielt habe, trat Erzieher N. in Erscheinung und lies sich von den anwesenden Gläubigen loben und auf die Schulter klopfen. In seiner Kindheit wurde Mecki weder gefördert noch irgendwie finanziell unterstützt, dabei wäre Mecki auch für andere Heimkinder ein ideales Vorbild gewesen. Doch das System der damaligen Erziehung duldete keine Bevormundung, und so verstrich eine wertvolle Zeit in seinem Leben das nicht mehr einzuholen war. Ich kannte einige musikalische Genies im Heim, doch niemanden war es vergönnt, hier gezielte Aufmerksam zu erlangen. Vielmehr wurde wie zum Beispiel bei Ernsti, ein Jahr lang das musizieren mit seiner Mundharmonika verboten, weil er sich erlaubt habe den Schlager „Heimweh“ von Freddy Quinn gegenüber Erzieher Dorfer zu spielten. Dafür schätzte Schwester Emma später sein können und genoss die alten Lieder aus der Piccolo Mundharmonika. Auch Hans P. zupfte gerne gemeinsam mit Schwester Strohmeier auf der Gitarre, wobei sie das hohe „ C“ anstimmte.
Mit kleinen Auftritten in der Öffentlichkeit bei Veranstaltungen unterhielt Mecki die heiteren Gäste, um seinen bescheidenen Unterhalt zu bestreiten. Eine schwere langdauernde Krankheit beendete vor Jahren sein Dasein als Musiker. Eine alte verbrauchte Musikkassette bezeugte heute noch Meckis liebe zur Musik, die aus Otto’s Kassettenrecorders im Auto während der Fahrt zu hören war.


Habe das im auftrag vom Johann reingestellt weil er nicht rein kommt oder nicht will das foto konnte ich nicht reinstellen weil ich nicht weiß wie es geht den vorigen beitrag habe ich fahlsch reingestellt

es grüßt euch Klagenfurt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klagenfurt« (31. März 2019, 22:03)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Boney111 (31.03.2019), Ernestro (16.05.2019)

Johann

Fortgeschrittener

  • »Johann« ist männlich

Beiträge: 153

Registrierungsdatum: 3. Januar 2015

Aktivitätspunkte: 1399

Danksagungen: 634

  • Nachricht senden

578

Sonntag, 31. März 2019, 19:19

Anhang von Meckis Schreiben

Ich kannte einige musikalische Genies im Heim, doch niemanden war es vergönnt, hier gezielte Aufmerksam zu erlangen. Vielmehr wurde wie zum Beispiel bei Ernsti, ein Jahr lang das musizieren mit seiner Mundharmonika verboten, weil er sich erlaubt habe den Schlager „Heimweh“ von Freddy Quinn gegenüber Erzieher Dorfer zu spielten. Dafür schätzte Schwester Emma später sein können und genoss die alten Lieder aus der Piccolo Mundharmonika. Auch Hans P. zupfte gerne gemeinsam mit Schwester Strohmeier auf der Gitarre, wobei sie das hohe „ C“ anstimmte. Ich war nie begeistert, wenn in der Gruppe gesungen wurde.
LG. Johann.




(Das Foto stammt von Robert Volek und sein Jahrgang)
»Johann« hat folgende Datei angehängt:

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Klagenfurt (31.03.2019), Boney111 (31.03.2019), Ernestro (01.04.2019), ChristianB (01.04.2019)

Boney111

Unterversorgter

Beiträge: 328

Aktivitätspunkte: 2894

Danksagungen: 1059

  • Nachricht senden

579

Sonntag, 31. März 2019, 20:12

Re: Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

Das Forum war vor ein paar Tagen gestört. Das war vom Server in Deutschland ausgegangen. LG Robert

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Klagenfurt (31.03.2019), Ernestro (01.04.2019), Johann (01.04.2019), ChristianB (01.04.2019)

ChristianB

Hütteldorfer

  • »ChristianB« ist männlich

Beiträge: 368

Registrierungsdatum: 10. September 2012

Aktivitätspunkte: 3440

Danksagungen: 1600

  • Nachricht senden

580

Montag, 1. April 2019, 22:45

Re: Kinderheim Hütteldorf 1950 - 1986 (August Aichhorn Haus)

...niemanden war es vergönnt, hier gezielte Aufmerksam zu erlangen

DAS...war auch während meiner HÜ-Zeit 1979-1987 so!

Also, ich bin im Geiste nochmal alle Erzieher & -innen durchgegangen,
welche während meiner HÜ-Zeit ebenda die Peitsche schwangen:
Die "Langzeitler" Blazek, Hilde, Ilse, Inge & Erika waren absolut unmusikalisch...
...aber sowas von :D

Bei Marianne Bitschnau bin ich nicht sicher, sie "hatte" ich nur während meiner ersten 1,5 HÜ-Jahre,
und das ist jetzt genau 40 Jahre her...ich glaube Gitarre, aber vielleicht verwechsle ich sie mit der Strohmeier,
Gruppengesänge mit Letzterer gab es auch noch während meiner VS-Zeit in HÜ ;)

Die blonde Marion (ca. 1982-83 in HÜ) spielte Gitarre
Edith Czermak (1983-1986 in HÜ) musikalisch NULL,
Christine Dreiseitel (ab 1984 in HÜ) spielte -glaube mich zu erinnern- Gitarre
Christoph Otto hörte mit uns immerhin begeistert NENA, Markus, Otto Walkes & Co
Roman Sandler (ab 1984 in HÜ) musikalisch NULL.

Änderungen, Korrekturen & Ergänzungen sind ausdrücklich erwünscht... :thumbsup:

LG,CB

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ernestro (02.04.2019), Boney111 (02.04.2019), Klagenfurt (03.04.2019), Johann (03.04.2019)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher