Sie sind nicht angemeldet.

karintschi

Schüler

  • »karintschi« ist weiblich

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 29. Januar 2013

Aktivitätspunkte: 608

Danksagungen: 263

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 13. Juni 2013, 14:02

Re: Kommission Wilhelminenberg legt Endbericht vor

Mir bleiben die Wörter im Hals stecken
Danke fürs rein stellen Evi

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

olga (28.06.2013)

22

Donnerstag, 13. Juni 2013, 21:45

Re: Kommission Wilhelminenberg legt Endbericht vor

Auch das Mädchenheim in Biedermannsdorf war so geführt und die Ausführenden Organe waren Klosterschwestern der Ka tholischen Kirche und 2-3 davon leben noch,was sagt da die Klassnik dazu. Das neue Motto ist ja von ihnen,die Wahrheit wird euch frei machen. Vielleicht könnte der Herr Erzbischof Schönborn dazu auch eine Kommision gründen. Die Schwestern führen heute noch ein Altersheim,wie ist es den Leuten dort ergangen?

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

analysis (14.06.2013), olga (28.06.2013)

bert55

Profi

  • »bert55« ist männlich

Beiträge: 793

Registrierungsdatum: 30. November 2011

Aktivitätspunkte: 8043

Danksagungen: 3908

  • Nachricht senden

23

Samstag, 15. Juni 2013, 14:41

Re: Kommission Wilhelminenberg legt Endbericht vor

wos hobts ihr euch erwartet ?
die haben sich abgeputzt und stehen wieder reinweiss da. ich bin eigentlich ned entäuscht weil ich hob mit nix gerechnet . ausser das ich jetzt vielleicht das Bodenpersonal klagen darf, wird ober noch geprüft.
wen soll ich klagen ? nach über 45 jahren lebt doch von dem Gesindel niemand mehr und eine 90 jährige senile verblödete KZ- Aufseherin kann ich nicht verklagen, da rät mir sicher ein jeder davon ab.
gut gemacht " vater Staat ", du hast es dir wieder gerichtet wie du es wolltest....DANKE !!!!!!!!
mit einem hochachtungsvollen: " LECK MICH AM A..SCH ".......da bert :D

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jocki (15.06.2013), Gandalf (16.06.2013), analysis (16.06.2013), olga (28.06.2013)

Heimkind

unregistriert

24

Samstag, 15. Juni 2013, 15:57

Re: Kommission Wilhelminenberg legt Endbericht vor

ich habe einige beiträge zum thema hier her verschoben. die beiträge sind beim >> video zur ZIP gestanden. die seite zur ZIP wird in kurzer zeit nicht mehr aktuell sein, da alte sendungen in der tvthek immer gelöscht werden.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

analysis (16.06.2013), olga (28.06.2013)

hakö

Fortgeschrittener

Beiträge: 321

Aktivitätspunkte: 2970

Danksagungen: 1350

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 16. Juni 2013, 04:58

Re: Kommission Wilhelminenberg legt Endbericht vor

Der Herr Oxonitsch will die Namen der Staatsanwaltschaft übergeben, das wird ein Gelächter auf unsere Kosten.
Der Staatsanwalt wird dem SPÖ-Oxonitsch den Wisch zurückschicken und sagen: "Schau auf´s Datum, du Schlauer, das ist verjährt."
Der Oxonitsch wird die Schultern zucken und uns Heimkindern mit Hinweis auf die Verjährung den Finger zeigen.

Der Denkfehler ist einfach, dass die zeitunglesende Öffentlichkeit glauben soll, die SPÖ ist der gute Aufdecker und Aufklärer, der uns zu unserem Recht verhelfen will.

FALSCH, die SPÖ ist der schuldige Verursacher und drückt sich vor der Verantwortung und hat nicht das geringste Interesse uns Wiedergutmachung und Entschädigung zu leisten.
Die vielerorts erwähnten 21 Millionen Euro sind angesichts der rund 100 000 Kinder, die von 1950 bis in die Achtziger durch die Kinder-KZ dieser Republik geschleust wurden , der blanke Hohn.
Das Ablenkungsmanöver des Herrn Oxonitsch wird in der Öffentlichkeit nicht als solches wahrgenommen, womit wir wieder einmal missbraucht werden und keiner merkt es.
L.G. Harald

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bert55 (16.06.2013), jocki (16.06.2013), olga (28.06.2013)

26

Sonntag, 16. Juni 2013, 07:23

Re: Kommission Wilhelminenberg legt Endbericht vor

Die vielerorts erwähnten 21 Millionen Euro sind angesichts der rund 100 000 Kinder, die von 1950 bis in die Achtziger durch die Kinder-KZ dieser Republik geschleust wurden , der blanke Hohn.
Unter Berücksichtigung welcher Betrag eigentlich den Verantwortlichen dadurch zugespielt wird und wurde. Und wieviel Exheimkinder sich nicht der Wahrheit stellten und sich gemeldet haben. Da kommt man mit 21 Millionen aber wirklich nicht aus.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bert55 (16.06.2013), jocki (16.06.2013), olga (28.06.2013)