Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 29. Juli 2013, 20:54

Petition: Offener Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel: Angemessene Reaktion auf die NSA-Affäre

http://www.change.org/de/Petitionen/offe…nsa-aff%C3%A4re

Die Initiatorin des Offenen Briefes an Angela Merkel und der gleichlautenden Petition auf CHANGE.ORG, den/die u.a. ( als den in der FAZ veröffentlichten „Offenen Brief“ ) 48 weitere deutsche Autoren und Autorinnen mitgezeichnet haben ist die deutsche Juristin und Autorin Juli Zeh, die in WIKIPEDIA @ Juli Zeh – Wikipedia wie folgt vorgestellt wird.

Das hat Martin Mitchell dazugeschrieben:
Ich habe dies auch gerade, u.a., in meinem eigenen ( erst seit Ende Mai 2013 bestehenden ) Diskussionsforum Ehemalige-Heimkinder-Tatsachen • Foren-Übersicht veröffentlicht, und werde es umgehend auch noch in so einigen anderen Diskussionsforen veröffentlichen.

Offener Brief an Angela Merkel : Deutschland ist ein Überwachungsstaat - Überwachung - FAZ

Ich habe mich dazu entschieden diese, m.M.n. wichtige Petition mitzuzeichnen sowohl wie dazu entschieden die Existenz dieser Petition weiterzuverbreiten
Wie viele andere Ehemalige Heimkinder werden diese Petition ebenso unterzeichen


Dieses Schreiben wurde von Martin Mitchell an Margit gesendet, in deren Namen ich das reinstelle.
Lg Romy

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

analysis (31.07.2013)

2

Montag, 29. Juli 2013, 21:38

Der gläsener Mensch

Auf jeden Fall bin ich da auch mit dabei. Wo kommen wir denn da noch hin, das man total Transparent gemacht wird?. In der heutigen Zeit ist man sowieso schon ein halb Gläsener Mensch.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

karintschi (29.07.2013), olga (30.07.2013), analysis (31.07.2013)

Martin MITCHELL

unregistriert

3

Dienstag, 30. Juli 2013, 15:18

Aufruf Zur Unterzeichnung Einer Wichtigen Petition Nicht Total Überwacht Zu Werden.

.
Für all diejenigen, die ich bisher noch nicht habe davon überzeugen können diese von der deutschen Schriftstellerin und Juristin Juli Zeh initiierte und von mehr als 50 weiteren deutschen Schriftstellern und Schriftstellerinen mitgezeichneten Petition – und bisher von mindestens fünfzehntausend (15000) Bundesbürgern und Bundesbürgerinnen unterzeichneten Petition – ebenso zu unterzeichnen, empfehle ich, u.a., sich jetzt auch mal folgende Artikel durchzulesen:

SPIEGEL ( Sa. 27/07/2013, 10:35 ) »S.P.O.N. - Fragen Sie Frau Sibylle: Ab ins Umerziehungslager!« @ http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/sibylle-berg-ueber-datenueberwachung-und-neutralitaet-a-913241.html

SPIEGEL ( Do. 25.07.2013, 11:17 ) re dem Hinweis dass sogar verschlüsselte Kommunikation, möglicherweise, auch keinen Schutz mehr vor Überwachung bieten: »NSA und FBI: Überwacher verlangen Zugang zu verschlüsselten https-Verbindungen« @ http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/ssl-verschluesselung-ueberwacher-wollen-generalschluessel-fuer-webdienste-a-913004.html




»Überwachungsstaat für Dummies: PRISM - Jeder ist im Fadenkreuz!«
http://www.youtube.com/watch?v=cpQpYVlulmI ( Länge: 4 Min. und 20 Sek. )




»Sicherheit und Freiheit - Offener Brief der Autorin Juli Zeh - 25.07.2013«
http://www.youtube.com/watch?v=ZZacfHaRn3U( Länge: 2 Min. und 29 Sek. )


Und hier gehts zur Petition-Unterzeichnung:

@ http://www.change.org/de/Petitionen/offener-brief-an-bundeskanzlerin-angela-merkel-angemessene-reaktion-auf-die-nsa-affäre

.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

analysis (31.07.2013), olga (26.08.2013)

4

Dienstag, 30. Juli 2013, 18:21

Re: Petition: Offener Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel: Angemessene Reaktion auf die NSA-Affäre

Man hält sich für frei, weil nichts geschieht, denn alles was geschieht hat Folgen!

Die Anonymität unseres Daseins wird uns gestohlen. Was ist los mit den Menschenrechten? Sie schnüffeln und graben, schleichen im Privatleben von wildfremden Menschen herum. Das erinnert mich schon sehr an vergangene Zeiten!

Was wollen die von uns wissen? Gebe gerne darüber Auskunft ob ich regelmäßigen Stuhl habe, über mein Essensverhalten und meine Erfolge oder Niederlagen im Leben. Anscheinend sind wir alle VIP-Personen die es zu überwachen und auszuspionieren gilt, um etwaige Gefahren die von uns ausgehen könnten, rechtzeitig zu erkennen.

L.G.M.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jocki (30.07.2013), analysis (31.07.2013), olga (26.08.2013)

5

Mittwoch, 31. Juli 2013, 04:44

So gesehen sind wir alle Veräter!


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

analysis (31.07.2013), olga (26.08.2013)

Martin MITCHELL

unregistriert

6

Donnerstag, 1. August 2013, 05:20

Aufruf Zur Unterzeichnung Einer Wichtigen Petition Nicht Total Überwacht Zu Werden.

.
Weiterführend zu den vorhergehenden Beiträgen in diesem Thread.

Überwachungsbefürworter sind hiermit "Ko" geschlagen.

Alle diejenigen die meinen sie hätten nichts zu befürchten da sie ja „nichts zu verbergen“ haben, haben bisher einfach nicht verstanden worum es geht.

ALLE ARGUMENTE FÜR EINE LÜCKENLOSE ÜBERWACHUNG DEMOLIERT !

Hier, und über die dort angegebenen weiterführenden Links, werdet ihr genau darüber informiert was ihr durch solch eine Überwachung verliert:


http://mlmj.wordpress.com/2013/07/16/merkel-und-friedrichs-5-unredliche-argumente-fur-mehr-uberwachung-spiegel-online/

DARUM sollte jeder diese wichtige Petition mit-unterzeichnen:

Und hier gehts zur Petition-Unterzeichnung:

@ http://www.change.org/de/Petitionen/offener-brief-an-bundeskanzlerin-angela-merkel-angemessene-reaktion-auf-die-nsa-affäre

.

7

Donnerstag, 1. August 2013, 05:43

Re: Petition: Offener Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel: Angemessene Reaktion auf die NSA-Affäre


Martin MITCHELL

unregistriert

9

Freitag, 2. August 2013, 20:32

Aufruf Zur Unterzeichnung Einer Wichtigen Petition Nicht Total Überwacht Zu Werden.

.
Überwachungsstop. - Eine wichtige Petition die wir alle mitzeichnen sollten.

Ich habe heute ( Fr. 02.08.2013 ) einige Stunden damit verbracht alle Leserkommentare zu dem FAZ-Artikel »Deutschland ist ein Überwachungsstaat« @ http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/ueberwachung/offener-brief-an-angela-merkel-deutschland-ist-ein-ueberwachungsstaat-12304732.html auf den ich Euch am Dienstag, 30. Juli 2013 in Beitrag 3 ( oben ), in Vorstellung dieser wichtigen Petition, hinwies, studiert.

Zwei Leserkommentare die mir dabei am besten gefallen haben sind die folgenden:

@ http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/ueberwachung/offener-brief-an-angela-merkel-deutschland-ist-ein-ueberwachungsstaat-12304732.html ( 5. Seite der Leserkommentare )

Zitat

Elisabeth Dreier (EDreier) - 25.07.2013 18:46 Uhr

Nur die Aussagen und Versprechen unserer Regierung sind zu überwachen. Aber nicht alle anderen!

Ein Staat, der es nicht fertig bringt die Grundgesetze für seine Bürger innerhalb des Staates durchzusetzen ist m. E. ein Unrechtsstaat. Und Abhören, überwachen von unlauteren Bürgern ist verboten, es ist ein grober Verstoß gegen die Grundrechte, wohlgemerkt von Millionen Bürgern. Wer diese Überwachung von Bürgern letztlich tut ist egal. Tut es ein Verbündeter, der im Land Stützpunkte hat, so gehört er des Landes verwiesen. Tuen es die eigenen Sicherheitsbehörden unter dem Wissen der Regierung, so hat die Regierung abzutreten. Und die Sicherheitsbehörden sind grundsätzlich neu zu organisieren, wenn nicht gar aufzulösen und neu aufzubauen.
Zudem wurde von den Großparteien in den letzten Jahren so viel versprochen und nicht der Hauch ihrer Versprechen erfüllt. Da stellt sich mir die Frage, wer überwacht gehört. Auch angesichts der Lügen von Wolfgang Schäuble und Angela Merkel.

@ http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/ueberwachung/offener-brief-an-angela-merkel-deutschland-ist-ein-ueberwachungsstaat-12304732.html ( 2. Seite der Leserkommentare )

Zitat

Angela Terlinden (Angela....) - 27.07.2013 19:57 Uhr

Vorbildliche Verhaltensweise!

"Wir Bürger erfahren aus der Berichterstattung, dass ausländische Nachrichtendienste ohne konkrete Verdachtsmomente unsere Telefonate und elektronische Kommunikation abschöpfen. Über die Speicherung und Auswertung von Meta-Daten werden unsere Kontakte, Freundschaften und Beziehungen erfasst. Unsere politischen Einstellungen, unsere Bewegungsprofile, ja, selbst unsere alltäglichen Stimmungslagen sind für die Sicherheitsbehörden transparent. Damit ist der „gläserne Mensch“ endgültig Wirklichkeit geworden."

Bei diesem grundsätzlichen Thema, dieser grundsätzlichen Problematik muss der Bürger sich selber kümmern, weil die Politik versagt.

Und hier gehts zur Petition-Unterzeichnung:

@ https://www.change.org/de/Petitionen/offener-brief-an-bundeskanzlerin-angela-merkel-angemessene-reaktion-auf-die-nsa-aff%C3%A4re
.

10

Montag, 26. August 2013, 06:50

Abhörprogramm der NSA,


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

olga (26.08.2013), analysis (28.08.2013)