Sie sind nicht angemeldet.

Martin MITCHELL

unregistriert

1

Mittwoch, 25. September 2013, 04:12

Könnte es sein… Fragen zum Thema Heimopfer. --- Der Heimkinderskandal und Fragen zur Rolle von Antje Vollmer.

.
Könnte es sein… Fragen zum Thema Heimopfer.

…eine Themenüberschrift formuliert von Helmut Jacob und wiedergegeben in seinem Blog, dem Helmut Jacob Blog @ http://helmutjacob.over-blog.de/article-konnte-es-sein-fragen-zum-thema-heimopfer-120181827.html ( am Samstag, 21. September 2013 ) mit Hinweis auf folgende Veröffentlichung des „Vereins ehemaliger Heimkinder e.V.“ ( „VEH e.V.“ ) auf seiner Vereinswebseite @ http://www.veh-ev.eu/home/vehevinf/public_html/ ( vom Mittwoch, 18. September 2013 ).


Der Heimkinderskandal und Fragen zur Rolle von Antje Vollmer.

[ Zu der deutschen GRÜNEN-Politikerin Antje Vollmer siehe WIKIPEDIA @ http://de.wikipedia.org/wiki/Antje_Vollmer ]


Zitat

.
Könnte es sein…

Veröffentlicht vom 18. September. 2013 von admin [VEH e.V.]

Könnte es sein,
dass Antje Vollmer nicht nur „ihren“ Staat (als Ex-Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages) und „ihre“ Kirche (als evangelische Pastorin) sondern gleich noch ihre Partei – die Grünen – schützen wollte, als sie den Runden Tisch Heimerziehung (RTH) moderierte?


Könnte es sein,
dass dieselbe Vollmer, die mit dem Timbre des Bedauerns sich über die Verbrechen begangen in deutschen Kinderheimhöllen äußerte, so knallhart in bestimmten Bereichen war, weil sie Dinge aus der Vergangenheit ihrer Partei wusste – wissen musste?


Könnte es sein
,
dass sie die ganze Zeit Cohn-Bendit, Herrmann Meer (verstorben), Jürgen Trittin u.a. Parteifreunde schützen wollte und deshalb das Thema „Sexuelle Gewalt gegen Kinder in Heimen“ zwei Jahre lang unter den Tisch kehrte?


Könnte es sein
,
dass A. Vollmer sehr genau um die Fürsprache, den Schutz und die Förderung wusste, die Pädokriminelle in ihrer Partei genossen?


Könnte es sein
,
dass sie am RTH bewusst manipulierte, um ihre Partei aus dem öffentlichen Interesse herauszuhalten?


Könnte es sein
,
dass A. Vollmer das schützenswerte Gut „meine Partei“ auch dann noch als wertvoller erachtete, als die beschädigte und gestohlene Menschenwürde vieler Tausender von Heimkindern, nachdem sie durch Zeitzeugenaussagen einen relativ guten Einblick hatte in das Elend der Gequälten? Als sie bereits genau wusste, welches Leid diese grüne Pro-Sexuelle-Gewalt-Schmierpropaganda, die von Schreibtischtätern verfassten Programme und nicht zuletzt die davon ermutigten Täter den Ehemaligen zugefügt hatten?


Wir meinen: Es könnte durchaus sein!

Und darum fordern wir
● eine parlamentarische Untersuchung über die Vorgänge am Runden Tisch Heimerziehung,
● ein Wiederaufnahmeverfahren zur Klärung der Vorkommnisse in deutschen Heimen,
● ein Untersuchungsverfahren gegen Antje Vollmer als Moderatorin und befangene Grünenpolitikerin.


Wir lassen uns nicht länger wie unmündige Kinder behandeln und werden unseren Forderungen Gehör verschaffen!
.



Weiterführende interessante detailierte Ausführungen zu diesem Thema:



Zitat

.
FAZ - Frankfurter Allgemeine - Politik

Pädophilie-Vorwürfe

Sexuelle Befreiung


14.09.2013 –– Die Grünen wollten mit der deutschen Geschichte brechen. Dazu gehörte der Umgang mit Sexualität. Sie schufen sich eine Ideologie, die Kindesmissbrauch Vorschub leistete.

Von Christian Füller
.

WEITERLESEN @ http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/paedophilie-vorwuerfe-sexuelle-befreiung-12573910.html

Lesermeinungen (303) [ Zugang zu den Lesermeinungen ebenso @ http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/paedophilie-vorwuerfe-sexuelle-befreiung-12573910.html ]
[ Weitere dortige Kommentarmöglichkeit ist jedoch nicht mehr möglich ]




Zitat

.
WAZ - WAZ NewMedia GmbH & Co. KG - WAZ.de

GRÜNE

Grüne wollten das Schutzalter für Mädchen senken.


18.09.2013 | 07:04 Uhr

[ mit einem gutem Foto der alten Parteiriege aus dem Jahre 1984 ]

Essen. Die Grünen haben in ihrer Gründungsphase nicht nur pädophile Forderungen in ihren Parteireihen diskutiert oder hingenommen. Sie haben nach dem Einzug in den Bundestag 1983 auch mit Hilfe der Gesetzgebung versucht, den Schutz Minderjähriger durch das Sexualstrafrecht aufzubrechen.
.

WEITERLESEN @ http://www.derwesten.de/politik/gruene-wollten-das-schutzalter-fuer-maedchen-senken-id8456478.html



Zitat

.
MEDRUM - Christliches Informationsforum

22.05.2013

[Alexander] Kissler zeigt Heuchelei der Grünen zum sexuellen Missbrauch auf.

In der Vergangenheit gab es eindeutig belegte Versuche der Grünen, Geschlechtsverkehr von Erwachsenen mit Kindern zur Akzeptanz zu bringen, von denen grüne Spitzenpolitiker heute nichts mehr wissen wollen.

.

WEITERLESEN @ http://www.medrum.de/content/kissler-zeigt-heuchelei-der-gruenen-zum-sexuellen-missbrauch-auf
.
.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

analysis (25.09.2013)

2

Mittwoch, 25. September 2013, 04:58

Re: Könnte es sein… Fragen zum Thema Heimopfer. --- Der Heimkinderskandal und Fragen zur Rolle von Antje Vollmer.

Antje Vollmer als *Gutmensch und Aufklärer* am runden Tisch, welch eine Verarsch... und welch ein Hohn!

Anscheinend entwickelt sie ihre eigene Sprache zur Moral, mit einem etwas stupiden Gedächtnis!

Es ist schon bezeichnend, wie diese Verbrechen an uns, mit so *hochkarätigen* Personen zur Aufklärung besetzt werden!

In Österreich werden die Kommissionen von Mitschuldigen besetzt, und ich frage mich schon seit langem, warum ist ihr Miteingeständnis an diesen Verbrechen so schwierig für sie. Sympathisanten dieser Abartigkeiten bei den Bestimmern, da stößt es mir sauer auf!

L.G.M.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

analysis (25.09.2013), scheinbar (25.09.2013)

scheinbar

Meister

  • »scheinbar« ist männlich

Beiträge: 1 273

Registrierungsdatum: 2. Juni 2012

Aktivitätspunkte: 11315

Danksagungen: 4861

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 25. September 2013, 17:11

Re: Könnte es sein… Fragen zum Thema Heimopfer. --- Der Heimkinderskandal und Fragen zur Rolle von Antje Vollmer.

siehst Margit überall das gleiche bei uns die klasnic und Konsorten die angeben umsonst für das wohl der opfer da zu sein und im Kämmerlein ganz geheim mit den Kirchenfürsten absprechen und ausmachen das Honorar habe ich eh reingestellt das Mail was ich zurück bekam von der kirche wien wir über die schiene der Aufwendungen abgerechnet Aufwendungen Klasnic Nun denk ich mir das die sich bei uns selber in den finger geschnitten haben die kirchlichen Leute weil es gibt ja schon urteile. Die die Verjährung aufheben nun ist es zeit das auch ein urteil fogt weil bis jetzt kam es bei Aufhebung der Verjährung wiederum zum vergleich zwischen den kläger und den Verursacher! Was fehlt ist meiner Meinung das recht des Opfers auf anwaltliche Vertretung und da klage ich alle an von den Kommissionen von weisen ring bis zum Bundessozialamt den meine frage ist einfach warum keiner der sogenannten Vertretungen der opfer diese auch juristisch vor Gericht objektiv fachgerecht vertreten lasen den eines haben die schon gefällten ober landesgerichts urteile gezeigt die Gerichte können selber entscheiden und sprechen sehr Woll auch juristisch eine andere Sprache (siehe urteile ) als die so genannten opfer Kommissionen oder Bundessozialamt (alleine das die sagen wenn einer Entschädigung erhalten hat hat er kein recht mehr auf opfer Pension ist juristisch gesehen meiner Meinung eine Schweinerei bzw der Umgang mit uns) weiser ring! Nun frage ich mich warum werden alle opfer wieder un wieder belogen ja weil die wissen das die Verjährung nicht nur bei Sexualstraftaten nicht verjährt sondern auch bei schweren Misshandlungen heute dsie das Folter früher schwere Früh kindheitsschädigungen usw.

So eines darf ich euch nun schreiben habe ja schon einigen Medien meine geschichte erzählt undf beweiwse übermittelt usw. ob was kommen wirt oder nicht eines weis ich ich habe ja jetzt eine Untersuchung gehabt wegen des opfergesetzes usw. so oder so es hilft mir weiter sollten sie es ablehnen gehe ich in Berufung wenn es DER sachverständige FEST stellt den kausalen (schreibt man das so? Na eh egal ihr verstehts mie eh.) zusammen hang mit meiner Erkrankung und den an mir begangen folter und missbrauch geschehen durch die von der öffentlichen Hand gebehmigten einrichtungen fest ja dann brauch ih ka Zeitung mehr! :feminist_en: :feminist_en:


Ich lerne ja mit der zeit und eines hab ich auch dank euch gelernt ruhe be waren Hirn einschalten handeln! :D

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

itruk48 (25.09.2013), analysis (26.09.2013)

Verwendete Tags

Alexander Kissler zeigt Heuchelei der Grünen zum sexuellen Missbrauch auf, am RTH bewusst manipulierte, am RTH bewusst manipulierte um ihre Partei aus dem öffentlichen Interesse herauszuhalten, Antje Vollmer, Antje Vollmer als Moderatorin, aus dem öffentlichen Interesse herauszuhalten, befangene Grünenpolitikerin, Christian Füller, Cohn-Bendit, das schützenswerte Gut MEINE PARTEI, das Thema Sexuelle Gewalt gegen Kinder in Heimen, Der Heimkinderskandal und Fragen zur Rolle von Antje Vollmer, deutschen Geschichte, deutschen Kinderheimhöllen, die beschädigte und gestohlene Menschenwürde vieler Tausender von Heimkindern, die Fürsprache den Schutz und die Förderung wusste die Pädokriminelle in ihrer Partei genossen, die Grünen, Die Grünen haben in ihrer Gründungsphase nicht nur pädophile Forderungen in ihren Parteireihen diskutiert oder hingenommen, die Grünen schützen, Die Grünen wollten mit der deutschen Geschichte brechen, Dinge aus der Vergangenheit ihrer Partei, ehemaligen, ein Untersuchungsverfahren gegen Antje Vollmer als Moderatorin und befangene Grünenpolitikerin, ein Wiederaufnahmeverfahren zur Klärung der Vorkommnisse in deutschen Heimen, eine parlamentarische Untersuchung über die Vorgänge am Runden Tisch Heimerziehung, Einzug in den Bundestag, Elend, Elend der Gequälten, ermutigten Täter, evangelische Pastorin, Ex-Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Förderung, Forderungen, Forderungen Gehör verschaffen, Fragen zum Thema Heimopfer, Fragen zur Rolle von Antje Vollmer, Fürsprache, Gehör verschaffen, Gequälten, Geschlechtsverkehr von Erwachsenen mit Kindern, Geschlechtsverkehr von Erwachsenen mit Kindern zur Akzeptanz zu bringen, Gesetzgebung, gestohlene Menschenwürde, Gewalt, Gewalt gegen Kinder, Gewalt gegen Kinder in Heimen, grüne Pro-Sexuelle-Gewalt-Schmierpropaganda, Grüne wollten das Schutzalter für Mädchen senken, Grünen, Grünenpolitikerin, guten Einblick hatte in das Elend der Gequälten, Heimen, Heimerziehung, Heimkindern, Heimkinderskandal, Heimopfer, Helmut Jacob, Helmut Jacob Blog, Herrmann Meer, Heuchelei der Grünen, ihre Kirche, ihre Partei, In der Vergangenheit gab es eindeutig belegte Versuche der Grünen Geschlechtsverkehr von Erwachsenen mit Kindern zur Akzeptanz zu bringen, In der Vergangenheit gab es eindeutig belegte Versuche der Grünen Geschlechtsverkehr von Erwachsenen mit Kindern zur Akzeptanz zu bringen von denen grüne Spitzenpolitiker heute nichts mehr wissen wollen, Jürgen Trittin, Kinder in Heimen, Kinderheimhöllen, Kindesmissbrauch, Kindesmissbrauch Vorschub leistete, Kirche, Kissler zeigt Heuchelei der Grünen zum sexuellen Missbrauch auf, Klärung der Vorkommnisse in deutschen Heimen, Könnte es sein, Leid, Menschenwürde, Moderatorin, öffentlichen Interesse, Pädokriminelle, Pädokriminelle in ihrer Partei, pädophile Forderungen, Pädophilie, Pädophilie-Vorwürfe, parlamentarische Untersuchung, Partei, Parteifreunde, Parteifreunde schützen, Parteifreunde schützen wollte, Parteiriege, Pastorin, RTH, Runden Tisch Heimerziehung, Schutz, Schutz Minderjähriger, Sexualstrafrecht, Sexuelle Befreiung, Sexuelle Gewalt, Sexuelle Gewalt gegen Kinder in Heimen, Sie schufen sich eine Ideologie die Kindesmissbrauch Vorschub leistete, Täter, Umgang mit Sexualität, unmündige Kinder, Untersuchungsverfahren, Untersuchungsverfahren gegen Antje Vollmer als Moderatorin, VEH e.V., Verbrechen, Verbrechen begangen in deutschen Kinderheimhöllen, Vereins ehemaliger Heimkinder e.V., Vereinswebseite, Vergangenheit ihrer Partei, Vollmer, von Schreibtischtätern verfassten Programme, Vorgänge am Runden Tisch Heimerziehung, Vorkommnisse in deutschen Heimen, Vorwürfe, weil sie Dinge aus der Vergangenheit ihrer Partei wusste - wissen musste, Wiederaufnahmeverfahren, Wir lassen uns nicht länger wie unmündige Kinder behandeln, Wir lassen uns nicht länger wie unmündige Kinder behandeln und werden unseren Forderungen Gehör verschaffen, zwei Jahre lang unter den Tisch kehrte