Sie sind nicht angemeldet.

Martin MITCHELL

unregistriert

1

Dienstag, 7. Januar 2014, 06:22

Der 2. Weltkrieg ein großer Segen für Deutschland als Nation !?

.
Der 2. Weltkrieg ein großer Segen für Deutschland als Nation !?

War nicht der ZWEITE WELTKRIEG ein großer Segen finanzwirtschaftlich und wirtschaftspolitisch insbesondere für Deutschland als Nation?


Abgesehen von dem verursachten Unrecht und Leid für viele Millionen von Menschen und den vielen Toten, die der 2. Weltkrieg auf allen Seiten hinterließ, scheint dieser Weltkrieg ein großer Segen insbesondere für Deutschland als Nation gewesen zu sein.

Dies geht klar und deutlich hervor, u.a., aus dem Schriftstück »Zwangsarbeit und Wirtschaftswunder« von HERBERT SCHUI

@ http://www.euse.de/mois/online/zwangsarbeit_und_wirtschaftswunder.pdf ( an dieser Stelle 5 Seiten umfassend ) ( m.M.n hoch interessant ! )

Und siehe auch diesbezüglich »Mythos "Wirtschaftswunder und Aufbaugeneration: Wir haben es aus eigener Kraft geschafft!"« von BEAT WEBER

@
http://oesterreich-2005.at/txt/1099949550 ( m.M.n hoch interessant ! )



SUCHBEGRIFFE / TAGS / LABELS:
Weltkrieg, DER ZWEITE WELTKRIEG, Der 2. Weltkrieg, 2. Weltkrieg, Zweite Weltkrieg, Zweiter Welkrieg, großer Segen insbesondere für Deutschland, großer Segen insbesondere für Deutschland als Nation, finanzwirtschaftlich und wirtschaftspolitisch, Deutschland als Nation, finanzwirtschaftlich, wirtschaftspolitisch, Deutschland, Unrecht, Leid, Unrecht und Leid, Unrecht und Leid für viele Millionen von Menschen, Millionen von Menschen, vielen Toten, Toten, Zwangsarbeit und Wirtschaftswunder, HERBERT SCHUI, Zwangsarbeit, Wirtschaftswunder, http://www.euse.de/mois/online/zwangsarbeit_und_wirtschaftswunder.pdf, Mythos -Wirtschaftswunder und Aufbaugeneration: Wir haben es aus eigener Kraft geschafft, BEAT WEBER, Mythos, Wirtschaftswunder und Aufbaugeneration, Aufbaugeneration, Wir haben es aus eigener Kraft geschafft, - Mythos "Wirtschaftswunder und Aufbaugeneration: Wir haben es aus eigener Kraft geschafft!" , Zwangsarbeiter, Zwangsarbeiterinnen

.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Martin MITCHELL« (7. Januar 2014, 20:04)


herby66

herby66

  • »herby66« ist männlich

Beiträge: 178

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2013

Aktivitätspunkte: 1945

Danksagungen: 1045

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 7. Januar 2014, 08:00

Re: Der 2. Weltkrieg ein großer Segen für Deutschland als Nation !?

wer kann sich da schon beteiligen?ich war ein nachkriegskind,habe die allierten noch erlebt,bin in den ruinen herum gestreunt,da lagen noch waffen zerschossene helme,mein bruder spielte sich mit einer panzerfaust,sie haette ihn fast das leben gekostet.wir hatten hunger u.mein vater war arbeitlos,mutter ging putzen fuer ein paar schillinge.wir haben kein hoch erlebt vielleicht die bonzen.mein anderer bruder arbeitete in der ziegelfabrik u.wohnte direkt am ziegelteich im 10 bez,eine firmenwohnung,er war ein sogenannter ;ziaglbehm;ich kratzte die mauer ab und schleckte sie ab,kalkmangel nennt man sowas.wenn die amis nicht gewesen waeren ,haetten gar nichts zu essen wir bekamen,dosenbutter gesalzen daselbe als kaese,u. fuer uns kinder manchmal schokolade od.kaugummi.liest sich nicht wie ein wirtschaftswunder.l.g.herby

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

itruk48 (07.01.2014), Hagiel (07.01.2014), analysis (14.01.2014)

3

Dienstag, 7. Januar 2014, 16:21

Re: Der 2. Weltkrieg ein großer Segen für Deutschland als Nation !?

Wirtschaftswunder und Aufbaugeneration ist reine Schönrederei!

Etwa bis 1950 war das sogenannte "Wirtschaftswunder" von einer extrem hohen Massenarbeitslosigkeit geprägt. Durch den diktatorischen Faschismus waren die Ausbeutungen der Sklavenarbeiten bis in unsere Heimzeit spürbar. Und auch heute noch wiederholt sich die Geschichte.

Krieg hat nie etwas positives an sich! Ich persönlich sehe die Zukunft, die hohe Arbeitslosigkeit, Unzufriedenheit, Frustration als Gefahr für die Menschheit und deren unabsehbaren Folgen.

Da ich selbst ein Kriegskind war, habe ich die hungernde Bevölkerung noch gut in Erinnerung und auch die hohe Arbeitslosigkeit, Menschen die am Schwarzmarkt ihre Habseligkeiten zum Tausch für etwas Essen anboten. Der Karlsplatz war so ein illegaler Platz. Mein Großvater stand ausgehungert dort und hatte extreme Angst vor etwaige Kontrollen. "Wirtschaftswunder", dieses Wort bereitet mir Angst, wie man mit der Vergangenheit umgeht.

L.G.M.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hagiel (07.01.2014), herby66 (08.01.2014), jocki (09.01.2014), analysis (14.01.2014)

Martin MITCHELL

unregistriert

4

Donnerstag, 9. Januar 2014, 07:49

Der 2. Weltkrieg ein großer Segen für Deutschland als Nation !?

.
In Bezug auf die nicht nachvollziehbare Argumentation von Boardnutzer »ninguno « ( der GRÜNE Grefrather Ratsherr Andreas B. Sonntag ) bezüglich der in Deutschland in der Vergangenheit begangenen VERBRECHEN und wie diese, seiner Meinung nach, zu verstehen sind

und, seiner Meinung nach, von anderen „verstanden“/„missverstanden“ werden

ist, wiederum, zu finden im
HEIMKINDER-FORUM.DE, in einem dort von mir eröffneten gleichlautenden Thread.



Zitat

.

Weiterführend zu Beitrag 38 ( oben ).

Zitat

.
[ ......... ]

Genauso wie es Schwachsinn ist zu behaupten, dass ich (a.) die KZ- und Zwangsarbeits-Situation im 3. Reich ( ca. 1933-1945 ) mit (b.) der Situation in Nachkriegsjahrzehnten ( ca. 1945-1985 ) von in 'Heimen' eingesperrten Kindern und Jugendlichen, die für die Heimbetreiberfirmen, und auch für viele Fremdfirmen, Zwangsarbeit – vielfach für genau die gleichen Firmen wie zuvor im 3. Reich !leisten mussten, "gleichsetze".

Solch einen "Vergleich" zu ziehen tue ich nämlich nicht und habe ich und haben auch andere ehemalige Heimkinder noch nie getan.

(a.) Das eine ist, es gab eine deutsche / deutsch-österreichische Diktatur, unter Adolf Hitler, in der ( ca. 1933-1945 ) von vielen, vielen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Zwangsarbeit geleistet werden musste; und dies war ein VERBRECHEN hoch drei – Punkt.

Es gab Nutznießer und Profiteure, die sich DIES zum Nutzen gemacht haben ----- in Milliardenhöhe ( u.a.
Prof. Dr. Herbert Schui hat es genau ausgerechnet ! ).

Alle Opfer gehören aus diesen Milliardenbeträgen anständig und angemessen entschädigt !

(b.) Das andere ist, es gab in den Nachkriegsjahrzehnten eine (angebliche) deutsche Demokratie [WEST], unter verschiedenen Parteien, in der ( ca. 1945-1985 ) von vielen Kindern und Jugendlichen Zwangsarbeit geleistet werden musste; und dies war ebenso ein VERBRECHEN hoch drei – Punkt.

Es gab Nutznießer und Profiteure, die sich DIES zum Nutzen gemacht haben ----- in Milliardenhöhe ( u.a.
Prof. Dr. Manfred Kappeler hat es ziemlich genau geschätzt ).

Alle Opfer gehören aus diesen Milliardenbeträgen anständig und angemessen entschädigt !

Mir zu unterstellen, dass ich je irgend etwas anderes gesagt oder geschrieben habe/hätte, ist einfach nur
Schwachsinn.

Aber das ist ja auch die Masche, die die
GRÜNE Antje Vollmer bewusst strickte und am »Runden Tisch Heimerziehung« [ in der BRD, in Berlin ( 2009/2010 ) ] bewusst stricken ließ und selbst stricken tat.

.
.

.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Martin MITCHELL« (9. Januar 2014, 21:52)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

analysis (14.01.2014)

Waldfee

unregistriert

5

Donnerstag, 9. Januar 2014, 17:42

Re: Der 2. Weltkrieg ein großer Segen für Deutschland als Nation !?

JEDER Krieg bringt für die Menschen Armut, Leid und Krankheit.

-Um zu überleben muß doch alles wieder aufgebaut werden und da von einem Wirtschaftswunder zu sprechen halte ich für übertrieben. Logischerweise folgt nach jedem Niedergang ein Aufstieg. Vielleicht nicht für alle Menschen aber für den Großteil.

...Meine Großeltern haben beide Kriege durch gemacht aber vom besagtem Wirtschaftswunder haben sie mit ihren 8 Kindern u. 2 Ziehkindern nicht provitiert. (Wahrscheinlich hatten sie das falsche (garkein) Parteibuch.)

Dieses "Hätt i, tät i, war i, dad i " gewisser Pseudo-Historiker, bringt uns garnix, solange die Verantwortlichen u. d. Menschheit aus solchen Szenarien nichts lernt wird sich die Geschichte immer wiederholen. Leider! :D

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

olga (09.01.2014), analysis (14.01.2014)

Martin MITCHELL

unregistriert

6

Freitag, 10. Januar 2014, 02:46

Der 2. Weltkrieg ein großer Segen für Deutschland als Nation !?

.
Weiterführend, insbesondere, zu Beitrag 4 und Beitrag 5 hier in diesem Thread in diesem österreichischen Heimkinderforum WIR-HEIMKINDER.AT .


In einem gleichlautenden Thread im HEIMKINDER-FORUM.DE schrieb ich diesbezüglich:

.
»Die 3. Reichs-Zwangsarbeit-Tradition fortgesetzt in der BRD.«

»Die 3. Reichs-Zwangsarbeit-Tradition fortgesetzt ebenso in der 2. Republik : Österreich«


Nicht nur SCHLARAFFIA MATRATZEN war an ZWANGSARBEIT beteiligt vor dem Kriege/im Kriege, aber auch wieder nach dem Kriege !


Warum lehnen sich so viele Mitglieder der deutschen Gesamtgesellschaft direkt oder indirekt immer wieder sofort (A.) gegen alles was den ca. 1933-1945 ZWANGSARBEIT-Aspekt beleuchtet und aufklärt und (B.) gegen alles was den ca. 1945-1985 ZWANGSARBEIT-Aspekt beleuchtet und aufklärt und (C.) gegen alles was die jeweiligen Nutznießer und Profiteure dieser Zwangsarbeit entblößt und zur Entschädigungszahlung auffordert, auf ?

Warum schließen sich selbst
viele Opfer die diese Zwangsarbeit haben unentlohnt leisten müssen dieser Auflehnung gegen Beleuchtung und Aufklärung und Entblößung an ?

Die Nutznießer und Profiteure dieser Zwangsarbeit haben die Millionen, die Milliarden, die Billionen, die Trillionen und Quadrillionen in Geldern alle Zwangsarbeiter – und auch alle Heimkinder-Zwangsarbeiter ! – angemessen zu entschädigen und dann noch mehr als genügend für ihren eigenen Luxus übrig zu haben,

aber die Opfer selbst –
die betroffenen Zwangsarbeiter – wollen nichts davon wissen !? – und bemühen sich selbst um nichts, und schon garnicht darum die Nutznießer und Profiteure dieser Zwangsarbeit zur Kasse zu bitten !?

.

.

7

Freitag, 10. Januar 2014, 09:07

Re: Der 2. Weltkrieg ein großer Segen für Deutschland als Nation !?

In Wr. Neudorf wurden alle Arbeiten im Heim verrichtet.

Für Privathaushalte, sie brachten uns die schmutzige Wäsche zum waschen und bügeln. Wir nähten für sie Kleider, Kostüme, Hosen, Blusen, Schürzen, Herrenhemden und Bettzeug.

Für die Fremdfirma "Zurek" Strassarbeiten.

Für Kaiser Ebersdorf, und für die Nonnen wurde die Wäsche gewaschen, geflickt und gebügelt.

Für die unterrichtende Meisterin in der Schneiderei machten wir unter anderem Stickarbeiten, diese sie in ihrem Geschäft in Mödling verkaufte. Entlohnt wurden wir nicht, und die Pensionsabgaben haben sie sich auch erspart. Da sie nur hausinterne Bücher führten, war es der strengen Kontrolle des Finanzamtes entgangen welche Betrüger sie doch waren.

L.G.M.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

analysis (14.01.2014)

Martin MITCHELL

unregistriert

8

Freitag, 10. Januar 2014, 13:24

Der 2. Weltkrieg ein großer Segen für Deutschland als Nation !?

.
Die Unterstellung(en) im HEIMKINDER-FORUM.DE gegen meine Person seitens des Boardnutzers »ninguno « ( der GRÜNE Grefrather Ratsherr Andreas B. Sonntag ) lässt nicht ab.


Nichtsdestotrotz mache ich auch auf folgende wichtige relevante Information aufmerksam, nicht nur hier aber auch in dem gleichlautenden Thread im HEIMKINDER-FORUM.DE sowohl wie auch noch an einigen anderen Stellen im Internet.


Zitat

.
»Die 3. Reichs-Zwangsarbeit-Tradition fortgesetzt in der BRD.«

»Die 3. Reichs-Zwangsarbeit-Tradition fortgesetzt ebenso in der 2. Republik : Österreich«


Nicht nur SCHLARAFFIA MATRATZEN war an ZWANGSARBEIT beteiligt vor dem Kriege/im Kriege, aber auch wieder nach dem Kriege !


GOOGLE-SUCHE: "Hella"+"Lippstadt"+"Zwangsarbeiter" befördert zu Tage:

GOOGLE-SUCHE: "Hella"+"plant"+"slave labor" befördert zu Tage:
______________________________

ERSTENS

Unter anderen, auch die folgenden FIRMEN UND GROßUNTERNEHMEN ( Industriekonzerne = industrial companies ) sind als "3. REICH ZWANGSARBEITER-FIRMEN" verklagt worden:

»[] Volkswagen AG, Siemens AG, Daimler-Benz AG, BMW AG, Krupp-Hoesch AG []

[ ……… ]

[] the German operations of Ford Motor Co. and the precious metals group Degussa AG.

According to the 31-page suit, other companies named are the bus-making operations of MAN AG; the Messerschmitt AG aircraft company and the Telefunken Systemtechnik AG electronics group that now both belong to Daimler-Benz; the AEG AG electronics group, which Daimler-Benz sold but appears in the suit as a Daimler unit; the Leica Camera AG company; the Wurttembergische Metallwarenfabrik AG; and the Steyr-Daimler-Puch AG engineering group in Austria. Other lesser known companies are: Dynamit Nobel, Henkelwerke Aircraft, Diehl, Brabag Oil Refinery and Hella [ ie. Hella KGaA Hueck & Co. ]«


QUELLE: The New York Times ( 28 August 1998 ) @
http://www.nytimes.com/1998/08/28/news/28iht-bonn.t.html
______________________________

ZWEITENS

Siehe auch: »Nichts und niemand wird vergessen! / Nie wieder Faschismus!« - Junge Linke 09.11.2003 @
http://hiergeblieben.de/pages/textanzeige.php?limit=100&order=datum&richtung=DESC&z=289&id=4022
______________________________

DRITTENS

Psychologie der Menschenrechte: Menschenrechtsverletzungen im deutschen Heimsystem (1945-1973). mit einem Vorwort von Peter Wensierski (German Edition) [Paperback]
( QUELLE:
http://www.amazon.com/Psychologie-Menschenrechte-Menschenrechtsverletzungen-Heimsystem-Wensierski/dp/3899719026/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1389333813&sr=1-1&keywords=3899719026 )

Paperback: 958 pages
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht (November 1, 2011)
Language: German
ISBN-10: 3899719026
ISBN-13: 978-3899719024
Product Dimensions: 9.5 x 6.3 x 2 inches
______________________________

VIERTENS

Psychologie der Menschenrechte: Menschenrechtsverletzungen im deutschen Heimsystem (1945-1973). von Jürgen Eilert von V&R Unipress (7. Dezember 2011)

Taschenbuch: 958 Seiten
Verlag: V&R Unipress; Auflage: 1., Aufl. (7. Dezember 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3899719026
ISBN-13: 978-3899719024
Größe und/oder Gewicht: 24,2 x 16 x 5,2 cm

Kurzbeschreibung [ in drei Sprachen: Deutsch; Englisch; Polisch ]

DEUTSCH:
Menschenrechtsverletzungen in deutschen Erziehungsheimen nach 1945 waren einerseits durch die Auslieferung von Kindern und Jugendlichen an die totale Institution »Kinderheim« bedingt, anderseits durch implizite eugenische und rassenhygienische Traditionen: »Verwahrloste« wurden auch nach 1945 als Menschen zweiter Klasse kodiert. Dies zeigt sich auch in habituellen und personellen Kontinuitäten zu NS-Jugendkonzentrationslagern und zum »Polen-Jugendverwahrlager Litzmannstadt« (slawische Jugendliche galten den NS-Besatzern vor 1945 a priori als »verwahrlost«). Den dabei wirksamen und kulturgeschichtlich breit nachweisbaren holistischen Deutungsschemata liegen evolutionäre Adaptationen zugrunde. Auf deren Grundlage können Interaktionen, Organisationen, gesellschaftliche Funktionssysteme und ganze Gesellschaften im Sinne menschenverachtender Praktiken rekodiert werden, ohne dass dieser Entmenschlichungsprozess an eine spezifische (z.B. NS-)Weltanschauung gebunden sein muss.

ENGLISCH:
Human rights violations in German residential foster homes after 1945: On the one hand happening through the complete institutionalizing of foster children, on the other hand through implicit eugenic and racial hygiene traditions. Run-down, neglected people were coded second class , even after 1945. This becomes obvious in habitual and personal continuities of NS youth concentration camps and the Polish youth detention camp (Jugendverwahrungslager) Litzmannstadt (before 1945 Slavish youth were a priori seen as second class). The holistic interpretation schemes which are broadly culturally and historically evident and in effect here are based on evolutionary adaption. These interactions, organizations, societal systems and whole societies with regards to inhuman practices can be recoded. This is possible without necessarily binding this de-humanization process on one specific (e.g. NS-) worldview.

POLISCH:
Przypadki amania praw cz owieka w niemieckich zak adach wychowawczych po roku 1945 by y uwarunkowane z jednej strony totalnym zinstytucjonalizowaniem opieki nad dzie mi w o rodkach, z drugiej strony implikacjami wynikaj cymi z tradycji eugeniki i utrzymania higieny rasowej. Zaniedbani to tak e po roku 1945 ludzie drugiej kategorii. Jest to zwyczajowa oraz personalna ci g o narodowosocjalistycznych obozów koncentracyjnych dla m odzie y oraz obozu prewencyjnego dla m odzie y polskiej w odzi (przed rokiem 1945 s owia skie dzieci by y dla okupantów a priori zaniedbane ). U pod o a dzia aj cych tutaj i w historii kultury cz sto spotykanych holistycznych schematów interpretacji le ewolucyjne adaptacje, zgodnie z którymi interakcjom, organizacjom, systemom spo ecznym oraz ca ym spo ecze stwom mog by przyporz dkowane nowe negatywne warto ci zgodnie ze stosowanymi praktykami pogardzania lud mi, przy czym ten proces odcz owieczania nie musi by zwi zany ze specyficznym (np. narodowosocjalistycznym) wiatopogl dem.

( QUELLE:
http://www.amazon.de/Psychologie-Menschenrechte-Menschenrechtsverletzungen-deutschen-Heimsystem/dp/3899719026/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1389332782&sr=1-1&keywords=3899719026 )
______________________________

FÜNFTENS

In diesem, unter "DRITTENS" und "VIERTENS" vorgestellten Buch – beginnend auf Seite 671 – wird auch die nachkriegsdeutsche HEIMKINDER-ZWANGSARBEIT-FIRMA HELLA, d.h. Hella KGaA Hueck & Co., die Firma Hella-Werke Lippstadt genannt und die für sie zu verrichtende Zwangsarbeit beschrieben.
Siehe @
im Buch "Psychologie der Menschenrechte: Menschenrechtsverletzungen im deutschen Heimsystem (1945-1973)"

.

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Martin MITCHELL« (10. Januar 2014, 13:39)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

analysis (14.01.2014)

Martin MITCHELL

unregistriert

9

Samstag, 11. Januar 2014, 04:36

Der 2. Weltkrieg ein großer Segen für Deutschland als Nation !?

.
In dem von Deutschland aus betriebenen HEIMKINDER-FORUM.DE habe ich in einem gleichlautenden Thread heute, 11.01.2014, um 03:33 Uhr (MEZ) Anlass gehabt folgenden Beitrag zu posten:

Beitrag 56 von Boardnutzer »martini«

Beitrag 56 vom Samstag, 11. Januar 2014, um 03:33 Uhr (MEZ)

Beitrag 56 @ http://heimkinder-forum.de/v3/board174-sonstiges-öffentlich/17154-der-2-weltkrieg-ein-großer-segen-für-deutschland-als-nation/index2.html#post423819

( und auch ein zweites mal, am 11.01.2014, um 04:33 Uhr (MEZ) an anderer Stelle in diesem HEIMKINDER-FORUM.DE )


Zitat

.
So, wer von Euch, die Ihr hier nicht nachvollziehbare Einwände gegen meine Beiträge erhebt und, anstatt beim Thema zu bleiben, mich mit persönlichen Unterstellungen überhäuft und einzuschüchtern versucht, und zum Schweigen zu bringen versucht, hat sich denn die Zeit genommen, sich selbst erst einmal genau zum angesprochenen Thema zu informieren ?

Wer von diesen Leuten, die dieses Verhalten an den Tag legen, hat die Weisheit besessen, z.B., erst einmal das Ende 2011 erschienene Buch von JÜRGEN EILERT zu diesem Thema: »Psychologie der Menschenrechte: Menschenrechtsverletzungen im deutschen Heimsystem (1945-1973)«, und die vielen anderen Bücher zu diesem Thema, nicht von Ausländern - aber von Deutschen geschriebenen Bücher und Schriftstücke ( viele von denen auf die ich Euch verwiesen habe und immer wieder verweise ! ) ! , nicht nur zu lesen aber genau zu studieren ?

Wer von diesen Leuten, die dieses Verhalten an den Tag legen, hat die Weisheit besessen, z.B., erst einmal das Ende Oktober 2003 erschienene Buch von MATTHIAS WILLING zu diesem Thema: »Das Bewahrungsgesetz (1918-1967). Eine rechtshistorische Studie zur Geschichte der deutschen Fürsorge«, und die vielen anderen Bücher zu diesem Thema, nicht von Ausländern - aber von Deutschen geschriebenen Bücher und Schriftstücke ( viele von denen auf die ich Euch verwiesen habe und immer wieder verweise ! ) ! , nicht nur zu lesen aber genau zu studieren ?

Und ohne dies getan zu haben meint Ihr mitreden zu können ?

Keine der von mir bisher mehrfach namentlich im Internet identifizierten ungefähr 50 deutschen und internationalen / globalen Heimkinder-Zwangsarbeit-Firmen hat dies bisher öffentlich abgestritten / öffentlich bestritten; und einige genau dieser von mir genannten Firmen waren auch im 3. Reich mit Zwangsarbeitern tätig und sind auch als solche identifizierbar ! Sie sind also in der Bundesrepublik Deutschland ( in Westdeutschland ) rückfällig geworden ! - Sie sind Wiederholungstäter !

Ich hasse nicht die Deutschen; aber ich hasse das Böse ABGRUNDTIEF; ich hasse Menschenrechtsverletzungen und Menschenrechtsverbrechen, von wem auch immer diese begangen werden/wurden und gegen wen auch immer diese begangen werden/wurden ! - Ihr etwa nicht ?
.

.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

analysis (14.01.2014)

10

Samstag, 11. Januar 2014, 05:13

Hallo Martin!

Diese Beiträge von Dir als Wettbewerb für so manche User zu sehen, finde ich doch etwas abstrus. Es ist ja nicht so, dass die Zwangsarbeiten in der NS-Zeit mit Deinen Beiträgen abgewertet wurden.

Für mich und vielen anderen Heimkindern hat sich dieses System nach dem 2. Weltkrieg fortgesetzt, und die braunen Flecken auf ihren Blüten wurden nie restlos entfernt. Diese Wertigkeiten sind für mich nicht nachvollziehbar!

L.G.M.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

analysis (14.01.2014)

Martin MITCHELL

unregistriert

11

Sonntag, 12. Januar 2014, 01:23

Der 2. Weltkrieg ein großer Segen für Deutschland als Nation !?

.
Zum Thema »»SCHLARAFFIA MATRATZEN« / »RECTICEL SCHLAFKOMFORT GMBH« – viele männliche Ehemalige Heimkinder West haben DEREN Bekanntschaft machen müssen«, sowohl wie zum Thema »Der 2. Weltkrieg ein großer Segen für Deutschland als Nation !?« ( beide Themen existieren auch in vielen anderen Foren im Internet – obwohl diese beiden Themen zuerst von mir im HEIMKINDER-FORUM.DE eingestellt und eröffnet wurden ) :


Für all diejenigen die eine andere und sogar eine völlig entgegengesetzte Meinung vertreten :


»Die 3. Reichs-Zwangsarbeit-Tradition fortgesetzt in der BRD.«

»Die 3. Reichs-Zwangsarbeit-Tradition fortgesetzt ebenso in der 2. Republik : Österreich«


Ich verweise, in Zusatz zu meinem Verweis auf die relevante Fachliteratur / relevanten Sachbücher von PETER WENSIERSKI (2006), Schriften und Sachbücher von MANFRED KAPPELER (ca. 1971-2013), Sachbuch von JÜRGEN EILERT (2011) und Sachbuch von MATTHIAS WILLING (2003), und mehr als vier Dekaden von relevanten Schriften von HERBERT SCHUI (ca. 1968-2014), jetzt auch noch einmal auf diesen Diskussionsforum-Beitrag im HEIMKINDER-FORUM.DE

»Heimkinder warten auf ECHTE gerechte und angemessene ENTSCHÄDIGUNG für ihr Martyrium« !

»Auch deutsche und österreichische Opfer von Menschenrechtsverbrechen / Zwangsarbeit fordern eine gerechte und angemessene Entschädigung.«

@ http://heimkinder-forum.de/v3/board3-heim-talk/board7-offener-talk-heime/3322-warum-wurden-damalige-„heimkinder-zwangsarbeiter“-nicht-für-ihre-arbeit-bezahlt/index17.html#post392680 ( Beitrag 484, Samstag, 13. Juli 2013, um 02:46 Uhr und andere umliegende dortige Beiträge um diese Zeit ) ( wo inhaltlich ca. Mitte Juli 2013, sich - diesbezüglich - auch der sich im Ruhestand befindende ev. Pfarrer Dierk Schäfer, Klaus Linnenbrügger und auch Heidi Dettinger zu Wort melden )


Genaue juristische Perspektiven – einschließlich einem genau zutreffenden Präzedenzfall bezüglich "Zwangsarbeit" – sind, z.B., auch hier festgehalten:

»
Was ist mehr verwerflich, MENSCHENRECHTSVERLETZUNG / ZWANGSARBEIT zu „Kriegszeiten“ oder MENSCHENRECHTSVERLETZUNG / ZWANGSARBEIT zu „Friedensszeiten“? fragen „Ehemalige Heimkinder“« ( 28.12.2012 ) @ http://heimkinderopfer.blogspot.com.au/2010/12/was-ist-mehr-verwerflich.html .

.

Martin MITCHELL

unregistriert

12

Montag, 13. Januar 2014, 03:35

Heimkinder gegen Heimkinder : Banden-Mentalität : Mobbing-Kultur

.
Fakt ist --- insbesondere in der heutigen Bundesrepublik Deutschland --- im seit mehr als 23 Jahren Wiedervereinigten Deutschland ...

Der völlig unnütze »KLASSENKAMPF« unter den Ehemaligen Heimkindern ( ob sie nun den "Ehemaligen Heimkindern WEST" oder den "Ehemaligen Heimkindern OST" angehören oder älteren oder jüngeren Alters sind ): zwischen (A.) denjenigen die sich völlig mit den ihnen von ihren damaligen PEINIGERN UND AUSBEUTERN zugestandenen mit viel persönlichem Aufwand sehr langsam irgendwann mal ankommenden Hilfsmitteln zufrieden geben und (B.) denjenigen, die von ersteren als „ewig unzufrieden“, „unvernünftig“, „unverbesserlich“, „uneinsichtig“ und „wahnsinnig“ angesehen, beschrieben und beschimft werden, weil sie weiterhin öffentlich ihr Recht einfordern und auf eine anständige und angemessene Entschädigung bestehen.
.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Martin MITCHELL« (13. Januar 2014, 05:24) aus folgendem Grund: Änderung der Sub-Überschrift so dass sie mehr passend ist und der in diesem Beitrag mitgeteilten Information entspricht.


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gandalf (13.01.2014), analysis (14.01.2014)

Lighthope

unregistriert

13

Dienstag, 14. Januar 2014, 09:43

Re: Der 2. Weltkrieg ein großer Segen für Deutschland als Nation !?

Der Zweite Weltkrieg, was?

Da kann ich 100% mitreden, weil ich da immer eine EINS hatte in der Schule. Geschichte, war schon immer mein Fach! Der Zweite Weltkrieg, stand dabei ganz oben auf meiner Liste. Mein Vater sagte schon zu mir, ob ich da schon auf der Welt war. Weil Mich das sehr interessiert....

Jetzt wo ich so viel über den 2. Weltkrieg weiß, kommen Tage wo mich es triggert,... weil ich als erwachsener Mensch, das Wissen habe.

Es fing an, als ich mir zum ersten Mal Schindlers Liste ansah, in der Schule. Da wir in der Schule auch einen Videoraum hatten. Mir viel gleich auf, das unser Lehrer den Film massiv geschnitten hat, um Details vorzuhalten, die nicht für Schüler geeignet sind! Aber einen Fehler sah ich doch beim schneiden. Man konnte kurz das Konzentrationslager sehen, wo man Leichenberge sah. Wo Der SS-Mann Armon Göth befohlen hat, alle Leichen zu verbrennen. Aber nur paar Sekunden lang konnte man das sehen. Ich wollte wissen, warum und wie so?

Ich wusste mehr und mehr:

Kulissen... Hintergründe.... Die Tätern... Die Opfern... Arier... Juden... Wissen und Geschichte usw. etc.

Einfach alles, was man über den 2. Weltkrieg wissen muss. Habe sehr viele DVDs davon: Filme, Dokumentationen, und Überlebende die von Holocaust berichtet haben. Die auch wirklich dabei waren. Das sind auch die besten DVDs! Denn ich möchte mich von Hollywood nicht veraschen lassen! Es gibt Filme, wo man einfach Dinge da stellt, die nie so abgelaufen war. Das was die Überlebenden berichtet haben, dass glaube ich auch.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

analysis (14.01.2014)

Heimkind

unregistriert

14

Dienstag, 14. Januar 2014, 13:04

Re: Der 2. Weltkrieg ein großer Segen für Deutschland als Nation !?

hallo martin,

hast du Dreamer2013 und ninguno gefragt, ob du ihre unterhaltung kopieren und weiter verbreiten darfst?

Martin MITCHELL

unregistriert

15

Mittwoch, 15. Januar 2014, 01:24

Wichtige Auseinandersetzsungen Im Öffentlichen Domain.

.
Es handelt sich in keinem öffentlichen Diskussionsforum um "private Unterhaltung" geschweige denn "vertrauliche Unterhaltung"; es ist alles im »öffentlichen Domain«, von den Teilnehmern selbst ins »öffentliche Domain« gestellt.

Ich alleine übernehme und trage die volle Verantwortung für die „Weiterverbreitung“ der öffentlichen Diskussion, die WO AUCH IMMER IM WELTWEITEN NETZ STATTFINDET; dazu braucht es, m.E., keiner Genehmigung der sich äussernden Personen. Natürlich bin ich jeweils verpflichtet korrekt zu zitieren und zur Quellenangabe – Verpflichtungen an die ich mich immer ganz genau halte.
.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Martin MITCHELL« (15. Januar 2014, 04:24)


Martin MITCHELL

unregistriert

16

Mittwoch, 15. Januar 2014, 01:29

Es ist 100prozentig bewiesen! = It's been proven beyond all reasonable doubt!

.
Ich hatte auch Anlass in den letzten 24 Stunden mehrmals diesen Beitrag im HEIMKINDER-FORUM.DE zu posten; „mehrmalsweil man immer wieder versucht – insbesondere im HEIMKINDER-FORUM.DE solche Information auszuklammern und zu begraben:


Es ist 100prozentig bewiesen! = It's been proven beyond all reasonable doubt!


.
»Die 3. Reichs-Zwangsarbeit-Tradition fortgesetzt in der BRD.«

»Die 3. Reichs-Zwangsarbeit-Tradition fortgesetzt ebenso in der 2. Republik : Österreich «


Nicht nur SCHLARAFFIA MATRATZEN war an ZWANGSARBEIT beteiligt vor dem Kriege/im Kriege, aber auch wieder nach dem Kriege !


.
Es ist bewiesen ohne jeden Zweifel:

„In deinem geliebten Westdeutschland ( ca. 1945-1972-1985 )“ – Boardnutzer »ninguno« ( Andreas ) – „während sie eingesperrt waren – Arbeit / schwere Arbeit, die Kinder viele noch nicht einmal 14 Jahre alt und Jugendliche bis zum Alter von 21 Jahren 8-10 Stunden und mehr am Tag, in heimeigenen Geschäftsunternehmen, Fremdhaushalten und auf Bauerhöfen, in der Landwirtschaft und im Moor und in Großwäschereien und für die Industrie generell und ganz speziell, überall unfreiwillig und unter Zwang und Gewalt unentlohnt verrichten mussten“ = und dies wird per »ILO-Definition« als "Zwangsarbeit" definiert --- und ist auch dir als solche "Zwangsarbeit" bekannt - auch wenn du es bevorzugst es jetzt zu leugnen und Augen und Ohren for diesen Fakten zu verschließen !

It is proven beyond all reasonable doubt:

'In your beloved West Germany ( ca. 1945-1972-1985 )' – Boardnutzer »ninguno« ( Andreas ) – 'whilst incarcerated and locked away – labour / heavy labour, that children many not even 14 years of age and youth up until the age of 21 had to perform 8-10 hour and more per day, in institutional-business-enterprises, in households and on farms, in argiculture and in peat-bogs and industrial laundries, and for industrial enterprises generally and very specifically, everywhere involuntarily and under the use of force and under the use of violence, and without pay' = according to the »ILO-Definition« this is known as "Forced Labour"/"Slave Labour" --- and it is equally known to you as such "Forced Labour"/"Slave Labour" – even if you presently prefer to deny it and to close eyes and ears to these facts !
.
. [/color

.

Heimkind

unregistriert

17

Mittwoch, 15. Januar 2014, 05:09

Re: Der 2. Weltkrieg ein großer Segen für Deutschland als Nation !?

(...) dazu braucht es, m.E., keiner Genehmigung der sich äussernden Personen.

hallo martin,

deine meinung interessiert den gesetzgeber nicht. es gibt geltende gesetze, auch fürs internet, sonst könnte ja jeder alles was ihm unter die nase kommt kopieren und weiter verbreiten!
ich bin verantwortlich für die einhaltung der gesetze auf meiner seite und ich bitte dich die genehmigung von den beiden einzuholen und hier zu posten, oder deine beiden beiträge über ihre diskussion hier zu löschen! danke!

geltende gesetze:
>> Urheberrechtsgesetz und Verstöße

Heimkind

unregistriert

18

Mittwoch, 15. Januar 2014, 05:35

Re: Der 2. Weltkrieg ein großer Segen für Deutschland als Nation !?

zu deinem beitrag >> Der 2. Weltkrieg ein großer Segen für Deutschland als Nation !? möchte ich folgendes anmerken:
hast du dir auf der webseite von prof. dr. herbert schui das impressum genau durchgelesen?

hier steht folgendes:

Zitat

Copyright:

Inhalte, Gestaltung und Struktur sind gedankliches Eigentum von Prof. Dr. H. Schui bzw. der jeweiligen Urheber. Alle Bestandteile dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung oder die Verwendung von Texten, Textteilen, Bildern oder Logos bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung von Prof. Dr. Herbert Schui bzw. des jeweiligen Urhebers.

quelle >> Prof. Dr. Herbert Schui: Impressum

ich bitte dich auch hier eine schriftliche genehmigung einzuholen oder deinen beitrag zu löschen! danke!

Martin MITCHELL

unregistriert

19

Mittwoch, 15. Januar 2014, 10:51

Dieser von mir in diesem Forum eröffnete Thread UND andere von mir in diesem Forum eröffnete Threads.

.
Hallo Forumsbetreiberin/Admin. von WIR-HEIMKINDER.AT

Hallo Evi,

ich schlage mich hier in Süd Australien gerade mit einer wochenlangen Hitzewelle von 45 Grad im Schatten ohne Klimaanlage, Stromausfällen und möglichen verheerenden Bränden herum und habe weder Zeit noch Lust irgendwelche Genehmigungen / Zertifikate von einem »
Dreamer2013« ( den ich als Freund ansehe und er mich ganz bestimmt ebenso als solchen ansieht ) oder diesem »ninguno« ( der mir feindselig gegenüber steht ) einzuholen, noch Prof. Dr. Herbert Schui anzuschreiben und unnütz zu belästigen um ihn zu fragen ob ich auf seinen Lebenslauf hinweisen darf. – Daher, bitte lösche all die Beiträge aus Deinem Forum die ich getätigt habe, die Du in good conscience und „dem Gesetz gemäss“ meinst nicht verantworten zu können.

Ich werde mich dann zukünftig auch mehr mit dem Schreiben und Veröffentlichen von Beiträgen in Deinem Forum zurückhalten und mich stattdessen auf die vielen anderen europäischen Foren konzentrieren in denen ich ebenso schreibe, d.h. ehrenamtlich Öffentlichkeitsarbeit für Ehemalige Heimkinder leiste.

Everybody be happy and have a nice day.

Martin

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Martin MITCHELL« (15. Januar 2014, 18:58) aus folgendem Grund: Buchstabierungsfehlerbehebung


Heimkind

unregistriert

20

Mittwoch, 15. Januar 2014, 11:48

hallo martin!

(...) noch Prof. Dr. Herbert Schui anzuschreiben und unnütz zu belästigen um ihn zu fragen ob ich auf seinen Lebenslauf hinweisen darf.

du hast nicht nur auf den lebenslauf hingewiesen, sondern den ganzen lebenslauf kopiert und hier ins forum gestellt.
prof. dr. schui hat das ausdrücklich untersagt!

Daher, bitte lösche all die Beiträge aus Deinem Forum die ich getätigt habe, die Du in good conscience und „dem Gesetz gemäss“ meinst nicht verantworten zu können.

werde ich machen. es gibt gesetze die eingehalten werden müssen.

Ich werde mich dann zukünftig auch mehr mit dem Schreiben und Veröffentlichen von Beiträgen in Deinem Forum zurückhalten und mich stattdessen auf die vielen anderen europäischen Foren konzentrieren in denen ich ebenso schreibe, d.h. ehrenamtlich Öffentlichkeitsarbeit für Ehemalige Heimkinder leiste.

soll mir recht sein martin. wenn du der meinung bist, dass das österreichische internetrecht für dich keine gültigkeit hat, so irrst du. mein job hier ist es darauf zu achten, dass diese gesetze eingehalten werden. ich bin nicht willens für dich dann den kopf hinzuhalten, falls jemand die urheberrechtsverletzung zur anzeige bringt!
in unserem forum lesen tägl. ämter und menschen mit, die uns nicht so gut gewogen sind, die nur darauf warten, dass sie uns eines auswischen können, - die gelegenheit werde ich ihnen nicht bieten...

tut mir leid, wenn du das nicht verstehen willst und ich wünsche dir alles gute!

Thema wurde editiert Die betreffenden Beiträge wurden gelöscht!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heimkind« (15. Januar 2014, 11:58)