Sie sind nicht angemeldet.

  • »chris-aus-eggenburg« ist männlich
  • »chris-aus-eggenburg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 27. Mai 2016

Aktivitätspunkte: 103

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. Mai 2016, 19:46

Maria Enzersdorf

Ich weis nicht mehr in welcher Gruppe ich da war, aber es gab da eine Tante Agnes falls das jemandem bekannt ist.
In meiner Gruppe hatte ich damals guten Kontakt zu einer Doris H, wir waren zwar kein Paar aber haben uns wirklich gut verstanden.
Weiters erinnere ich mich noch an Sabine W, Gregor M, und Weinberger ( den Fresssack der jedes Pausenbrot angeleckt hat um es als seines zu markieren ). Weinberger, wenn du das liest ..... das war nicht ok, aber das weist du hoffentlich e.
Ich bin von dort das erste mal ausgerissen, hab es aber nur bis Kaltenleutgeben geschafft, dort wurde ich aufgegriffen ( ich war damals etwa 8 ).
In Meiner Zeit in Maria Enzersdorf durfte ich mich als "Ministrant" beweisen ( mehr muss ich glaub ich nicht mehr sagen ).
Ich kann mich auch an das Bad erinnern, war mit Wellenfunkion ausgestattet und dort hab ich schwimmen "gelernt".
Die Art von Erziehung wurde hier e schon bekanntgegeben, also erspar ich mir Wiederholungen an dieser Stelle.
Von dort wurde ich dann in die Hinterbrühl überstellt. Kann mich noch genau erinnern, wir ( Klosterschwester ) und ich fuhren in einem weißen VW-Bus mit dem bergauf kaum was weiterging ( lahme Gurke gggg ).

Bei Fragen einfach anschreiben
Gruß Chris

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

matzinger-heimkind (30.05.2016), koarl (30.05.2016)