Sie sind nicht angemeldet.

heimkind77

Anfänger

  • »heimkind77« ist männlich
  • »heimkind77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 16. März 2016

Aktivitätspunkte: 243

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

1

Samstag, 19. August 2017, 18:36

zahnklinikbus

jeder der auf der hohen warte war kann sich sicher an den zahnklinikbus erinnern - während der schulzeit am vormittag wurden wir aus der klasse herausgeordert in den zahnklinikbus - ich vermute auch die beiden ärztinnen - es waren doch immer die gleichen -oder ? - waren sadistisch veranlagt - haben mir riesige
löcher in meine zähne gebohrt bis zum kiefer hinunter - während die beiden dummen gören irgendeine total belanglose unterhaltung führten und sich absolut nicht dafür interessierten ob mir das weh tut oder nicht.

ein unvergessliches erlebnis der besonderen art.

pervers : ein zuckerl zum abschluss der behandlung

wie mir heute erscheint war das doch auch Teil der Zermürbungstaktik aus der NS-Zeit - eigentlich unglaublich und allein für diese qualen hätte ich gerne mindestens 30K schmerzensgeld

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jocki (21.08.2017)

John

Anfänger

  • »John« ist männlich

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 11. Januar 2013

Aktivitätspunkte: 83

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 20. August 2017, 13:11

Die Ersten werden die letzten sein

Die Sprüche kenn ich.....sind sowohl von Toufar wie von Jochum..Hatte beide in den Jahren 1965 bis 1969 in der Gruppe 4.
Der Relgigionslehrer hieß (wird auch bei dir so gewesen sein) Barilits und war ein ganz nervöser kaum belastbarer älterer Herr .....
Über das Erlebte mit dem Zahnbus kann ich mich nur mehr ganz dumpf erinnern...Aber wird wohl so sein. Weil gequält hab`ns uns damals ja fast immer und überall. (Ich denke mit Graus nur an den Wäschetausch. Und da fehlte dann ein Trumm!! na servas..)

Wir alle haben es aber (mehr oder weniger) irgendwie geschafft und überlebt. Leider nicht allle...in Gedenken an jene.

John

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ernestro (21.08.2017)

heimkind77

Anfänger

  • »heimkind77« ist männlich
  • »heimkind77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 16. März 2016

Aktivitätspunkte: 243

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 20. August 2017, 14:22

Re: zahnklinikbus

richtig - das war der toufa - der barilits in religion - von denen hab ich die sprüche ? Ich dachte mir die kennt jeder der religionsunterricht auf römisch - katholisch hatte.

ich war ja immer derjenige der das dienstzimmer aufräumen 'durfte' -der toufa war ein totales schwein - abends 'durfte' ich bier vom fleischhauer in der barawitzkagasse holen - das war im nachtdienst schnell leer - die erzieher haben damals ja auch geraucht wie die voest - und am nächsten morgen war durch die sauferei und raucherei die husterei im gang - dem tufa seine unart war es, im dienstzimmer ein kaffehäferl vollzurotzen mit spucke - die grausliche grünbraune spucke vom suff und zu viel tabak... mir hat total gegraust davor. Das war immer so - nicht einmal.

trotzdem war dieser dienst ein besserer als der klo-dienst.

putzpersonal hat es ja nicht gegeben.

ich hab das überlebt - alles - aber nur ganz knapp - mir gehts besser als so manchen mitmenschen mit normaler kindheit - also auf psychischer ebene - materialist war ich nie und werde ich nie sein.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

koarl (21.08.2017), jocki (21.08.2017)

John

Anfänger

  • »John« ist männlich

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 11. Januar 2013

Aktivitätspunkte: 83

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 20. August 2017, 19:41

Nicht nur gequälte Kindheit,sondern gebranntmarkt

Was die dort aufgeführt haben, war schlicht ein Wahnsinn. In all den Jahren haben Mitmenschen bei meinen teilweisigen Ausführung gemeint, daß das nie wahr sein konnte. Erst jetz wachen viele "Ungläubige" auf. Inklusive Künstler, Politiker, etc. Karl und unseren Forumkollegen sei Dank.

Was haben wir da alles mitgemacht. Von grindigen Erziehern die in Häferl spuckten, über organisierte Fressorgien der "Pädagogen",usw. Für uns blieben halt die Schleifer mit ihren Kollektivstrafen (wenn z.B.einer "entwichen" ist, musste die ganz Gruppe büßen (Bärengang,Häschenhüpfen, Kniebeugen,Schranzhocke, etc) aber "draussen" hat uns das niemand geglaubt.

Ich bin mir nicht sicher ob ich dich kennen sollte. Ich war jedenfalls (wie in meinem Profil geschrieben) von 1965 bis 1969 auf der Grp.4- Toufar und Jochum- Stammerzieher, Springer u.a.Wolf, dann " ein Tiroler Lackl", Namen entfallen.

Und dann war noch die Umgebung daheim beim Ausgang. Schon von Weiten sichtbar. (Haarschnitt) Stempel (EHW) meist sichtbar am Rücken des Hemdes, sogar die Socken hatten den Stempel. Daher rümpften Leute die Nase und meinten.: (des is ana aus an Heim. Ein schlimmer Bua, der net folgen tuat, seinen Eltern, aber durt - im Heim -weans eahm scho katholisch moch`n und die Wadl`n viere richten) Ja , so war das damals, das Mitgefühl der Bevölkerung. :girl_cray2.gif:

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ernestro (21.08.2017), koarl (21.08.2017), jocki (21.08.2017), Boney111 (24.08.2017)

heimkind77

Anfänger

  • »heimkind77« ist männlich
  • »heimkind77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 16. März 2016

Aktivitätspunkte: 243

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

5

Montag, 21. August 2017, 13:46

Re: zahnklinikbus


Ich bin mir nicht sicher ob ich dich kennen sollte. Ich war jedenfalls (wie in meinem Profil geschrieben) von 1965 bis 1969 auf der Grp.4- Toufar und Jochum- Stammerzieher, Springer u.a.Wolf, dann " ein Tiroler Lackl", Namen entfallen.
:girl_cray2.gif:


dann kennen wir uns vielleicht - zumindest war ich auch ungefähr 1968 bis 1973 auf der gruppe vier - mit den selben erziehern die du nennst - war auf der gruppe so ein grosser altersunterschiede zwischen den kindern?

da gabs dann auch noch den jockl - ein perversling der sonderklasse : im oberen teil des gartens vor der schönen, damals sehr verfallenen villa - veranstaltete er mal ein reit und springturnier - mit ein paar kindern - wir waren die pferde und natürlich mussten wir nackt springen - ich versteh nicht wie das stattfinden hat können - es hat keiner von uns etwas dagegen gesagt oder sich irgendwie gewehrt oder nicht mitgemacht - es hat auch niemand verwundert geschaut - es war nur ein kleiner teil der gruppe von ca. 5 bis 6 kindern. Vielleicht hat er das auch mehrmals abgehalten - ich war nur einmal dabei.

angeblich hat der jockl sich dann jahre später im wald mit einem revolver erschossen - das passt eigentlich ganz gut zu ihm - ob das auch stimmt weis ich nicht.

heimkind77

Anfänger

  • »heimkind77« ist männlich
  • »heimkind77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 16. März 2016

Aktivitätspunkte: 243

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

6

Montag, 21. August 2017, 13:54

Re: zahnklinikbus

Und dann war noch die Umgebung daheim beim Ausgang. Schon von Weiten sichtbar. (Haarschnitt) Stempel (EHW) meist sichtbar am Rücken des Hemdes, sogar die Socken hatten den Stempel.

war das nicht einfach das Zeichen der Stadt Wien ?
also dieses wappen - das war ja auch überall drauf oder - auf den bettdecken und einfach überall

seither mag ich dieses wappen überhaupt nicht - bis heute nicht - mich hätte es nicht gewundert wenn die mir dieses wappen eintätowiert oder mit einem brandstempel auf meinen körper aufgetragen hätten

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Boney111 (24.08.2017), scheinbar (27.08.2017)

jocki

Profi

Beiträge: 381

Aktivitätspunkte: 3482

Danksagungen: 1542

  • Nachricht senden

7

Montag, 21. August 2017, 19:02

Re: zahnklinikbus

Auch wir am W-berg hatten so eine Fleischhauerin als Zahnärztin. Bei uns war die immer auf der Krankenabteilung. Einmal wurde ein Kind von der Krankenschwester mit falschem Namen aufgerufen. Ich hatte den richtigen dazwischen gerufen, hat mich die Krankenschwester gleich zusammengeschimpft. Als ich an der Reihe bei der Zahnärztin war, sagte die Schwester zu der Ärztin: "Der können sie ruhig weh tun, die war frech." Ich sagte ihr noch einmal den richtigen Namen von dem Mädchen, aber das war ihr egal. Erst später als wir alle fertig waren, ist sie draufgekommen, daß ich doch recht hatte. In der Hölle soll sie schmoren.

lg Jocki

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

koarl (23.08.2017), Ernestro (23.08.2017), Boney111 (24.08.2017)

heimkind77

Anfänger

  • »heimkind77« ist männlich
  • »heimkind77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 16. März 2016

Aktivitätspunkte: 243

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 12. September 2017, 20:24

Re: zahnklinikbus

der toufa war ja auch der ärgste: was er oft gemacht hat : nach dem abendessen ist er von der gruppe verschwunden und hat im direktionszimmer telefoniert - lange telefoniert - bis zu einer stunde. In der Zwischenzeit war in der Gruppe natürlich alles drunter und drüber - endlich konnte man toben und was auch immer - es war endlich keine aufsicht da. Wie er vom Direktionszimmer im Erdgeschoß auf die Gruppe zurückgekommen ist - gab es Strafmaßnahmen wegen der Unruhe und weil es ja geheissen hat - stille beschäftigung : Pastonaden auf die nackten fusssohlen mit irgendeinem holzteil - glaub es war ein linieal - 50 oder mehr Kniebeugen - Ohrfeigen - Hintern aushauen - alles aber mit heftigen Schmerzen und der hat richtig hingehaut nicht nur ein bisschen. Und - es hat ihm spass gemacht.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ernestro (13.09.2017), Boney111 (13.09.2017), jocki (22.09.2017)

Verwendete Tags

hohe warte