Sie sind nicht angemeldet.

Sternchen

Anfänger

  • »Sternchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 29. September 2018

Aktivitätspunkte: 26

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

1

Samstag, 29. September 2018, 17:45

Kindererholungsheim Gaaden

Hallo :-)

Im Gegensatz zu vielen von euch ist meine Geschichte lang nicht so schlimm. Dennoch betreibe ich aktuell Ausarbeitungsarbeit und habe aus diesem Grund auch etwas zum Kindererholungsheim Gaaden gesucht, aber kaum etwas gefunden. Ich war auch tatsächlich nur 3 Wochen dort, ehe ich dann zu meinen Pflegeeltern gekommen bin. Meine Erinnerungen sind daher sehr verwaschen. Kurz danach dürfte das Heim ja auch ein Schulheim geworden sein, ich war im Mai/Juni 1987 dort und laut Internet wurde es 1987 als Schulheim weitergeführt. Ich wurde jedoch definitiv noch "auf Erholung" geschickt und es hieß auch noch "Kindererholungsheim". Nachdem ich auch hier in den Beiträgen kaum etwas zu dem Heim finden konnte, probiere ich es dennoch gezielt, ob jemand ebenfalls dort war und sich noch an etwas erinnern kann bzw. ob es auch Fotos aus dieser Zeit (vor allem von den Innenräumen) gibt. Das Gebäude selbst von außen findet man ja noch über die Googlesuchfunktion. Innenbilder jedoch keine und auch vom Außenbereich des Gartens sieht man kaum etwas. Vielleicht weiß hier ja jemand etwas davon, war eventuell selbst dort und möchte sich mit mir ein bisschen austauschen? Ich würde mich jedenfalls sehr freuen, auch wenn es "nur" 3 Wochen meines Lebens waren, aber im Gegensatz zu manch anderen von euch war das ja tatsächlich einfach "nur".

LG Sternchen

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ernestro (01.10.2018), Klagenfurt (03.10.2018), Boney111 (07.10.2018)

heimkind77

Anfänger

  • »heimkind77« ist männlich

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 16. März 2016

Aktivitätspunkte: 212

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Oktober 2018, 15:01

Re: Kindererholungsheim Gaaden

wusste gar nicht dass das ein heim war - ich wohne in der gegend und fahr bei dem haus oft vorbei.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Klagenfurt (03.10.2018), Boney111 (07.10.2018)

Sternchen

Anfänger

  • »Sternchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 29. September 2018

Aktivitätspunkte: 26

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 2. Oktober 2018, 19:32

Re: Kindererholungsheim Gaaden

Das Heim ist seit 2009 auch geschlossen, was ich so rausgefunden habe, wurde aber wie gesagt seit 1987 (ich nehme an ab September) als Schulheim geführt. Davor war es ein Heim für Kinder der Stadt Wien und zumindest bei mir wohl als "Erholung" verkauft. Keine Ahnung in wessen Besitz das Heim bzw. das Haus jetzt ist, dazu wurde ich nicht fündig. Generell findet man da auch recht wenig im Internet zu diesem Heim. Nur wann es eröffnet wurde und eben danach noch das Schulheim für Kinder, die von der Schule abstinent waren und dorthin geschickt wurden. Bei mir war es so, dass ich die drei Wochen hingeschickt wurde als Übergang von meinen leiblichen Eltern zu den Pflegeeltern und da noch einiges erledigt werden musste. So wurde es mir erzählt. Die MA 11 hat dazu überhaupt nichts gefunden, was ich auch spannend finde, weil ich natürlich dort war. Da enden die Aufzeichnungen jedoch kurz davor (März) mit der Empfehlung in ein Heim unterzukommen und beginnen erst wieder mit der Übernahme meiner Pflegeeltern im August, wobei ich wesentlich früher draußen war und auch schon bei ihnen war. Im Mai war ich dort, was ich auch nur anhand von Aufzeichnungen meiner leiblichen Mutter gefunden habe, sonst könnte ich das nicht mehr so eingrenzen. Leider weiß ich nicht mehr sehr viel, außer das ich viel Heimweh hatte und den Erziehern wohl auf die Nerven gefallen bin, weil ich nicht aufgehört habe zu weinen. Weitere Erinnerungen sind eher verschwommen, weshalb ich hier auch nach Leuten gesucht habe, die eventuell selbst dort waren und mir noch was erzählen könnten. Ich finde es ja schade, dass es von der MA 11 keine Aufzeichnungen dazu gibt, denn die Begründung, warum ich dorthin geschickt wurde, hätte mich von deren Seite schon auch interessiert und auch weiters, was im Heim dokumentiert wurde. Vielleicht hab ich ja noch "Glück" und jemand hier war dort oder kann sich besser erinnern als ich.

LG Sternchen

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Boney111 (04.10.2018), Ernestro (04.10.2018)

heimkind77

Anfänger

  • »heimkind77« ist männlich

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 16. März 2016

Aktivitätspunkte: 212

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

4

Samstag, 6. Oktober 2018, 06:25

Re: Kindererholungsheim Gaaden

so wie das aussieht - ist es ein mehrfamilienwohnhaus - ich kann auch mal stehen bleiben und genauer nachsehen -

die genauen gründe warum man in ein bestimmtes heim kommt, ist oft recht willkürlich - die hintergründe dazu wird man nicht erfahren - ich zb wurde mit 7 jahren von der hinterbrühl - ein heim mit nonnen - in die hohe warte überstellt - das war ein ziemlich arger 'sprung'. Das Heim in der hinterbrühl wurde aufgelassen wurde uns gesagt - und es war grad kein anderer platz als auf der hohen warte frei - ich hab mich damals sehr gewundert über diesen sprung aber es war niemand da den ich fragen hätte können was das soll. Für meine Mutter - die ich nur alle heiligen zeiten mal sah - oft auch jahre gar nicht - war die hohe warte ein Internat - obwohl am Eingang in grossen Lettern - irgendwas mit Schwererziehbare draufstand.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ernestro (06.10.2018), Boney111 (07.10.2018)

Sternchen

Anfänger

  • »Sternchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 29. September 2018

Aktivitätspunkte: 26

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

5

Freitag, 12. Oktober 2018, 21:43

Re: Kindererholungsheim Gaaden

Danke das ist sehr lieb von dir, aber nicht nötig ;-) Ich kann ja auch selbst hinfahren und mir ein Bild davon machen. Mich hätte es eher interessiert, wie es drinnen noch so ist und vor allem, wer dort war und mir davon noch ein bisschen erzählen könnte, aber ich vermute, da habe ich momentan kein Glück :-/

Hm okay, sehr schade, dass man das nicht mal im Nachhinein in Erfahrung bringen kann. Vor allem hat es sich ja doch auch nur um drei Wochen gehandelt. Diese drei Wochen auf oder ab wären dann im Endeffekt auch schon egal gewesen, nur mit dem Unterschied, dass ich in meinem mir bekannten Umfeld gewesen wäre und nicht in einem mir fremden und ohne Erklärung. Sehr erstaunlich finde ich es aber auch, dass es zur Überstellung so generell keine Aufzeichnungen gegeben hat, denn das kann ich mir eigentlich überhaupt nicht vorstellen.

Deine Geschichte klingt auch nicht sehr einfach und ich finde es ein Unding, sowas unerklärt einfach durchzuführen, aber das kann man wohl alles nicht mehr ändern.

Wie auch immer, danke jedenfalls, dass du dich auf meinen Post hin gemeldet hast!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Boney111 (14.10.2018)